Menü Schließen

Einfamilienhaus Kleinzell

BG Lilienfeld (193)

Aktenzeichen:

2 E 1761/21s

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Letzte Änderung am:

15.09.2022


Die Liegenschaft(en) Grundbuch

19003 Ebenwald EZ 35
Grundstücksnr. .312 und 730/10; BLNr. 8

samt dem im Schätzungsprotokoll verzeichneten Zubehör wird/werden dem Meistbietenden auf Grund der Versteigerungsbedingungen um das Meistbot von 122.000,00 EUR zugeschlagen.

Der Zuschlag kann nicht durch ein Überbot unwirksam gemacht werden.


Sonstiges:

Den Erstehern wird auf Antrag die einstweilige Verwaltung bewilligt.
Zur/zum Verwalter/in wird antragsgemäß
D. E.

ernannt.
Der verpflichteten Partei wird aufgetragen, die Liegenschaft der/dem Verwalter/in zu übergeben.
Die verpflichtete Partei hat sich jeder Verwaltungshandlung, insbesondere jeder Verfügung über die von der Exekution betroffenen Erträgnisse, zu enthalten und sich an der Geschäftsführung der Verwalterin oder des Verwalters gegen deren/dessen Willen nicht zu beteiligen.
Die Bewilligung der einstweiligen Verwaltung ist im Grundbuch des Bezirksgerichts Lilienfeld bei der betreffenden Liegenschaft unter Angabe der betreibenden Partei und der betriebenen Forderung bücherlich anzumerken.

 

 

Einfamilienhaus aus 1978/79 als Zubau zu einem mehr als 100 Jahre alten Haus in Kleinzell an der Straße zur Ebenwaldhöhe in relativer Einzellage gelegen.

Grundstücksgröße: 1.333 m²
Objektgröße: 100,00 m²

Schätzwert: 77.600,00 EUR

Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:

Die Liegenschaft ist zugemüllt. Der alte Trakt ist zum Bewohnen nicht geeignet, wird sich aber noch als Lagerraum verwenden lassen. Das neuere Wohnhaus gehört komplett geräumt und gereinigt. Die Funktionstüchtigkeit der Gebäudetechnik konnte nicht überprüft werden.

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör
Vadium: 7.760,00 EUR
Geringstes Gebot: 77.600,00 EUR

Sonstige Hinweise:

Zur Liegenschaft gehört kein Zubehör.
Über Antrag der betreibenden Partei wird das geringste Gebot mit EUR 77.600,00 festgesetzt.
Die verpflichteten Parteien hat dem Exekutionsgericht gegenüber keine Mitteilung nach § 6 Abs 1 Z 9 lit a UStG 1994 abgegeben.
Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Als Vadium werden nur legitimierte Sparbücher angenommen. Namenssparbücher müssen auf den Bieter lauten. Ab einer Einlage von 15.000,- Euro werden nur Namenssparbücher angenommen. Bargeld ist nicht zulässig.
An die dinglich Berechtigten, insbesondere an die Pfandgläubiger einschließlich der Gläubiger, zu deren Gunsten eine Höchstbetragshypothek eingetragen ist, sowie bezüglich Steuern und Abgaben an die öffentlichen Organe ergehen die in der folgenden Nachricht enthaltenen Aufforderungen.


Dienststelle:

BG Lilienfeld (193)

Aktenzeichen:

2 E 1761/21s

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

27.07.2022

Versteigerungstermin:

am 15.09.2022 um 10:00 Uhr

Versteigerungsort:

Stadtgemeinde Lilienfeld, Dörflstraße 4, 3180 Lilienfeld, Sitzungssaal im 1. Stock

Telefonkontakt:

02762/52470-13

Ort und Zeit der Einsichtnahme:

Das Originalgutachten kann bei diesem Gericht während der Parteienverkehrszeiten eingesehen werden. (Di-FR 8-12 Uhr)

Sonstiges:

Als Vadium werden nur legitimierte Sparbücher angenommen. Namenssparbücher müssen auf den Bieter lauten. Ab einer Einlage von 15.000,- Euro werden nur Namenssparbücher angenommen. Bargeld ist nicht zulässig.
Jeder Bieter muss einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis und Staatsbürgerschaftsnachweis vorweisen. Vertreter einer juristischen Person müssen zusätzlich einen aktuellen Firmenbuchauszug vorweisen.
Ein Vertreter eines Bieters muss eine öffentlich beglaubigte Spezialvollmacht vorlegen.
An ausländische Staatsangehörige wird der Zuschlag vorbehaltlich der Genehmigung durch die Grundverkehrsbehörde erteilt.
An die dinglich Berechtigten, insbesondere an die Pfandgläubiger einschließlich der Gläubiger, zu deren Gunsten eine Höchstbetragshypothek eingetragen ist, sowie bezüglich Steuern und Abgaben an die öffentlichen Organe ergehen die im Anhang zum Edikt (oben in der Mitte anzuklicken) enthaltenen Aufforderungen.


Grundbuch:

19003 Ebenwald

EZ:

35

Grundstücksnr.:

.312 und 730/10

BLNr:

8

Liegenschaftsadresse:

Schneidergraben 17

PLZ/Ort:

3171 Kleinzell


Veröffentlicht unter bis 100.000 Euro, Einfamilienhaus, Niederösterreich, Österreich, Versteigerte Immobilien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vierzehn + eins =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Versteigerungs Katalog aus Österreich