Menü Schließen

Neue Versteigerung Online !

Das Einfamilienhaus Steiermark EZ 194 KG Kainach, bestehend aus dem Grundstück 779/8 mit dem darauf errichteten Wohnhaus Kainach 99 und einem Nebengebäude, befindet sich etwa 1,5 km nördlich des Dorfes Kainach im Bereich einer kleiner Einfamilienhaussiedlung in unmittelbarer Nähe des Kainacher Sportplatzes.
Die Liegenschaft ist unregelmäßig konfiguriert und nach Osten exponiert.
Das katastrale Flächenausmaß beträgt 1.639 m².
Lt. Flächenwidmungsplan 3.0 Gemeinde Kainach, befindet sich die gesamte Liegenschaft im Allgemeinen Wohngebiet (WA) – Bebauungsdichte 0,2 – 0,4.
Kindergarten, Volksschule und ein kleiner Nahversorger im Ort vorhanden. Größere Einkaufsmärkte, Fachgeschäfte, Arztordinationen und Hauptschule, Gymnasium, HAK usw. befinden sich in ca. 9 – 12 km Entfernung im Zentralraum Bärnbach, Voitsberg, Köflach. Anbindung an das öffentl. Verkehrsnetz: a.d. Landesstraße ca. 150m.
Die Liegenschaft weist folgende Ver- u. Entsorgungsanschlüsse auf:
 Kanal (Abwassergenossenschaft Kainach
 Wasser (Wassergenossenschaft Kainach
 Stromanschluss Energie Steiermark
Die nicht bebauten Flächen sind als Grünflächen gestaltet, die z.T. mit Sträuchern bepflanzt sind bzw. als Hausgarten genutzt werden. Es sind auch einige gemauerte Hochbeete errichtet.
Der Zufahrtsbereich bzw. der Vorplatz ist asphaltiert.
An der Gebäudesüdseite ist Gewächshaus angebaut.
Einfriedungen:
Im Bereich der südlichen, östlichen und nördlichen Grenze wird die Liegenschaft durch eine Hecke begrenzt. An der westlichen Grundgrenze ist ein Stacheldrahtzaun errichtet.
Das Grundstück 979/8 in Kainach (63323) ist derzeit nicht im Verdachtsflächenkataster oder Altlastenatlas verzeichnet
Ein Energieausweis gem. Energieausweis-Vorlage- Gesetz (EAVG) 2012 wurde nicht vorgelegt. Bei der Bewertung wird daher vom Standard der Gesamtenergieeffizienz* des Errichtungszeitpunktes des gegenständlichen Gebäudes ausgegangen.
Gebäude:
A) Wohnhaus Kainach 99
Allgemeines:
Baubewilligung – NS v. 30.7.1968
Benützungsbewilligung: GZ 695/1 v. 25.3.1976
Technische Kurzbeschreibung:
Westseitig in den Hang gebauter Massivbau mit
 Kellergeschoss
 Erdgeschoss
 ausgebautem Dachgeschoss (für den Dachgeschossausbau liegt keine
Baubewilligung vor)
Satteldach

 

 

Welleterniteindeckung
Dachrinnen und Ablaufrohre montiert
Untersichtschalung braun gestrichen
Außenfassade verputzt u. gemalt
Massivdecken über KG und EG (Ziegelfertigteil)
Fenster: Kunststoffrahmen mit Isolierglas, Rollo
Zugang zum EG an der Gebäudewestseite über eine Außenstiege u. Balkon Zugang KG: An der Gebäudeostseite (Garage u. Kellerräume)
Innentüren: lackierte Holztürstöcke – Paneeltürblätter
Eingangstüre – Kunststoffrahmen mit Isolierverglasung Warmwasserzentralheizung
Holzbalkone
Bauausstattung: Kellergeschoss: EINFACH
EG u. DG: NORMAL
Bauzustand: Zustandsnote 2,5 *
* 2,00 bis 2,50 über Instandhaltungen hinausgehende geringere Instandsetzungen
Verbaute Fläche: 136 m²
RÄUME u. AUSSTATTUNG siehe Seite 10 des Langgutachtens
B) Nebengebäude:
Allgemeines: Für dieses Objekt gibt es lt. Baubehörde weder eine Bau-, noch eine Benützungsbewilligung. Wurde seinerzeit als Stall bzw. als Holzlage genutzt Derzeit dient das Gebäude als Abstellraum bzw. Holzlager.
Technische Kurzbeschreibung:
Massivbau
Satteldach mit Welleternit eingedeckt
Dachrinnen u. Anlaufrohre montiert
Außenfassade verputzt u. gemalt
Betonböden
Wände u. Decke verputzt u.gemalt
Zustandsnote: 4
C) Anbau Pferdestall:
Ostseitig wurde vor einigen Jahren vom Enkel der Verpflichteten an das massive Nebengebäude ein Pferdestall in Holzbauweise (allseits mit Bretter verschaltes Objekt) angebaut.
Keine Baubewilligung – das Objekt wurde nicht bewertet!
Die in C-LNr. 1 a einverleibte Dienstbarkeit Gehen, Fahren, Viehtreiben für EZ 17 sowie Gst. 768 ist ohne Anrechnung auf das Meistbot zu übernehmen und wurde mit EUR 0,– bewertet.

Grundstücksgröße: 1.639 m²
Objektgröße: 136,00 m²

Schätzwert: 161.000,00 EUR
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör
Vadium: 16.100,00 EUR
Geringstes Gebot: 80.500,00 EUR

Sonstige Hinweise:

1. Die Wertminderung durch das unter TZ 2866/1969 verbücherte Geh-u. Fahrrecht für die Ez 17 wurde im Rahmen der Wertanpassung entsprechend berücksichtigt.
2. Die unter TZ 752/2019 verbücherte Dienstbarkeit zugunsten des Grundstückes 768, wirkt sich nicht auf den Verkehrswert der Schätzliegenschaft aus. Daher mit „Null“ zu bewerten.


Langgutachten:

Langgutachten (pdf) (2276 KB)

Lageplan:

Lageplan (89 KB)

Grundriss(e):

Grundriss (339 KB)
Grundriss (335 KB)

Foto(s):

Dienststelle:

BG Voitsberg (633)

Aktenzeichen:

7 E 6/22k

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

05.08.2022

Versteigerungstermin:

am 26.9.2022 um 14:30 Uhr

Versteigerungsort:

Saal 10/EG

Telefonkontakt:

03142/21665-75

Besichtigungszeit:

Anträge auf Festsetzung eines Besichtigungstermins sind spätestens 14 Tage vor dem Termin bei Gericht einzubringen.

Ort und Zeit der Einsichtnahme:

Zimmer 7/EG zwischen 8.00 und 12.00 Uhr nach telefonischer Voranmeldung


Grundbuch:

63323 Kainach

EZ:

194

Grundstücksnr.:

779/8

BLNr:

1, 2

Liegenschaftsadresse:

Kainach 99

PLZ/Ort:

8573 Kainach


Veröffentlicht unter bis 200.000 Euro, Einfamilienhaus, Österreich, Steiermark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Versteigerungs Katalog aus Österreich