Menü Schließen

ELK-Fertigteilhaus

Dienststelle:

BG Mattighofen (401)

Aktenzeichen:

7 E 9/21t

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

08.09.2022


Die Liegenschaft(en) Grundbuch

40130 Mattighofen EZ 739
Grundstücksnr. 825/6; BLNr. 5

samt dem im Schätzungsprotokoll verzeichneten Zubehör wird/werden dem Meistbietenden auf Grund der Versteigerungsbedingungen um das Meistbot von 294.000,00 EUR zugeschlagen.

Der Zuschlag kann nicht durch ein Überbot unwirksam gemacht werden.

 

Es handelt sich hier um ein 1995 erbautes Wohnhaus mit rd. 75 m² Wohnfläche im Erdgeschoss. Es ist dies ein ELK-Fertigteilhaus (Holzbalkenkonstruktion). Das Haus wird mittels eines Kachelofens beheizt, zudem gibt es E-Direktheizgeräte. Im Jahre 2010 wurde ein Dachgeschoss aufgebaut (rd. 36 m²). 2012 wurde ein Atelier angebaut (rd. 25 m²). Für diese Auf- und Zubauten gibt es keine Baubewilligung.
Ca. im Jahre 2012 wurde ein Carport errichtet, auch hierfür gibt es keine Baubewilligung. Der Bau- und Ausstattungszustand des Wohnhauses ist bestenfalls durchschnittlich. Es sind etliche Sanierungen erforderlich.

Grundstücksgröße: 727 m²
Objektgröße: 111,00 m²

Schätzwert: 300.344,00 EUR
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs: eingebaute Küche mit Ober- und Unterschränken und den eingebauten Geräten
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 500,00 EUR
Vadium: 30.034,40 EUR
Geringstes Gebot: 225.258,00 EUR

Sonstige Hinweise:

Es gibt keine Baubewilligung für das Dachgeschoss, für das Atelier und das Carport.
Die Terrasse ist in einem schlechten Zustand und es fehlt die Brüstung. Der Stiegenaufgang in das DG ist sehr schmal (ca. 65 cm bis 75 cm) und entspricht nicht der Norm.
Der Balkon im DG ist nicht baubewilligt und nicht sicher (Thema Tragfähigkeit).
Auf dem Grundstück gibt es ein Urnengrab.
Die im bewilligten Bauplan eingezeichnete Senkgrube ist in der Natur nicht ersichtlich.
Als Sicherheitsleistung kommen nur Sparurkunden in Betracht – § 147 (1) EO – Barerlag ist nicht mehr zulässig.
Die Verpflichtete hat nicht spätestens 14 Tage nach Bekanntgabe des Schätzwertes dem Exekutionsgericht mitgeteilt, dass sie auf die Steuerbefreiung gem. § 6 Abs. 1 Z 9 lit a) UStG verzichtet.


Langgutachten:

Langgutachten (pdf) (7335 KB)

Lageplan:

Lageplan Urnengrab (63 KB)
Lageplan (472 KB)
Luftbild (136 KB)
FWP (973 KB)
Lageplan Gebäude (75 KB)

Grundriss(e):

Grundriss Fundament (248 KB)
Bestandsplan Carport – Schuppe (50 KB)
Grundriss EG (97 KB)
Grundriss Aufbau DG (53 KB)
Schnitt Aufbau DG (45 KB)
Bestandsplan Erdgeschoss (80 KB)
Schnitt EG (88 KB)
Bestandsplan Dachgeschoss (70 KB)

Foto(s):

Dienststelle:

BG Mattighofen (401)

Aktenzeichen:

7 E 9/21t

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

07.07.2022

Versteigerungstermin:

am 6.9.2022 um 09:00 Uhr

Versteigerungsort:

Bezirksgericht Mattighofen, Verhandlungssaal 012, Erdgeschoss


Grundbuch:

40130 Mattighofen

EZ:

739

Grundstücksnr.:

825/6

BLNr:

5

Liegenschaftsadresse:

Waldstraße 19

PLZ/Ort:

5231 Schalchen


Veröffentlicht unter bis 500.000 Euro, Einfamilienhaus, Oberösterreich, Österreich, Versteigerte Immobilien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Versteigerungs Katalog aus Österreich