Menü Schließen

Kapfenberg Bezirk Bruck-Mürzzuschlag

Die Liegenschaft liegt in der Stadtgemeinde Kapfenberg, im Ortsteil Diemlach, im politischen Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. Das Grundstück, auf dem sich das Wohnhaus befindet, ist hanglagig und dreieckig konfiguriert und ist von Gewerbebetrieben, Wald und der Eisenbahn umgeben.
Emissionen (Lärm, Staub) sind aufgrund der vorbeiführenden Eisenbahn naturgemäß gegeben!
Das ursprüngliche Baujahr des Wohnhauses konnte nicht eruiert werden. Im Jahr 1990 erfolgte ein Wohnhausumbau. Das Objekt wurde in Massivbauweise mit einem Kellergeschoss (Teilkeller), Erdgeschoss und Dachgeschoss errichtet. Dem Objekt ist ein Krüppelwalmdach mit Gauben mit Ziegeleindeckung aufgesetzt.
Beheizt wird das Objekt mit einer Öl-Zentralheizung.
Es bestehen Anschlüsse an das öffentliche Ver-und Entsorgungsnetz von Kanal, Wasser und Strom. Eine Gasversorgung im nähren Umfeld des Grundstückes gibt es nicht.
Das ursprüngliche Baujahr des Wohnhauses konnte nicht eruiert werden. Im Jahr 1990 erfolgte ein Wohnhausumbau. Das Objekt wurde in Massivbauweise mit einem Kellergeschoss (Teilkeller), Erdgeschoss und Dachgeschoss errichtet. Dem Objekt ist ein Krüppelwalmdach mit Gauben mit Ziegeleindeckung aufgesetzt.
Der Abgang zum Teilkeller erfolgt vom offen gestalteten Vorraum 3 im Erdgeschoss über eine verflieste Betonstiege. Die Raumhöhe beträgt zwischen rd. 2,00 m-rd. 2,25 m, die Gesamtfläche ca. 22m². Im Kellerraum sind die Öl-Zentralheizung der Fa. Hoval, eine Festbrennstoffheizung sowie ein Boiler der Fa. Seltron, mit einem Fassungsvermögen von 300 I untergebracht. Der Zugang zum Wohnhaus erfolgt im Süden und ist überdacht. Weiters ist der Zugang auch im Westen vom Garten über eine mit Steinen verlegte Betonstiege mit Holzgeländer möglich. Die Raumhöhe beträgt zwischen rd. 2,70 m und 2,90 m, die Gesamtfläche ca. 75m². Vom Vorraum 2, in welchem der Elektroinstallationskasten untergebracht ist, gelangt man über den bereits erwähnten Ausgang im Westen in den Gartenbereich.Das Esszimmer, in welchem sich ein Pelletofen befindet, dient als Durchgang zur Küche und zum Wohnzimmer und gestaltet sich offen zur Küche beziehungsweise zum Vorraum 3. Das Dachgeschoss ist vom Vorraum 3 im Erdgeschoss über eine Holzstiege mit Holzhandlauf erreichbar. Die Raumhöhe beträgt zwischen rd. 2,20 m und 2,50 m. Die Kniestockhöhe ist zwischen rd. 1,00 m und 1,30 m bemessen, die Gesamtfläche beträgt ca. 80m². Die Fußböden sind teilweise auf einem unterschiedlichen Niveau, wodurch einige Stufen vorhanden sind. Festgehalten wird, dass die Türen im Dachgeschoss bis zur Decke reichen. Im Vorraum ist eine Klimaanlage vorhanden. Vom Schlafzimmer ist der Aufgang auf den Dachboden möglich, welcher jedoch lediglich als Stauraum dient und daher nicht bewertungsrelevant ist. Das Wohnhaus präsentiert sich augenscheinlich in einem gepflegten Zustand, jedoch teilweise mit Renovierungs-bzw. Sanierungsbedarf. Westlich des Wohnhauses im Garten wurde eine Überdachung erbaut. Hierzu wird festgehalten, dass es keine Zufahrtsmöglichkeit zu diesem Bauwerk gibt. Im Garten westlich des Wohnhauses gibt es eine, mit Pflastersteinen verlegte Terrasse. Vom Garten ist der Ausgang auf die Zufahrtsstraße über eine mit Steinen verlegte Betonstiege möglich. Hier befindet sich eine Metallgartentür. Der restliche Freigrund ist hanglagig, begrünt und mit diversen Bäumen und Sträuchern bepflanzt. Zum Zeitpunkt der Befundaufnahme wurde das Objekt von den Eigentümern, H. und H. , und deren Kindern bewohnt.

Grundstücksgröße: 1.380 m²

Schätzwert: 202.800,00 EUR
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs: Einbauküche bestehend aus: Amerikanischer Kühlschrank, 4 Oberkästen, 5 Unterkästen, 2 Hochschränke mit integriertem E-Herd und Mikrowelle-Apothekerschrank, Geschirrspüler, Dunstabzug, Ceranfeld und Spüle
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 2.000,00 EUR
Vadium: 20.480,00 EUR
Geringstes Gebot: 155.000,00 EUR

Langgutachten:

Langgutachten (pdf) (14118 KB)

Lageplan:

nicht verfügbar

Grundriss(e):

nicht verfügbar

Foto(s):

         

Dienststelle:

BG Bruck an der Mur (600)

Aktenzeichen:

5 E 10/22m

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

24.02.2023

Versteigerungstermin:

am 12.04.2023 um 11:00 Uhr

Versteigerungsort:

Bezirksgericht Bruck an der Mur, Saal III, EG

Telefonkontakt:

0386251525-0

Besichtigungszeit:

Die verpflichtete Partei und beteiligte Dritte haben allen Kauflustigen die Besichtigung der Liegenschaft zu gestatten.
Sollte die Besichtigung nicht gestattet werden, kann bis vierzehn Tage vor der Versteigerung der Antrag auf Festsetzung eines Besichtigungstermins gestellt werden. Nötigenfalls wird ein Schlosser beigezogen.

Ort und Zeit der Einsichtnahme:

Das Kurzgutachten kann zur Gänze im Internet abgerufen werden.

Sonstiges:

Das Vadium kann nur in Form von inländischen Sparbüchern erlegt werden.
Bieter haben einen gültigen Reisepass und gegebenenfalls einen Firmenbuchauszug bzw. eine Spezialvollmacht mitzubringen.


Grundbuch:

60006 Diemlach

EZ:

134

Grundstücksnr.:

.31, 97/1

BLNr:

3,4

Liegenschaftsadresse:

Gustag-Kramer-Straße 7

PLZ/Ort:

8605 Kapfenberg


Veröffentlicht unter bis 500.000 Euro, Einfamilienhaus, Österreich, Steiermark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Versteigerungs Katalog aus Österreich