Menü Schließen

Haus im Burgenland

Dieses Grundstück mit den darauf befindlichen Gebäuden liegt im Nahbereich des Gemeindehauses direkt an die Angerstraße anschließend. Die Lage des Grundstückes ist eben, die Figuration rechteckig. Die umliegenden Grundstücke sind mit Wohn- und Nebengebäuden bebaut.
Festgehalten wird, wie bereits vorerwähnt, dass in unmittelbarer Nähe sich das Gemeindeshaus bzw. auch die Wallfahrtskirche von Ollersdorf im Burgenland befindet.
Infrastruktur:
Sämtliche infrastrukturellen Gegebenheiten, wie Gaststätten, Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Gebrauch, Kindergarten und Volksschule, Bankomat, etc. sowie öffentliche Haltestellen (Bus) befinden sich in näherer Umgebung und sind auch noch zu Fuß erreichbar.
Gebäudebeschreibung Wohngebäude:
Wie dem Plan zu entnehmen, wurde für dieses Haus 2004 die Baufreigabe erteilt. Die Benützungsfreigabe stammt aus dem Jahr 2005.
Das Haus hat, abgesehen von einem Erker, quadratische Grundrissform, ist zweigeschoßig ausgeführt (Keller- und Erdgeschoß).
Der Keller ist in Massivbauweise errichtet und liegt großteils unter Niveau. Beim Erdgeschoß handelt es sich um ein Fertighaus „Bau mein Haus, Type Individuell“.
Im Erdgeschoß des Hauses vorhanden sind Räumlichkeiten wie folgt: Wohnen/Essen, Küche, Speis, Windfang mit Vorraum und Dielenbereich, WC, Schlafzimmer, Bad sowie zwei Kinderzimmer.
Der Keller wird in Teilbereichen bewohnt, vorhanden sind Räumlichkeiten wie folgt: Garage, Keller 7 und Keller 8, Waschküche, Keller 6, Keller 5, Gang und Vorraum, Keller 4, Keller 7, Keller 2 sowie Keller 1.
Festgehalten wird, dass die Bezeichnung der Kellerräume planbezogen wurde und nicht nutzungsbezogen. Wie bereits vorher erwähnt, wird der Keller teilweise für Wohn-zwecke verwendet.
Der Dachboden/Spitzboden ist nicht ausgebaut und wird für Lagerzwecke genutzt.
Dem Haus ist an der West- und Südseite eine Terrasse angeschlossen mit einer Stiege zum Garten.
Der Eingang in das Haus erfolgt über eine Vorlegstufe von der Straßenseite aus mit einem balustradenartigen Geländer.
Die Zufahrt zur Garage erfolgt über eine Abfahrtsrampe.
Keller- und Erdgeschoß sind über eine gewendelte Stiege verbunden, der Aufstieg zum Dachraum erfolgt ausschließlich über eine ausziehbare Treppe.
Holzhütte:
Pläne und Bewilligungen für diese Holzhütte liegen mir nicht vor.
Die Holzhütte hat eine Größe von ca. 6 m x 4 m und besitzt einfache Fundierung. Der aufgehende Bereich ist in Holzriegelwänden hergestellt und außenseitig mit Holzbrettern verkleidet. Die Hütte besitzt ein Pultdach mit einer Trapezblecheindeckung. Als Fußboden vorhanden ist ein Waschbetonplattenbelag. Gleichfalls vorhanden ein Waschbetonplattenbelag bei der Terrasse an die Hütte anschließend, mit einem Waschbetonplattenbelag als Zugang zur Wohnhausterrasse. Der nordseitige Teil der Holzhütte ist mit einem Schiebetor geschlossen, der südseitige Bereich ist offen. Öffentliche Anschlüsse sind keine eingeleitet, der Zustand ist als gut zu bezeichnen.
Außenanlagen und Einfriedungen:
Die Zufahrt zur Garage erfolgt über eine Rampe mit Bitukiesbelag und ist aufgrund des Geländers eine Brüstungsmauer vorhanden mit Silikatabrieb und Granitplatten abgedeckt.
Der Zugang zum Haus erfolgt über eine Vorlegstufe, gleichfalls mit Granitplatten belegt und einem balustradenartigen Geländer. Auch hier ist der Zugang bis zur Stiege mit Bitukiesbelag versehen.
Straßenseitig besteht eine Einfriedung aus Sockel- und Pfeilermauerwerk in Ortbeton mit einem Aluzaun, ein Einfahrtstor und eine Türe bestehen nicht.
Als Traufenpflaster um das Haus vorhanden sind Porphyrplatten mit einem Randleistenabschluss.
An das Haus zur West- und Südseite angeschlossen ist eine Terrasse mit Granitplattenbelag mit einem Geländer als Provisorium bzw. fehlt das Geländer. Von dieser Terrasse führt eine einläufige Stufe mit Granitplatten belegt ohne Geländer zum Niveau des Gartens, wo der Waschbetonplattenbelag zur Terrasse bei der Holzhütte hin besteht.
Der rückwärtige Bereich (westseitige Gartenteil) ist mit Stabgitterzaun eingefriedet und befindet sich eine Türe sowohl nord- als auch südseitig und wird in diesem Bereich der Hund gehalten.
Im Garten aufgestellt mobil ohne Marktwert ist ein Pool.
Die nicht bebauten und befestigten Flächen stellen eine Grünzone dar ohne Bepflanzung.

Grundstücksgröße: 875 m²
Objektgröße: 137,57 m²

Schätzwert: 276.500,00 EUR
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs: Einbauküche
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 6.500,00 EUR
Vadium: 27.650,00 EUR
Geringstes Gebot: 230.000,00 EUR

Langgutachten:

Langgutachten (pdf) (4601 KB)

Lageplan:

Mappenblatt (872 KB)

Grundriss(e):

Einreichplan Erdgeschoß (758 KB)
Einreichplan Kellergeschoß (645 KB)

Foto(s):

             

Dienststelle:

BG Güssing (310)

Aktenzeichen:

6 E 8/22x

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

01.07.2022

Versteigerungstermin:

am 29.8.2022 um 11:00 Uhr

Versteigerungsort:

Bezirksgericht Güssing, Verhandlungssaal A, 1. Stock

Telefonkontakt:

03322/42285 23

Ort und Zeit der Einsichtnahme:

Bezirksgericht Güssing, 1. Stock, Zi.Nr. 1.08 von 08:00 bis 12:00 Uhr

Sonstiges:

Eine Verzichtserklärung betreffend der Steuerfreiheit gemäß § 6 Abs 1 Z 9 lit. a UStG wurde von den verpflichteten Parteien nicht abgegeben.
Interessierte Bieter und Bieterinnen haben mitzubringen: einen amtlicher Lichtbildausweis [und einen Staatsbürgerschaftsnachweis], gegebenenfalls einen Firmenbuchauszug bzw. eine Spezialvollmacht.
Als Sicherheitsleistung kommen nur Sparurkunden in Betracht (§ 147 Abs 1 2. Satz EO). Diese Sicherheitsleistung (=Vadium) hat zumindest 10 % des Schätzwertes zu betragen (siehe unten). Das Sparbuch kann somit auch einen höheren Betrag aufweisen. Dies kann – im Hinblick auf die weitere Zinsbelastung – einen Vorteil darstellen.
Bei dieser Versteigerung sind auch die Bestimmungen des Burgenländischen Grundverkehrsgesetz anzuwenden (Burgenländisches Grundverkehrsgesetz 2007 – Bgld. GVG 2007; LGBl.Nr. 25/2007 in der aktuellen Fassung)
Bitte beachten Sie die allgemeinen Hinweise [Anhang zum Edikt]


Grundbuch:

31036 Ollersdorf

EZ:

1540

Grundstücksnr.:

2569/3

BLNr:

1 und 2

Liegenschaftsadresse:

Angerstraße 13

PLZ/Ort:

7533  Ollersdorf im Burgenland


Veröffentlicht unter bis 500.000 Euro, Burgenland, Einfamilienhaus, Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 × 5 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Versteigerungs Katalog aus Österreich