Menü Schließen

Immobilie Bezirk Liesing

Eine bevorstehende Zwangsversteigerung eines Einfamilienhauses in der Wohngegend Vizanigasse, 1230 Wien, bietet Anlegern und Familien eine seltene Gelegenheit. Gelegen in der ruhigen und charmanten Bezirk Liesing, der sich im südwestlichen Teil der österreichischen Hauptstadt Wien befindet, ist diese Immobilie aufgrund ihrer guten Lage und ihres Potenzials ein Investment.

Das Objekt wird im Bezirksgericht Liesing unter dem Aktenzeichen 9 E 24/22p geführt und die Versteigerung ist für den 15. September 2023 um 10:30 Uhr angesetzt. Besichtigt werden kann das Haus vor Ort am 5. September 2023 um 08:00 Uhr.

Das Einfamilienhaus mit einer Grundstücksgröße von 515 m² befindet sich derzeit in einem unvollendeten Zustand, da der Umbau unterbrochen wurde. Nichtsdestotrotz ist das Grundstück aufgrund seiner ausgezeichneten Lage in Liesing mit einem Schätzwert von 470.000 EUR angegeben.

 

Grundstücksgröße: 515 m²


Schätzwert: 470.000,00 EUR

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Vadium: 47.000,00 EUR

Geringstes Gebot: 470.000,00 EUR


Sonstige Hinweise:

Es wird empfohlen von der Besichtigungsmöglichkeit Gebrauch zu machen.


 

 

Langgutachten:

Langgutachten (pdf) (3457 KB)
Beilagen zum Langgutachten (3176 KB)

Lageplan:

Lageplan (290 KB)

Grundriss(e):

Grundriss KG (215 KB)
Grundriss Obergeschoß (358 KB)
Schnitt A (201 KB)
Schnitt B (171 KB)
Übersichtsplan (246 KB)
Grundriss Erdgeschoß (651 KB)

Foto(s):

     

Dienststelle:

BG Liesing (018)

Aktenzeichen:

9 E 24/22p

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

26.05.2023

Versteigerungstermin:

am 15.09.2023 um 10:30 Uhr

Versteigerungsort:

Bezirksgericht Liesing, 1230, Haeckelstraße 8, Saal II (1.Stock)

Telefonkontakt:

+4318697647-46

Besichtigungszeit:

05.09.2023 um 08:00 Uhr an Ort und Stelle in Anwesenheit eines Gerichtsvollziehers
Die Besichtigung ist grundsätzlich von der verpflichteten Partei und Dritten zu dulden.
Sollte der Zugang nicht gewährleistet werden, kann über rechtzeitigen Antrag eines Bietinteressenten oder des betreibenden Gläubigers ein Besichtigungstermin mit Schlosser festgesetzt werden.

Ort und Zeit der Einsichtnahme:

MO – FR 08:00 – 12:00 Uhr, Zimmer 7/Erdgeschoss
Gegen Kostenersatz können Ablichtungen angefertigt werden.

Sonstiges:

Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Ohne Anrechnung auf das Meistbot sind zu übernehmen:
• Dienstbarkeit des Gehens, Fahrens, Parkens gem Pkt 13. Nachtrag zum Kaufvertrag 2020-05-14 über Gst 262/28 für Gst 262/29
Alle Bieter müssen einen gültigen Lichtbildausweis und einen Staatsbürgerschaftsnachweis (v.a. Reisepass, NICHT Führerschein, NICHT Berufsausweise) vorlegen. Auf das Wr. AusländergrunderwerbsG wird hingewiesen.
Vollmachten müssen beglaubigt sein.
VADIUM: Es werden ausschließlich Sparbücher (keine Sparkarten oder Sparkonten) akzeptiert, die mit Losungswort gesichert sind oder auf den Namen des identifizierten Kunden lauten.
Gemäß § 146 EO wird von den gesetzlichen Versteigerungsbedingungen in folgendem Punkt abgegangen:
Folgender Betrag wird der Versteigerung als geringstes Gebot zugrundegelegt: EUR 470.000,–
Die verpflichtete Partei hat keine Erklärung im Sinn des § 6 Abs.1 Z.9 lit.a UStG 1994 abgegeben.


Grundbuch:

01802 Erlaa

EZ:

707

Grundstücksnr.:

262/28

BLNr:

7

Liegenschaftsadresse:

Vizanigasse 2

PLZ/Ort:

1230 Wien


Veröffentlicht unter bis 500.000 Euro, Einfamilienhaus, Österreich, Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Versteigerungs Katalog aus Österreich