Menü Schließen

Kölblgasse 1030 Wien

Dienststelle:

BG Innere Stadt Wien (001)

Aktenzeichen:

74 E 39/21w

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

07.02.2022


Die Liegenschaft(en) Grundbuch

01006 Landstraße EZ 2500
Grundstücksnr. 1116/4; BLNr. 48, 49

samt dem im Schätzungsprotokoll verzeichneten Zubehör wird/werden dem Meistbietenden auf Grund der Versteigerungsbedingungen um das Meistbot von 323.000,00 EUR zugeschlagen.

Der Zuschlag kann nicht durch ein Überbot unwirksam gemacht werden.

 

 

 

Die ggst. Liegenschaft EZ 2500, bestehend aus dem GST 1116/4, ist eine Eckliegenschaft, die relativ eben gelegen und als unregelmäßiges Viereck ausgestaltet ist. Sie verfügt an der Kölbl-gasse bzw. an der Fasangasse über Straßenfrontlängen von rd. 27 m bzw. rd. 20 m und insgesamt gem. Grundbuch über eine Fläche von 596 m².
Auf der Liegenschaft befindet sich eins Mitte der 50er Jahre baubewilligtes, unterkellertes Wohnhaus mit 6 Geschoßen über Niveau (EG-5. OG) und einem ausgebauten Dachgeschoß. Die Erschließung erfolgt über 2 Stiegen. An jeder Stiege ist ein Aufzug vorhanden.
Die ggst. Wohnung befindet sich im 5. Obergeschoß. Die Fenster sind sowohl straßenseitig (auf die Kölblgasse) als auch hofseitig ausgerichtet. Die ggst. Wohnung W 14 St II verfügt lt. Auswechslungsplan vom 06.02.1957 über eine Wohnnutzfläche von 65,88 m² und einen Balkon im Ausmaß von 4,67 m². Ein Kellerabteil ist zur Benützung vorhanden (kein WE-Zubehör!). Die Wohnung verfügt über einen Vorraum, eine Garderobe, ein getrenntes Bad und WC, eine Küche, einen Abstellraum, zwei Zimmer und einen Balkon. Mit Ausnahme des Bades (über die Garderobe) sind alle Räume vom Vorraum aus zentral begehbar. Die ggst. Wohnung befindet sich insgesamt in einem durchschnittlichen Erhaltungszustand. Die technische Ausstattung ist veraltet und die Oberflächenmaterialen sind einerseits tlw. sehr speziell und andererseits (tlw. stark) abgewohnt und verschmutzt. IdR. ist davon auszugehen, dass ein präsumtiver Ersteher die Wohnung sanieren wird.

Grundstücksgröße: 596 m²
Objektgröße: 65,88 m²

Schätzwert: 218.000,00 EUR
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör
Vadium: 21.800,00 EUR
Geringstes Gebot: 218.000,00 EUR

Sonstige Hinweise:


Dienststelle:

BG Innere Stadt Wien (001)

Aktenzeichen:

74 E 39/21w

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

02.12.2021

Versteigerungstermin:

am 04.02.2022 um 15:15 Uhr

Versteigerungsort:

Justizpalast, 1011 Wien, Schmerlingplatz 11, Festsaal (2. Stock,Zimmer Nr. 2056)

Telefonkontakt:

01 51 528 – 308 978

Besichtigungszeit:

27.01.2022, 15:30 Uhr
Kölblgasse 3/Fasangasse 30

Ort und Zeit der Einsichtnahme:

Bezirksgericht Innere Stadt Wien
Marxergasse 1A, 4. OG, Zimmer Nr. 424
Mo, Mi-Fr 08:30-12:30 Uhr
Di 08:00 – 13:00 Uhr

Sonstiges:

Gemäß § 147 EO ist das Vadium ausschließlich in Form von Sparbüchern mitzubringen.
Als Nachweis für die Staatsbürgerschaft des Bieters/der Bieterin sind ein gültiger Staatsbürgerschaftsnachweis, Reisepass und Personalausweis geeignet (nicht: Führerschein, Berufsausweise etc.).
Bietinteressenten können sich schon vorab das für die Versteigerung erforderliche Formular von der Homepage des Bezirksgericht Innere Stadt Wien ausdrucken und ausgefüllt mitbringen:
https://www.justiz.gv.at/bg-innere-stadt-wien/bezirksgericht-innere-stadt-wien/zwangsversteigerungen-von-liegenschaften-waehrend-der-covid-19-massnahmen~8f1.de.html


Grundbuch:

01006 Landstraße

EZ:

2500

Grundstücksnr.:

1116/4

BLNr:

49, 50

Liegenschaftsadresse:

Kölblgasse 3/Fasangasse 30

PLZ/Ort:

1030 Wien


Veröffentlicht unter bis 500.000 Euro, Eigentumswohnung, Österreich, Versteigerte Immobilien, Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Versteigerungs Katalog aus Österreich