Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich

Sanierungsbedürftiges Haus NÖ

Einfamilienhaus bestehend aus einem Erdgeschoß, einem ausgebauten Dachgeschoß sowie einem Kellergeschoß. Der Eingang befindet sich im Süden und ist über vorgelagerte Stufen erreichbar, diese mit Waschbetonplatten belegt, schadhaft.
Das Erdgeschoß besteht aus einer Küche mit einer kleinen Speisekammer angrenzend, einer Speisekammer, einem Esszimmer, einem Wirtschaftsraum, einem Wohnzimmer, einer südseitig gelegenen Terrasse, einem Büro einem Vorhaus, einem Badezimmer, einer Waschküche, einem WC und einer Garage.
Das ausgebaute Dachgeschoß besteht aus einem Vorraum, einem WC, einem Zimmer, zwei Schlafzimmer, einem Balkon, einem Badezimmer und einem weiteren Zimmer.
Im Keller bestehend mehrere Kellerräume sowie einer Garage.
Das Objekt ist abgewohnt und sanierungsbedürftig, es sind bedeutende Instandsetzungen bzw. Reparaturen und Erneuerungen durchzuführen.

Grundstücksgröße: 1.095 m²


Schätzwert: 174.000,00 EUR

Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:Küche
+ Einbauküche: einfach, Spanplatten mit Kunststoff beschichtet, massive Holzfronten, Arbeitsplatte mit Kunststoff beschichtet, ca. 25 bis 30 Jahre alt; deutliche Gebrauchsspuren
+ Einbaugeräte: Elektroherd mit Ceranfeld, vierflammig und Backrohr, Dunstabzug, Kühlschrank mit Tiefkühlfach
Saunaraum
+ Holzsauna

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 0,00 EUR

Vadium: 17.400,00 EUR

Geringstes Gebot: 77.000,00 EUR


Sonstige Hinweise:~ Fehlende baurechtliche Bewilligungen
Es wird darauf hingewiesen, dass betreffend den Dachgeschoßausbau keine baurechtlichen Bewilligungen der Gemeinde Haunoldstein vorliegen.
Der Einbau der Heizungsanlage (Propangasanlage) ist zwar baubehördlich bewilligt, der Gemeinde Haunoldstein wurde jedoch keine Fertigstellungsmeldung übermittelt. Betreffend die Propangasanlage wurde lediglich ein Überwachungsbericht gemäß Druckgeräteüberwachungsverordnung vom 14.11.2005, Vereins-Nr. 106320 vorgelegt. Berichte über spätere Überprüfungen der Anlage wurden dem Autor nicht vorgelegt.
Vorliegender Bewertung wurde unterstellt, dass die fehlenden baurechtlichen Bewilligungen sowie eine Überprüfung der Heizungsanlage ohne maßgebliche Kosten bzw. ohne baulichen Änderungen Umbau erwirkbar wären. Sollte dies nicht zutreffen, so würde sich der in vorliegendem Gutachten ausgewiesene Verkehrswert entsprechend verändern.
—————————————————–
~ Bau- und feuerpolizeiliche Aufträge
Mit Bescheid vom 22.01.2007, GZ FPB 0188-2006 der Gemeinde Haunoldstein wurden nachstehende Mängel festgestellt:
1. Dachboden – Spitzboden, Brandschutzbelag ist nachzurüsten
2. Handfeuerlöscher 1 mal Garage und 1 mal Heizraum im Kellergeschoß Wohnhaus sind beider überprüfen zu lassen bzw. zu erneuern
3. Heizraumtüre im KG ist zu kennzeichnen und Türschließer ist nachzuspannen
4. Fertigstellung der Gasanlage ist durchzuführen
Vorliegender Bewertung wurde unterstellt, dass die obigen, mit Bau- und feuerpolizeilicher Überprüfung festgestellten Mängel ohne maßgebliche Kosten behoben werden könnten. Sollte dies nicht zutreffen, so würde sich der in vorliegendem Gutachten ausgewiesene Verkehrswert entsprechend verändern.
—————————————————–
~ Mauerriss im Bereich der Terrasse (Pfeiler) sowie beim westseitigen Aufgang im Außenbereich
Am Pfeiler, welcher sich an der südwestlichen Gebäudeecke befindet, ist ein deutlicher Mauerriss erkennbar. Auch im Bereich des westseitigen Abganges von der Terrasse auf das Baugrundniveau sind im Bereich der Stiegen (Waschbetonplatten) sowie im Mauerwerk starke Risse im Mauerwerk vorhanden.
Der 1. Verpflichtete, Herrn B. hat bei der Befundaufnahme angegeben, dass es sich dabei um Erdbebenschäden aus dem Jahr 2004 handle. Der Verpflichtete hat weiters gesagt, dass gegenständliche Schäden von einem Sachverständigen der Versicherung seinerzeit begutachtet worden seien und dass dieser angegeben habe, dass dieser Schaden mit geringem Aufwand und ohne übermäßige Kosten sanierbar sei.
Dies wurde vorliegender Bewertung unterstellt. Sollten diese Angaben nicht zutreffen, so würde sich der in vorliegendem Gutachten ausgewiesene Verkehrswert entsprechend verändern.
—————————————————–
~ Gerümpel
Zum Zeitpunkt der Befundaufnahme war auf gegenständlicher Liegenschaft Unrat und tlw. Gerümpel gelagert. Vorliegender Bewertung wurde unterstellt, dass die Räumung und Entsorgung vor einer Veräußerung erfolgen würde und dem Erwerber daraus keine Kosten entstehen. Sollte dies nicht zutreffen, so würde sich der im vorliegenden Gutachten ausgewiesene Verkehrswert entsprechend verändern.
——————————————————
Beachten Sie bitte die Langfassung des Gutachtens, in diesem sind die bewertungsrelevanten Umstände detailliert beschrieben (als pdf-Datei abrufbar)
Eine detaillierte Beschreibung ist dem Langgutachten zu entnehmen.
Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Der Ersteher erwirbt im Zwangsversteigerungsverfahren – sofern nichts anderes angekündigt wird – grundsätzlich lastenfrei. Ausgenommen davon sind stets Lasten aus (Abgaben)bescheiden mit dinglicher Wirkung, weil solche Lasten auf den Ersteher übergehen.

Gericht: BG St. Pölten
Aktenzeichen: 192 10 E 14/17d
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Letzte Änderung: 13.12.2017
Versteigerungstermin: am 28.02.2018 um 9:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht St. Pölten, Saal E 55, Erdgeschoß
Besichtigungszeit: Besichtigungszeit:
Die verpflichteten Parteien haben die Besichtigung der Liegenschaft zu gestatten und für deren Zugänglichkeit zu sorgen (§ 176 Abs 1 EO). Die Festlegung eines Besichtigungstermins durch das Gericht erfolgt nur über rechtzeitigen schriftlichen und unterschriebenen Antrag gemäß § 176 Abs 2 EO.
Ort und Zeit der Einsichtnahme: Ort und Zeit der Einsichtnahme:
Das Originalgutachten kann täglich zwischen 8:00 und 12:00 Uhr bzw. 13:00 und 15:00 Uhr bei der Servicestelle des Gerichts eingesehen werden. Eine Voranmeldung wird empfohlen.
Sonstiges: Sonstiges:
Eine Mitteilung gemäß § 6 Abs 1 Z 9 lit a UStG 1994 i.d.g.F. hat die verpflichtete Partei nicht abgegeben.
Als VADIUM werden NUR Sparbücher angenommen (§ 147 EO).
Jeder Bieter hat sich durch einen gültigen Lichtbildausweis und Nachweis der österreichischen Staatsangehörigkeit (Staatsbürgerschaftsnachweis!) auszuweisen (Führerschein allein ist NICHT ausreichend !). Ausländischen Staatsangehörigen wird der Zuschlag nur vorbehaltlich der nachzureichenden Genehmigung durch die Ausländer-Grundverkehrsbehörde erteilt.
Wenn Sie als Vertreter für eine andere Person mitbieten wollen, ist die Vorlage einer beglaubigten SpezialVOLLMACHT erforderlich; gegebenenfalls ist auch ein aktueller(!) FIRMENBUCHAUSZUG mitzubringen.
Nicht fachkundigen Personen wird empfohlen, vorher eine Versteigerung zu besuchen.

Grundbuch: 19474 Haunoldstein
EZ: 96
Grundstücksnr.: 223/7
BLNr: 1, 2
Liegenschaftsadresse: Kirchenstraße 27
PLZ/Ort: 3384 Haunoldstein


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt Newsletter Anmelden !