Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Mietwohnhaus

Das Mietwohnhaus befindet sich in einer kleinen Streusiedlung südöstlich von Kleinrojach zwischen der Packer Bundesstraße B 70 und der Lavant. Die Zufahrt erfolgt von der Südseite über die Magersdorfer Gemeindestraße Grundstück 722/2 bis hin zur B 70 und weiter südlich nach St. Andrä.
Das Gebäude ist als Zinshaus konzepiert und besteht aus einem Alttrakt und einem Zubau an der Nordseite.
Der alte Teil des Wohnhauses an der Südseite ist bereits über 50 Jahre alt und befindet sich nunmehr wieder mehr oder weniger in Rohbau. Dieser Gebäudetrakt ist mit einem Krüppelwalmdach versehen und weist die Außenabmessungen von rund 6,5 m x 8 m auf. Ursprünglich war hier in der Mitte des Hauses ein Stiegenhaus vorhanden, welches inzwischen abgebrochen und durch eine provisorische EG-Decke zum Dachboden hin abgetrennt worden ist. An der Südseite wurde anscheinend 1989 ein Zubau und in weiterer Folge 1997 ein weiterer Zubau errichtet.
Zwischenzeitlich ist mit Baubewilligung 2011 und 2013 eine Erweiterung des Mietwohnhauses Richtung Norden sowie eine Aufstockung des Zubauteiles vorgenommen worden. Dieser mit einem Flachdach versehene Zubauteil weist eine Länge von ca. 16,5 m und eine Breite von rund 12 m auf, wobei an der Ostseite ein 3 m breiter Vorbau über den Keller ragt.
Im neuen Keller des Zubaues, welcher in Massivbetonbauweise errichtet wurde, befinden sich die Abstell- und Nebenräume sowie die alte zentrale Heizungsanlage, welche derzeit nur provisorisch betrieben wird. Es ist im Bereich der KG-Nordseite des Zubaues auch ein Büro eingebaut. Die restlichen Kellerräume werden als Magazin- und Abstellräume verwendet. Der KG-Haupttrakt mit dem Altbestand ist aber in Rohbau bzw. befindet sich noch in der „Umbauphase“.
Im EG, welches sowohl von der Westseite ebenerdig als auch von der Ostseite über eine Freitreppe erschlossen ist, befinden sich die Wohnungen Top 1 bis Top 3. Die Wohnung Top 1 im Alttrakt an der Südwestseite ist noch in Rohbau. Hier sind lediglich neue Fenster eingebaut worden. Die Wohnungen Top 2 und Top 3 im Zubau sind vermietet. Demnach sind im EG 128 m² WNF ausgebaut.
Im Dachgeschoss ist von der Wohnung Top 4 der im Alttrakt befindliche Abschnitt noch in Rohbau. Die Aufstockung mit dem Altbestand, Wintergarten und der Aufzugsanlage ist innen samt der bestehenden Küche noch nicht ganz fertiggestellt. Auch die übergroße DG-Terrasse mit 134 m² Nutzfläche befindet sich noch „in Bau“. Diese ist mit einer Bodenheizung versehen!

Grundstücksgröße: 833 m²

Objektgröße: 128,00 m²


Schätzwert: 152.000,00 EUR

Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs: Als werthaltiges Gebäudezubehör wurde die Aufzugsanlage Type CIBES A5000 Baujahr 2013 mit einer Tragfähigkeit von 400 kg aufgenommen. Die Aufzugsanlage besitzt drei Haltestationen vom KG bis ins DG.

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 15.000,00 EUR

Vadium: 15.200,00 EUR

Geringstes Gebot: 76.000,00 EUR


Sonstige Hinweise: Das unter C-LNR 1 und unter C-LNR 2 verbücherte Wohnungsrecht und die Reallast der Wartung und Pflege für Frau A. wurde bei der Verkehrswertermittlung nicht berücksichtigt, zumal die Pfandrechte diesen Rechten vorgereiht sind. Der Barwert des Wohnungsrechts beträgt netto rund € 23.800,- und der Barwert der Kranken- und Alterspflege beträgt € 141.950,-.
Für die gänzliche Nutzung als Mietobjekt sind noch Fertigstellungskosten für die Top 1 und die Top 4 sowie für die Fassade und für die Außenanlagen zu berücksichtigen. Diese geschätzten Fertigstellungskosten in der Höhe von netto € 250.000,- wurden bei der Ertragswertberechnung vom fiktiv errechneten Rohertrag in Abzug gebracht.
Ein Energieausweis liegt nicht vor.
Der noch offene Anschlussbeitrag für Kanal und Wasser in der Höhe von € 2.851,- wurde in der Verkehrswertermittlung abgezogen.
Die verpflichtete Partei hat dem Exekutionsgericht keine Mitteilung gemacht, wonach sie auf die Steuerbefreiung gemäß § 6 Abs. 1 Z. 9 lit. a UStG 1994 verzichtet.
Das Vadium kann nur in Form einer Sparurkunde erlegt werden.

Gericht: BG Wolfsberg
Aktenzeichen: 770 9 E 14/18y
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Letzte Änderung: 28.12.2018
Versteigerungstermin: am 06.02.2019 um 09:30 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Wolfsberg, Verhandlungssaal 1, 1.Stock
Telefonkontakt: 04352/4101-22
Ort und Zeit der Einsichtnahme: Montag und Mittwoch in der Zeit von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr sowie Dienstag, Donnerstag und Freitag in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr auf Zimmer 114, 1.Stock.

Grundbuch: 77217 Kleinrojach
EZ: 164
Grundstücksnr.: 442/5
BLNr: 1
Liegenschaftsadresse: Kleinrojach 18
PLZ/Ort: 9431 St. Stefan i. Lav.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt Newsletter Anmelden !