Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Catawiki Online Auktionshaus für Sammler

Der niederländische Spezialist für Online-Auktionen hat seit seiner Gründung im Jahr 2011 eine rasante Wandlung hingelegt. Ursprünglich als Plattform für Comicfans und -sammler gedacht, kann catawiki heute auf fast 35 Millionen versteigerte Objekte verweisen. Unter der kompetenten Aufsicht von derzeit 89 Auktionatoren kommt so ziemlich alles unter den Hammer, was das Sammlerherz höher schlagen lässt. Seit 2012 gibt es auch die deutschsprachige Version unter catawiki.de. Allgemein 300x250

 

Mitbieten und das Objekt der Begierde ergattern

 

Das Angebot an Objekten ist sehr umfangreich. Schon auf der Starseite sind alle laufenden Auktionen übersichtlich angeordnet. Zusätzlich präsentiert catawiki daraus auch einige Gustostückerl, die noch zu ersteigern sind. Diese Highlights werden zum Ausrufungspreis angezeigt und animieren sicherlich auch den einen oder anderen Nichtsammler, einen Blick in die gerade stattfindende Versteigerung zu werfen.
Wer in den aktuellen Versteigerungen nicht fündig wird, kann sich unter dem Menüpunkt "Alle Auktionen" beziehungsweise "Alle Kategorien" einen Einblick in geplante Auktionen verschaffen oder auch das Preisniveau vergangener Auktionen abchecken.
Um an einer catawiki Auktion teilnehmen zu können, ist lediglich eine kostenlose Registrierung notwendig. Danach kann gleich nach Lust und Laune mitgeboten werden. Zu beachten ist, dass im Falle eines Zuschlages zum Gebotspreis noch 9 % Gebühr und Versandkostenpauschale anfallen. Bezahlt wird direkt an das Online-Auktionshaus, welches dann seinerseits den Verkäufer über die erhaltene Zahlung informiert. Der Verkäufer wiederum ist verpflichtet, die Ware innerhalb von drei Werktagen an den Käufer zu senden.

 

Verkaufen auf Catawiki

 

So mancher Sammler orientiert sich im Laufe der Zeit neu oder es findet sich ein Erbstück, an dem das Herz nicht hängt. Auch in diesen Fällen ist das Online-Auktionshaus eine gute Anlaufstelle. Verkaufen funktioniert hier fast so einfach wie das Kaufen. Der Verkäufer muss allerdings ein wenig mehr beachten. So gilt eine Preisuntergrenze von 75 € pro Objekt, d. h. der erwartete Verkaufswert soll diese 75 € nicht unterschreiten. Bewertet werden das Objekt und der zu erwartende Preis übrigens von einem Auktionator. Bei wertvollen Objekten legt der Auktionator auch einen höheren Mindestgebotspreis fest.
Weiters sind die anfallenden Gebühren bei einem Verkauf höher als beim Kauf. Sie betragen 15,1 % inkl. MwSt. auf den erzielten Preis. Sollte der Verkäufer auch Versandkosten berechnen, so ist er verpflichtet, sie für jedes Land, in das er liefert, getrennt anzugeben.
Ist die Auktion erfolgreich abgeschlossen und die Ware ausgeliefert, kann es drei Wochen dauern, bis der Erlös am Konto des Verkäufers einlangt.
Wer oft und viel verkaufen möchte, hat die Möglichkeit, einen Online-Shop auf der Plattform einzurichten. Das Prinzip ist das gleiche wie bei Einzelauktionen, nur ungleich zeitsparender, da mehrere Objekte zugleich eingestellt werden können.  Auf der Suche nach Kuriositäten? Bei Catawiki werden Sie fündig

 

 

tb0915

Jetzt Newsletter Anmelden !