Menü Schließen

Doppelwohnhaus NÖ

Zuschlag ohne Überbot – Doppelwohnhaus unfertig
Dienststelle:BG Mödling (161)
Aktenzeichen:5 E 8/21z
wegen:Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Bekannt gemacht am:11.04.2022
Die Liegenschaft(en) Grundbuch

16113 Hinterbrühl EZ 1474
Grundstücksnr. 949/7; BLNr. 2
samt dem im Schätzungsprotokoll verzeichneten Zubehör wird/werden dem Meistbietenden auf Grund der Versteigerungsbedingungen um das Meistbot von 890.000,00 EUR zugeschlagen.

Der Zuschlag kann nicht durch ein Überbot unwirksam gemacht werden.

 

 

Doppelwohnhaus in unfertigem Zustand und baurechtlich konsenslos.
Bewilligung 2007 erteilt, Fertigstellung letztmalig erstreckt bis 2019 (siehe Langgutachten).
Kellergeschoß, Erdgeschoß, Obergeschoß, Dachgeschoß sind ausgeführt, jedoch unfertig.
Schäden an der Dachkonstruktion, Fenstern, Terrassen in den Dachgeschoßen, Mauerwerksfeuchtigkeit.
Die in den Plänen dargestellte Garage wurde nicht ausgeführt.

Grundstücksgröße: 1.066 m²
Objektgröße: 364,54 m²

Schätzwert: 890.000,00 EUR
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör
Vadium: 89.000,00 EUR
Geringstes Gebot: 445.000,00 EUR

Sonstige Hinweise:

Die Objektgröße umfasst die Nutzflächen beider Haushälften.
Es wird empfohlen das Langgutachten samt Beilagen bei Gericht einzusehen, da nicht alle Dokumenten online zur Verfügung stehen und von der Besichtigungsmöglichkeit Gebrauch zu machen.


Langgutachten:

Langgutachten (pdf) (1567 KB)

Lageplan:

Lageplan (397 KB)

Grundriss(e):

Grundriss Kellergeschoß (294 KB)
Grundriss Dachgeschoß (258 KB)
Grundriss Garage + Schnitt (481 KB)
Grundriss Obergeschoß (321 KB)
Grundriss Erdgeschoß (404 KB)

Foto(s):

Dienststelle:

BG Mödling (161)

Aktenzeichen:

5 E 8/21z

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

01.03.2022

Versteigerungstermin:

am 11.04.2022 um 10:00 Uhr

Versteigerungsort:

Bezirksgericht Mödling, Saal 1, EG

Telefonkontakt:

02236 / 209-0

Besichtigungszeit:

Als Besichtigungstermin wird bestimmt: 10.4.2022, von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Die verpflichtete Partei muss zu diesem Zeitpunkt die Liegenschaft für Interessenten offen halten.

Ort und Zeit der Einsichtnahme:

In das Schätzgutachten und allenfalls auch in die Versteigerungsbedingungen können Sie Einsicht nehmen: täglich von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr beim Bezirksgericht Mödling, Einlaufstelle, Zimmer 1, EG! Gegen Kostenersatz können Ablichtungen angefertigt werden.

Sonstiges:

Ohne Anrechnung auf das Meistbot sind zu übernehmen: C-LNR 4.
Das geringste Gebot wurde auf Antrag der betreibenden Partei festgelegt.
Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Das Vadium beträgt: EUR 89.000,00 (Es können nur Sparurkunden erlegt werden [§ 179 Abs 1 EO]).
Ein amtlicher Lichtbildausweis und ein Staatsbürgerschaftsnachweis, gegebenenfalls ein Firmenbuchauszug bzw eine beglaubigte Spezialvollmacht sind mitzubringen.
An die dinglich Berechtigten, insbesondere an die Pfandgläubiger einschließlich der Gläubiger, zu deren Gunsten eine Höchstbetragshypothek eingetragen ist, sowie bezüglich der Steuern und Abgaben an die öffentlichen Organe ergehen die in der Ediktsdatei im Anhang des Ediktes enthaltenen Aufforderungen.
Die verpflichtete Partei hat keine Erklärung im Sinn des § 6 Abs 1 Z 9 lit a UStG 1994 abgegeben.


Grundbuch:

16113 Hinterbrühl

EZ:

1474

Grundstücksnr.:

949/7

BLNr:

2

Liegenschaftsadresse:

Kientalgasse 3d

PLZ/Ort:

2371 Hinterbrühl


Veröffentlicht unter Einfamilienhaus, mehr als 500.000 Euro, Niederösterreich, Österreich, Versteigerte Immobilien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Versteigerungs Katalog aus Österreich