Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich

Wohnhaus in Klagenfurt

Die o.a. Wohnhaus  und auch teilweise gewerblich genutzte Liegenschaft im Ausmaß von 757m² liegt im südlichen Bereich der Landeshauptstadt Klagenfurt, zwischen Rosentalerstraße im Westen.
Die Entfernung zum Stadtzentrum von Klagenfurt beträgt ca 2200m Luftlinie.
Die rechteckig geschnittene, in Nordsüdrichtung verlaufende, ebene und umfriedete Liegenschaft wird von den aus der beigeschlossenen Mappenblattkopie ersichtlichen Grundstücken umgrenzt.
Die Liegenschaft ist mit einem ca um 1940 (infolge derzeit nicht auffindbarer, behördlicher Bauaufzeichnungen konnte das exakte Baujahr des Wohnhauses vom gefertigten SV nicht ermittelt werden. Laut Auskunft des Verpflichteten sollen die baulichen Wurzeln des Wohnhauses um 1920 liegen, wofür auch Aufzeichnungen des Kärntner Landesarchivs aus dem Jahre 1796 sprechen und was auch der vom SV vorgefundene Gewölbekeller unterstreicht) massiv errichteten derzeit tw im Sanierungs-stadium befindlichen, nicht bewohnten und mehr oder weniger geräumten, in Keller-, Erd- und Dachgeschoß so wie Spitzboden gegliederten
Wohnhaus, das, lt Auskunft des Verpflichteten, Anfang der 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts umfassend saniert wurde und ostseitig neu unterkellert wurde, sowie einem nordseitig des Wohngebäudes mit Baubewilligung vom 04.05.1972 (Änderungsbewilligung 4.01.1975, Benützungsbewilligung vom 14.01.1985) ebenso massiv errichteten, in Keller-, Erd- und Dachgeschoß hergestellten Nebengebäude samt einem ca 1980 konsenslos errichteten, nicht unterkellerten sonst erdgeschoßigen, ostseitigen Zubau bebaut, das erdgeschoßig – im Bereich der Doppelgarage – einen Lagerraum samt Sanitärbereich für den Elektrobetrieb und im nordseitigen Bereich sowie im ostseitigen Zubau eine, in den letzten Jahren hergestellte und lt Auskunft des Verpflichteten im Vorjahr fertig-gestellte, abgeschlossene Wohneinheit und im Dachgeschoß die Büroräume des Elektrobetriebes beherbergt und das im Jahre 1995 mit einer zentralen Ölheizungsanlage, im Jahre 2001 mit (derzeit außer Funktion befindlichen) Solarzellen (ca 30m²) für Warmwasseraufbereitung ausgestattet und ca 2006 neu eingedeckt wurde.
Im nordostseitigen Liegenschaftsbereich findet sich ein vor ca 21 Jahren angeschaffter, unter Niveau aufgestellter, wenig werthaltiger, einfacher, kreisförmiger Swimmingpool aus Blech-rahmen und Kunststoffeinhängevorrichtung (Ausmaße: ca 6,00m x 2,30m (Tiefe)) samt ein-fachem Zubehör (Umwältspumpe und Sandfilter, Alu- Einstiegsleiter), im nordwestseitigen Areal ein nicht werthaltiges, kleines Glashaus für Bepflanzungen (ca 3,00m x 3,40m x 2,30m (Höhe)).
Der nicht bebaute Liegenschaftsbereich stellt im wesentlichen Grün- bzw Gartenfläche sowie tw Verkehrs- bzw Parkfläche dar.
An Außenanlagen sind im wesentlichen die Liegenschaftsumfriedung (tw auf Mauersockelung befestigte Metallfelder tw Maschengeflechtszaun samt 2-flügeligem, schmiedeeisernem Liegenschaftseinfahrtstor im Südwesten sowie einem gleichartigen, einflügeligen Liegenschaftseingangstor im Südosten, die desolate, asphaltierte Liegenschaftseinfahrt zu Wohnhaus und
Nebengebäude samt desolater Parkfläche nordseitig des Wohnhauses, weitere Parkflächen
nordseitig der vorangeführten, überwiegend aus Dränbetonformsteinen (ca 75m²), ein kleiner
sanierungsbedürftiger, terrassenartiger Waschbetonplattenverlag (ca 8,00m²) ostseitig des Nebengebäudes, desolatere Waschbeton-plattenverläge entlang der Ostseite und tw Nordseite des Nebengebäudes, alte, ummauerte, nicht werthaltige Gemüsebeete im nördlichen Liegenschaftsareal, der vorerwähnte, ca 21 Jahre alte, wenig werthaltige Swimmingpool sowie die sonstigen, unterirdischen Versorgungs- und Entsorgungseinrichtungen der Liegenschaft, vorhanden.
Liegenschaftszufahrt und -zugang erfolgen über das öffentliche Straßen- und Wegenetz, zu-
letzt über die Meisengasse aus Richtung Süden.
Wohn- und Verkehrslage der Immobilie sind, trotz Situierung im Nahebereich der Bahn-
trassen Klagenfurt – Villach und Klagenfurt – Rosenbach und der damit doch in gewissem Umfang verbundenen, verkehrsbedigten Beeinträchtigung der Wohnqualität, ortsbezogen noch als gut einzustufen (Situierung im südlichen Bereich der Landeshauptstadt Klagenfurt, vorhandene Infrastrukturen im Nahebereich, gute Anbindung an das öffentliche Straßen- und Wegenetz sowie öffentliche Verkehrsnetz, KFZ-Stellflächen am eigenen Areal…etc).

Jetzt Newsletter Anmelden !