Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Wohnung in St.Pölten

Zuschlag ohne Überbot – Wohnung W 2
Gericht:BG St. Pölten
Aktenzeichen:192 10 E 6/20g
wegen:Zwangsversteigerung von Wohnungseigentum
Letzte Änderung:10.03.2021

Die Liegenschaft(en) Grundbuch
19177 Oberwölbling EZ 538
Grundstücksnr. 75/3; BLNr. 4
samt dem im Schätzungsprotokoll verzeichneten Zubehör wird/werden dem Meistbietenden auf Grund der Versteigerungsbedingungen um das Meistbot von 93.000,00 EUR zugeschlagen.

Der Zuschlag kann nicht durch ein Überbot unwirksam gemacht werden.

Das Wohnhaus wurde Anfang der 1980er Jahre errichtet und im Jahr 2014 teilweise saniert (Vollwärmeschutzfassade, Dachboden- und Kellerdeckendämmung, Fenstertausch,..). Das Wohnhaus besteht aus einem Erdgeschoss und einem Obergeschoss. Das Gebäude ist teilweise unterkellert.
Die zu bewertende Wohnung Top W 2 befindet sich im Erdgeschoss.
Im Kellergeschoss befinden sich die Parteienkeller, Trockenräume und ein Kinderwagen- und Fahrradabstellraum. Im Erdgeschoss und im Obergeschoss sind Wohnungen angeordnet.

Der Zugang zu den Wohnungen erfolgt über geschlossene Laubengänge. Die Eingangsbereiche der Laubengänge sind mit Gegensprechanlagen mit Türöffner zu den einzelnen Wohnungen verbunden.
Das Wohnhaus ist mit keinen Personenaufzügen ausgestattet.
Das Gebäude ist in Massivbauweise errichtet und hat eine einfach gegliederte Fassade.
Das Dach des Gebäudes ist als Satteldach mit Ziegeleindeckung ausgebildet.
Der Müllplatz befindet sich an der Nordseite des Gebäudes. Der Innenhof ist begrünt, im Innenhof befinden sich eine Sandkiste sowie ein überdachter Sitzplatz.
Das Wohnhaus ist parifiziert, an den Wohnungen ist Wohnungseigentum begründet und im Grundbuch der EZ 538 einverleibt.

 

Das Wohnhaus ist in einem dem Alter sowie der durchgeführten Sanierungsarbeiten entsprechend durchschnittlichen Zustand vorhanden.
Die Wohnung Top W 2 liegt im Erdgeschoss und besteht aus einem Windfang, einem Gang, einem Abstellraum, einem Bad, einem WC, einer Küche, einem Wohnzimmer und zwei Zimmern. Die Wohnung ist mit dem Wohnzimmer und der Küche ostseitig (straßenseitig), mit einem Zimmern nordseitig und mit einem Zimmer südseitig (hofseitig) ausgerichtet. Die Wohnung wird durch Kunststofffenster belichtet.
Die Wohnung wird durch eine Gastherme (im Gang) beheizt und mit Warmwasser versorgt.
Im Windfang befindet sich der Elektrosicherungskasten.
Die Raumhöhe beträgt in den Wohnräumen ca. 2,60m.
Gemäß Nutzwertfestsetzung ist der Wohnung ein Kellerabteil als Zubehör gemäß WEG zugeordnet.
Die Wohnung ist teilweise möbliert, das Bad ist in unfertigem Zustand (Rohbauzustand) vorhanden. Die Türen fehlen, der Bodenbelag im Bad fehlt (vorhandene Fußbodenoberfläche Betonestrich). Das Bad ist mit keiner Sanitäreinrichtung (Anschlüsse vorhanden) ausgestattet, in der Küche sind ebenfalls lediglich die Anschlüsse vorhanden.

 

Grundstücksgröße: 2.626 m²

Objektgröße: 83,55 m²


Schätzwert: 73.100,00 EUR

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Vadium: 7.310,00 EUR

Geringstes Gebot: 36.550,00 EUR


Sonstige Hinweise:Eine detaillierte Beschreibung ist dem Langgutachten zu entnehmen.
Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Der Ersteher erwirbt im Zwangsversteigerungsverfahren – sofern nichts anderes angekündigt wird – grundsätzlich lastenfrei. Ausgenommen davon sind stets Lasten aus (Abgaben)bescheiden mit dinglicher Wirkung, weil solche Lasten auf den Ersteher übergehen. Ohne Anrechnung auf das Meistbot sind zu übernehmen: Allenfalls nicht in der Verteilungsmasse Deckung findenden und durch ein Vorzugspfandrecht nach § 27 WEG besicherte Forderungen.


 

Gericht:BG St. Pölten
Aktenzeichen:192 10 E 6/20g
wegen:Zwangsversteigerung von Wohnungseigentum
Letzte Änderung:22.02.2021
Versteigerungstermin:am 10.03.2021 um 10:00 Uhr
Versteigerungsort:Schießstattring 6, 3100 St. Pölten, Saal 119 (Schwurgerichtssaal beim Landesgericht St. Pölten)
Telefonkontakt:02748/809
Besichtigungszeit:Der verpflichteten Partei wird aufgetragen, die zu versteigernde Eigentumswohnung neuerlich
am 26.2.2021, um 10:00 Uhr
von Kaufinteressenten besichtigen zu lassen.
Sollte der Zutritt zu diesem Termin nicht möglich sein, wird über rechtzeitigen und begründeten Antrag des betreibenden Gläubigers oder eines Bietinteressenten ein neuerlicher Besichtigungstermin unter Beiziehung des Gerichtsvollziehers und im Falle des Erlags eines Kostenvorschusses eines Schlossers anberaumt. Verschlossene Haus- und Wohnungstüren werden dann auf Kosten der verpflichteten Partei geöffnet werden.
W i c h t i g e r H i n w e i s :
Beim Besichtigungstermin sind die zu diesem Zeitpunkt geltenden Vorschriften zur Verhinderung der weiteren Verbreitung der SARS-CoV-2-Pandemie einzuhalten!!!
Ort und Zeit der Einsichtnahme:Das Originalgutachten kann bei der Servicestelle des Gerichts während der für den Parteienverkehr bestimmten Zeit eingesehen. Eine Voranmeldung wird empfohlen.
Sonstiges:Eine Mitteilung gemäß § 6 Abs 1 Z 9 lit a UStG 1994 i.d.g.F. hat die verpflichtete Partei nicht abgegeben.
Als VADIUM werden NUR Sparbücher angenommen (§ 147 EO).
Jeder Bieter hat sich durch einen gültigen Lichtbildausweis und Nachweis der österreichischen Staatsangehörigkeit auszuweisen (Führerschein allein ist NICHT ausreichend !). Ausländischen Staatsangehörigen wird der Zuschlag nur vorbehaltlich der nachzureichenden Genehmigung durch die Ausländer-Grundverkehrsbehörde erteilt.
Wenn Sie als Vertreter für eine andere Person mitbieten wollen, ist die Vorlage einer beglaubigten SpezialVOLLMACHT erforderlich; gegebenenfalls ist auch ein aktueller FIRMENBUCHAUSZUG mitzubringen.
Nicht fachkundigen Personen wird empfohlen, vorher eine Versteigerung zu besuchen.
Achtung!!!: Die Bietinteressenten werden dringend ersucht, Ihre Teilnahme bei der Versteigerung vorher dem Gericht telefonisch (02742/809 DW 649) oder per E-Mail (patricia.zoechling@justiz.gv.at) anzukündigen. Die Versteigerung kann nämlich nur durchgeführt werden, wenn gewährleistet ist, dass die gesetzlichen Vorgaben zur Eindämmung der Pandemie, insbesondere der Mindestabstand, eingehalten werden.
Es wird darauf hingewiesen, dass im gesamten Gerichtsgebäude, auch in den Verhandlungssälen, Mund-Nasen-Schutzmasken zu tragen sind und ein Mindestabstand einzuhalten ist. Auf die Hausordnung wird hingewiesen!

Grundbuch:19177 Oberwölbling
EZ:538
Grundstücksnr.:75/3
BLNr:4
Liegenschaftsadresse:Lange Gasse 1
PLZ/Ort:3124 Oberwölbling

Eine Antwort auf Wohnung in St.Pölten

  • Die Beschreibung klingt nach einem schönen Objekt. Besonders gut gefällt mir, dass das Objekt parifiziert und begründet ist. Ich werde mir diesen Artikel abspeichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 + elf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt Newsletter Anmelden !