Menü Schließen

Wohnhaus in Holzriegelbauweise

Wohnhaus, bestehend aus einem Erdgeschoß, ohne Unterkellerung und ohne Dachbodenausbau in Holzriegelbauweise, alte Bausubstanz in schlechten Gesamtzustand mit teilweiser Deformierung der Dachflächen und starken Bemoosungen.
Eingeschoßige Nebengebäude

Grundstücksgröße: 1.519 m²

Schätzwert: 51.200,00 EUR
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs: Nicht Gegenstand der Bewertung.
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: nicht festgestellt
Vadium: 5.120,00 EUR
Geringstes Gebot: 40.960,00 EUR

Sonstige Hinweise:

Das Vadium beträgt EUR 5.120,– und kann nur in Form eines Sparbuches erlegt werden!
Bieter haben sich durch Vorlage eines Reisepasses auszuweisen.
Auf das beim Bezirksgericht vorliegende Gutachten, in welchem sämtliche erwähnte „Beilagen“ enthalten sind, ist zu verweisen.
Beim Punkt „Schätzwert“ wurde der Verkehrswert unter Berücksichtigung der im Gutachten erwähnten Abgabenrückstände mit angendinglicher Wirkung eingetragen. Der Verkehrswert ohne Berücksichtigung der Abgabenrückstände mit dinglicher Wirkung wurde mit € 54.000,– ermittelt.
Bei dieser Versteigerung wird gemäß § 146 Abs. 1 Z 5 EO idF EO-Nov 2000 insofern von den gesetzlichen Versteigerungsbedingungen abgewichen, als über Antrag der führenden betreibenden Partei ein höherer Betrag (als die Hälfte des Schätzwertes) als geringstes Gebot der Versteigerung zugrunde gelegt wird und zwar ein Betrag von EUR 40.960,–.

 

 

 

 

Langgutachten:

Langgutachten (414 KB)

Foto(s):

Vorraum 1 (75 KB) Südansicht (74 KB) Nebengebäude (81 KB) Ehemalige Garage (107 KB) Bad/WC (56 KB) Wohnzimmer (68 KB) Wohnzimmer (73 KB) Nebengebäude (87 KB) Nordansicht (71 KB) Nebengebäude (90 KB)

Dienststelle:

BG Hollabrunn (090)

Aktenzeichen:

2 E 11/21k

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

22.06.2022

Versteigerungstermin:

am 02.08.2022 um 08:15 Uhr

Versteigerungsort:

Bezirksgericht Hollabrunn, Winiwarterstraße 2, Verhandlungssaal II, 1. Stock, Zimmer Nr. 16

Telefonkontakt:

02952/2323 36

Ort und Zeit der Einsichtnahme:

Bezirksgericht Hollabrunn, 08.00 bis 12.00 Uhr

Sonstiges:

Bei dieser Versteigerung wird gemäß § 146 Abs. 1 Z 5 EO idF EO-Nov 2000 insofern von den gesetzlichen Versteigerungsbedingungen abgewichen, als über Antrag der führenden betreibenden Partei ein höherer Betrag (als die Hälfte des Schätzwertes) als geringstes Gebot der Versteigerung zugrunde gelegt wird und zwar ein Betrag von EUR 40.960,–.


Grundbuch:

09122 Olbersdorf

EZ:

141

Grundstücksnr.:

134/8

BLNr:

3 und 4

Liegenschaftsadresse:

Am Manhartsberg 15

PLZ/Ort:

3473  Olbersdorf


Veröffentlicht unter bis 100.000 Euro, Einfamilienhaus, Niederösterreich, Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Versteigerungs Katalog aus Österreich