Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Haus in Feistritz im Rosental

Die o.a. Wohnliegenschaft im Ausmaß von 1.087m² liegt im westlichen Bereich der Marktgemeinde Feistritz im Rosental, in der kleinen Ortschaft Ladinach, ca 600m Luftlinie südwestlich der Straßenkreuzung Rosental Straße (B 85) und der nach Ladinach führenden Straße bzw ca 60m Luftlinie östlich der Wegekreuzung WegeGst 1088/2 / WegeGst 1086/1 direkt an unBau nordseitig des Wegegrundstücks 1086/1.
Die Entfernung nach Feistritz im Rosental beträgt ca 2 km.
Die polygon geschnittene, von Süden nach Norden sowie Westen nach Osten geneigte, nur entlang der südseitigen Liegenschaftsgrenze abfallende und überwiegend nicht umfriedete Realität wird von den aus der beigeschlossenen Mappenblattkopie ersichtlichen Grundstücken umgrenzt.

Die zu bewertende Wohnliegenschaft ist mit einem, im zentraleren Liegenschaftsbereich, mit Baubewilligung vom 26.04.1961 (Benützungsbewilligung v 06.05.1987), massiv errichteten, in Keller-Erd-, Ober- und konsenslos ausgebautes Dachgeschoß sowie Spitzboden gegliederten, umfassend instandsetzungs-bedürftigen Wohnhaus samt einem westseitig baulich angefügten, massiven, nicht unterkellerten, sonst erdgeschoßigen, ebenso umfassend instandsetzungsbedürftigen Neben(Wirtschafts-)gebäude, das
2 Abstellräume, einen Tankraum, eine Selchkammer und einen Holzlagerraum beherbergt, bebaut. (Dieses Nebengebäude, das, nach einer Grundstücksteilung, nun teilweise auch auf der westseitig angrenzenden Fremdliegenschaft situiert ist verband ursprünglich das Wohnhaus und das wiederum westseitig an das Nebengebäude baulich angefügte Stallgebäude).
Das Wohnhaus ist im Bereich des Obergeschoßes mit einem ca 13,50 m² großen, teilweise überdachten Südbalkon ausgestattet.
Laut Auskunft seitens Hrn. H. existiert kein Energieausweis.
Im nordwestlichen Areal findet sich ein KFZ-Wrack, das lt Auskunft seitens Hrn.H.
im Fremdeigentum stehen soll, das aber mit seiner Genehmigung dort abgestellt wurde.
Der nicht bebaute Liegenschaftsbereich stellt im wesentlichen Grün- bzw Gartenfläche u entlang der südseitigen Liegenschaftsgrenze tw Buschwildwuchs mit tw Bauschuttablagerung, sowie die mit Sand und Schotter befestigte Liegenschaftseinfahrt bzw Hauszufahrt, dar.
An Außenanlagen sind im wesentlichen die nicht nennenswerte und nicht werthaltige Liegenschaftsumfriedung (vertikale, einfachste “Holzstangen” im nordwestlichen Areal tw “lebender Zaun” tw nach Norden), die mit Sand und Schotter befestigte, desolatere Liegenschaftseinfahrt zu Wohnhaus und Wirtschaftsgebäude sowie die sonstigen, unterirdischen Versorgungs- und Entsorgungseinrichtungen der Liegenschaft (u.a. die nicht mehr genutzt Klärgrube an der Nordseite des Wohnhauses), vorhanden.
Liegenschaftszufahrt und -zugang zum Haus Ladinach 135 erfolgen über das öffentliche Straßen- und Wegenetz aus Richtung Osten.
Wohn- und Verkehrslage der Immobilie sind ortsbezogen als mäßig (u.a. Situierung in der kleinen Ortschaft Ladinach, ca 2 km westlich von Feistritz im Rosental, fehlende Infrastruk-turen im unmittelbaren Nahebereich…etc), regional als disloziert, einzustufen
Lt. Bebauungsplan ist, bei offener Bebauung, eine GFZ von maximal 0,6 vorgesehen.

Bau- u. Erhaltungszustand von Wohnhaus und Nebengebäudeanbau sind als umfassend instandsetzungsbedürftig einzuschätzen (bei Wohnhaus u.a. schadhafte Dacheindeckung, schadhafte Außenfassade ohne Vollwärmeschutz, alte, desolate Holzkastenfenster in Erd- und Dachgeschoß, außer Funktion befindliche Zentralheizungsanlage hinsichtlich des ge-samten Wohnhauses, derzeit außer Funktion befindliche Stromversorgung hinsichtlich Keller-, Erd- und Dachgeschoß, zum Teil starke Feuchtigkeitsschäden mit Schimmelbefall in allen Geschoßen des Hauses, tw außer Funktion befindl. Sanitär- und Wasseranschlüsse in
Erd- und Dachgeschoß, tw völlig verschmutzte Innenbereiche vor allem in Keller-, Erd- u
Dachgeschoß…etc bei Neben(Wirtschafts-)gebäude u.a. erneuerungsbedürftige Dachein-
deckung, durchhängende Deckenbereiche, die derzeit im Holzlagerraum abgestützt werden, desolate Fenster, Innenbereiche mit Feuchtigkeitsschäden bzw Schimmelbefal…etc)

Grundstücksgröße: 1.087 m²

Objektgröße: 207,27 m²


Schätzwert: 38.000,00 EUR

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: nicht festgestellt

Vadium: 3.800,00 EUR

Geringstes Gebot: 19.000,00 EUR


Sonstige Hinweise: Die o.a. Objektgröße von 207,27m² stellt die
Gesamtwohnnutzfläche des Wohnhauses dar.
Der o.a. Schätzwert von € 38.000.- stellt den Verkehrswert der bewertungsgegenständlichen Liegenschaft – vor allem unter Berücksichtigung
des auf unbestimmte Zeit mit Hrn. H. abgeschlossenen Mietvertrages – dar.
Der gefertigte SV kann den beigeschlossenen Mietvertrag rechtlich zwar nicht abschließend beurteilen, geht aber mit hoher Wahrscheinlichkeit von dessen Rechtsgültigkeit aus, was eben eine erhebliche Wertminderung der Realität zur Folge hat.

Gericht: BG Ferlach
Aktenzeichen: 720 2 E 635/18y
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Letzte Änderung: 15.11.2018
Versteigerungstermin: am 09.01.2019 um 10:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Ferlach, VS 1 im 1.Stock
Telefonkontakt: 04227/2220-32
Besichtigungszeit: 07.01.2019, 11:00 Uhr an Ort und Stelle
Ort und Zeit der Einsichtnahme: MO-FR 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Grundbuch: 72014 Suetschach
EZ: 34
Grundstücksnr.: 1185/27
BLNr: 2
Liegenschaftsadresse: Ladinach 135
PLZ/Ort: 9181 Feistritz im Rosental

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt Newsletter Anmelden !