Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich

Hotel Versteigerung

INFRASTRUKTUR:
Autobushaltestelle vor dem Objekt vorhanden. Einkaufsmöglichkeiten und Gaststätten im Zentrum von .
Die größeren öffentlichen Anschlussstellen sowie infrastrukturellen Gegebenheiten befin-den sich im Bezirksvorort .
GEBÄUDEBESCHREIBUNG:
HOTELGEBÄUDE:
Das Objekt ist in Massivbauweise viergeschossig, bestehend aus Erdgeschoss und drei Obergeschossen errichtet.
An Räumlichkeiten sind vorhanden:
ERDGESCHOSS – Empfang, Büro, Aufenthaltsbereich, Zimmer 1 und 2, Gang, Geräte-raum, Heizraum, Waschküche, Vorraum, Behinderten-WC, Behinderten-Bad, Stiegenhaus, Herren-WC, Damen-WC, Vorraum, 3 Personalräume, Speis, Lagerraum, Kühlbox, Abstellraum und Küche.
1. OBERGESCHOSS – Zimmer , Seminarraum, Gang, Herren-WC, Damen-WC, 2 Vorräume, Terrassen und 2 Speisesäle.
2. OBERGESCHOSS – Balkon, Zimmer , Gang, Abstellraum, Vorraum und Stiegenhaus.
3. OBERGESCHOSS – Balkon, Zimmer , Gang, Abstellraum, Vorraum und Stiegenhaus.
DACHGESCHOSS – Nicht ausgebaut.
Die Aufschließung und Erreichung von Grund und Gebäude erfolgt über die südseitig vorbeiführende Bundesstraße sowie einen west- und nordseitig anschließenden Weg.
Der Zugang ist über eine Vorlegestufe bzw. über den Fluchtsteg im Bereich des 1. Ober-geschosses vom nordseitigen Weg gegeben.
Die Geschosse untereinander sind durch ein zentral liegendes Stiegenhaus bzw. über einen Personenaufzug miteinander verbunden.
GARTENHÜTTE:
Diese ist nordwestseitig an das Hotel angebaut.
Die Gartenhütte besteht aus einer Holzkonstruktion mit fassadenseitiger Holzverschalung.
Der Zugang ist über eine doppelflügelige Holztüre mit zylindrischem Schloss gegeben.
Belichtung über zwei einfache Holzfenster. Über dem Objekt befindet sich ein Pultdach mit Bitumenschindeleindeckung. Regenrinnen und Ablaufrohre sind vorhanden und laufen die Dachwässer frei im Gelände aus.
Lt. Angabe ist ausschließlich Strom in diese Gartenhütte eingeleitet und befindet sich diese in einem mäßigen Zustand.
HOLZHÜTTE:
Diese wurde ausschließlich fotografisch aufgenommen, da sie keinen Marktwert – Ver-kehrswert darstellt.
AUSSENANLAGEN:
Südseitig vor dem Hotel befindet sich eine Terrassenfläche, welche mit Betonplatten belegt ist.
Ostseitig im Anschluss an den Empfangsbereich befindet sich ein Carport, bestehend aus einer Holzkonstruktion mit Pultdach und Blecheindeckung. In diesem Bereich ist ein Rigol vorhanden.
Die Zufahrt zum Hotel bzw. Carport ist asphaltiert und ausschließlich ein Stellplatz in diesem Bereich vorhanden.
Die Vorgartenfläche ist begrünt und mit diversen Bäumen und Sträuchern bepflanzt. Das Traufenpflaster ist betoniert. Ostseitig von der Terrasse ist eine mit Waschbetonplatte belegte Fläche hergestellt.
An der nordostseitigen Ecke der Liegenschaft ist ein Brunnen, mit Handpumpe, welche – lt. Angabe – funktionstüchtig ist, jedoch nicht verwendet wird, vorhanden.
Der nordseitige Bereich des Grundstückes ist eingezäunt und sind hier die Flüssiggastanks eingegraben und umlaufend eine Nadelbaumreihe vorhanden.
Am westseitigen Ende des Grundstückes befinden sich 15 Stellplätze, ohne Bodenmarkierung, welche asphaltiert sind. Von diesen führte ein mit Waschbetonplatten belegter Weg zum Hotel. Im Bereich dieser Stellplätze ist teilweise ein Maschenzaun hergestellt. Zur Straßenseite befindet sich eine Baumreihe.
Das Grundstück 1629 ist von der Liegenschaft über einen asphaltierten Weg getrennt. Hierbei handelt es sich um eine kleine Grundstücksparzelle, welche nicht benutzt wird und nicht eingezäunt ist. Diese ist relativ klein und hat in etwa dreieckige Grundrissform.

Grundstücksgröße:
Objektgröße:


 

Schätzwert:

Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:
Zur Liegenschaft gehört als Zubehör Einrichtungsgegenstände und Zimmermöblierung im Schätzwert von Euro

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:

Vadium:

Geringstes Gebot:


 

Edikte abgelaufen !

Jetzt Newsletter Anmelden !