Menü Schließen

Haus in Strasshof Nö

Im Herzen der Marktgemeinde Strasshof, einer charmanten Gemeinde im Bundesland Niederösterre ich, steht ein Wohnhaus, das einzigartige Wohnmöglichkeiten bietet. Bekannt für ihre lebendige Kultur und ihre reiche Geschichte, ist Strasshof ein attraktiver Wohnort, der sowohl Ruhe und Entspannung als auch eine Fülle an Freizeitaktivitäten bietet.

Laut den zur Verfügung gestellten Informationen ist für dieses massiv gebaute Wohnhaus derzeit kein Energieausweis vorhanden. Das Wohnhaus wird momentan von der zweiten Verpflichteten Partei bewohnt, die ein lebenslanges und unentgeltliches Fruchtgenussrecht an dem Liegenschaftsanteil besitzt. Dieses Recht ermöglicht es der Partei, alle Nutzen und Einnahmen aus der Immobilie zu ziehen, wobei sie ebenfalls für alle Betriebs- und Instandhaltungskosten der Liegenschaft, öffentliche Abgaben und Versicherungsprämien aufkommen muss.

Das Wohnhaus, das 1967 erbaut wurde und eine harte Dachung aufweist, besteht aus einem Kellergeschoss, einem Erdgeschoss und einem ersten Stock. Ein bemerkenswerter Aspekt dieses Hauses ist ein Zubau, der ein Vorzimmer und ein Abstellzimmer beinhaltet. Es ist zu beachten, dass keine Unterlagen zu diesem Zubau bei der zuständigen Baubehörde vorliegen.

Die Immobilie ist mit Kunststofffenstern ausgestattet und einige von ihnen verfügen über Außenjalousien. Die Beheizung des Hauses erfolgt durch eine Gas-Zentralheizung sowie durch Holz und Kohle.

Das Haus bietet eine Gesamtwohnnutzfläche von etwa 171 m², aufgeteilt in ca. 92 m² im Erdgeschoss und ca. 79 m² im ersten Stock. Zudem gibt es ein Kellergeschoss mit einer Fläche von ca. 81 m² und eine Garage mit Werkstatt, die etwa 32 m² groß ist.

Der Zustand des Hauses ist als durchschnittlich erhalten zu beschreiben. Zu den weiteren Merkmalen der Liegenschaft zählen ein Garten mit Gerätehütte, eine Garage, eine Einfriedung, eine Terrasse und ein Schwimmbecken.

 

Grundstücksgröße: 888 m²
Objektgröße: 171,00 m²

Schätzwert: 445.000,00 EUR
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: nicht festgestellt
Vadium: 44.500,00 EUR
Geringstes Gebot: 222.500,00 EUR

Sonstige Hinweise:

Der gerundete Verkehrswert der Liegenschaft, B lfd. Nr. 2 und 3, jeweils 1/2 Anteil an der Liegenschaft EZ 693, Grundbuch 06024 Straßerfeld, ohne Berücksichtigung des Fruchtgenussrechtes von Herrn xxxx, zum
Bewertungsstichtag 16.03.2023 beträgt gerundet:
EUR 445.000,- (Euro Vierhundertfünfundvierzigtausend )
Der gerundete Verkehrswert der Liegenschaft, B lfd. Nr. 2 und 3, jeweils 1/2 Anteil an der Liegenschaft EZ 693, Grundbuch 06024 Straßerfeld, mit Berücksichtigung des Fruchtgenussrechtes von Herrn xxxx, zum
Bewertungsstichtag 16.03.2023 beträgt gerundet:
EUR 286.000,- (Euro Zweihundertsechsundachtzigtausend )
Die im Grundbuch unter CLNr. 4a eingetragene Last des Fruchtgenussrechtes (Wert: EUR 87.126,38) ist in Anrechnung auf das Meistbot zu übernehmen: Das heißt, dass sie zu löschen ist, wenn sie nicht einmal mit einem Teilbetrag im Meistbot (für die betroffene Liegenschaftshälfte) Deckung findet. Anderenfalls ist sie vom Ersteher zu übernehmen, und der Ersteher hat die Last des Fruchtgenusssrechts nach dem Inhalt des Vertrages ab dem Zuschlagstag voll zu tragen. Die Last bleibt im Fall der vollen Deckung längstens aufrecht, bis sie infolge Todes des Berechtigen oder aus anderen Gründen erlischt oder im Falle der teilweisen Deckung bis zum gänzlichen Aufbrauchen des Deckungskapitals aufrecht.
Die verpflichtete Partei hat nicht bekanntgegeben, ob sie auf die Steuerbefreiung gemäß § 6 Abs 1 Z 9 lit a UStG 1994 verzichtet.
Das Vadium ist in Form eines Sparbuches bei der Versteigerungstagsatzung zu erlegen.
Ebenso ist die Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises (Reisepass) erforderlich.


Langgutachten:

Langgutachten (pdf) (1879 KB)

Lageplan:

nicht verfügbar

Grundriss(e):

nicht verfügbar

Foto(s):

Dienststelle:

BG Gänserndorf (060)

Aktenzeichen:

14 E 87/22p

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

12.05.2023

Versteigerungstermin:

am 04.07.2023 um 09:00 Uhr

Versteigerungsort:

Bezirksgericht Gänserndorf, Gerichtsparkplatz hinter dem Gerichtsgebäude (neben Stiegenaufgang zum Ausgang Dr. Wilhelm Exner-Brücke)

Telefonkontakt:

02282/2625-2201

Besichtigungszeit:

Vergabe eines Besichtigungstermines ist nur über schriftlichen Antrag (per Post mit Anschrift und Telefonnummer) unter Angabe der Geschäftszahl bis spätestens 3 Wochen vor dem Termin möglich. Sollte ein Besichtigungstermin bereits ausgeschrieben sein, kann dieser ohne weitere Anmeldung besucht werden. Es gibt nur einen Besichtigungstermin.


Grundbuch:

06024 Straßerfeld

EZ:

693

Grundstücksnr.:

43/397, 43/399

BLNr:

2 und 3

Liegenschaftsadresse:

Johann-Hauk-Gasse 5

PLZ/Ort:

2231 Strasshof


Veröffentlicht unter bis 500.000 Euro, Einfamilienhaus, Niederösterreich, Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Versteigerungs Katalog aus Österreich