Menü Schließen

7544 Punitz Bezirk Guessing Burgenland

Die Grundstücke 662, 664 und 665 bilden in der Natur eine wirtschaftliche Einheit und liegen in Punitz, im verbauten
Gebiet. Die Lage der Grundstücke ist eben, die Figuration unregelmäßig. Aufgeschlossen ist die Liegenschaft
über eine ostseitig vorbeiführende, asphaltierte Straße.
Infrastruktur:
Außer Bushaltestellen und einem Gasthaus sind infrastrukturelle Gegebenheiten in Punitz keine vorhanden. Die
nächstgelegenen größeren infrastrukturellen Gegebenheiten befinden sich im Bezirksvorort Güssing, in einer
Entfernung von ca. 8 km.

 

Gebäudebeschreibung:
Geschäfts- und Gaststättengebäude:
Hierbei handelt es sich um ein ehemaliges Gasthaus mit Kaufhaus im Erd- und Fremdenzimmer im Obergeschoss.
Dieses Gebäude wurde, wie dem beiliegenden Bescheid zu entnehmen, 1962 errichtet und erfolgte 1964
die Benützungsbewilligung. Lt. Bescheid erfolgte 1968 der Zubau eines Tanzsaales, wofür 1970 die Benützungsbewilligung
ausgestellt wurde. Das Objekt ist großteils dreigeschossig, bestehend aus Keller-, Erd- und Obergeschoss,
errichtet. Der angebaute Tanzsaal ist eingeschossig hergestellt. Das Dachgeschoss ist nicht ausgebaut.
An Räumlichkeiten sind im Obergeschoss vorhanden 7 Zimmer, Terrasse, Abstellraum, Balkon, Badezimmer, WC
sowie Vorraum und Gangflächen.
Im Erdgeschoss befinden sich Küche mit Speis, Terrasse, Magazin, Lebensmittelverkaufsraum, Gastraum,
Herren-WC, Damen-WC, Vorraum und Gangflächen sowie Tanzsaal.
Im Kellergeschoss vorhanden Heizraum, Tankraum, Schleuse, 4 Kellerräume, Waschküche und Gang.
Die Aufschließung und Erreichung von Grund und Gebäude erfolgt über die ostseitig anschließende, asphaltierte
Straße, sodass Zugang und Zufahrt von dieser aus gegeben sind. Der Zugang ist über Vorlegestufen gegeben.
Die Geschosse untereinander sind durch Stiegen miteinander verbunden.

 

Garagengebäude:
Ein genaues Erbauungsdatum ist nicht bekannt. Pläne und Bescheide liegen keine vor. Dieses ist eingeschossig
in Massivbauweise hergestellt und besitzt eine Massivdecke. Es besteht Betonboden, Wandflächen raum- und
fassadenseitig verputzt. Über dem Gebäude ein Pultdachstuhl, mit Welleternitplatten gedeckt. Ein Fenster besteht
nicht, Zufahrt über ein Kipptor. Öffentliche Anschlüsse sind lt. Angabe nicht eingeleitet und befindet sich dieses in
einem sehr mäßigen Zustand.

 

Außenanlagen und Einfriedungen:
Der Zugang und die Zufahrt zur Garage sind mit Natursteinplatten ausgelegt. Zu den Garten- und Grünzonen sind
Sockelmauerwerke vorhanden bzw. besteht eine Rampe zum Keller des Objektes. Im Anschluss an die Zufahrtsfläche
zur Garage vorhanden eine Grünzone mit umlaufendem Maschenzaun und lebenden Zaun bzw. doppelflügeligen
Metalleinfahrtstor. Straßenseitig vorhanden verzinkte Metallzäune, auf einen Natursteinsockel aufgesetzt.
Dem Gebäude vorgelagert ein Vorgarten mit umlaufenden lebenden Zaun, tw. mit Natursteinplatten belegt.

Grundstücksgröße: 2.758 m²
Objektgröße: 308,66 m²

Schätzwert: 101.000,00 EUR
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör
Vadium: 10.100,00 EUR
Geringstes Gebot: 50.500,00 EUR

Langgutachten:

Langgutachten (pdf) (2134 KB)
Langgutachten (pdf) (2134 KB)
Langgutachten (pdf) (568 KB)

Lageplan:

Mappenblatt LN, Wälder (54 KB)
Weggrundstück (69 KB)

Dienststelle:

BG Güssing (310)

Aktenzeichen:

6 E 23/21a

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

14.09.2022

Versteigerungstermin:

am 24.10.2022 um 11:00 Uhr

Versteigerungsort:

Bezirksgericht Güssing, Verhandlungssaal A, 1. Stock

Telefonkontakt:

03322/42285 DW 23

Ort und Zeit der Einsichtnahme:

Bezirksgericht Güssing, 1. Stock, Zi.Nr. 1.08 von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Sonstiges:

Eine Verzichtserklärung betreffend der Steuerfreiheit gemäß § 6 Abs 1 Z 9 lit. a UStG wurde von der verpflichteten Partei nicht abgegeben.
Interessierte Bieter und Bieterinnen haben mitzubringen: einen amtlicher Lichtbildausweis [und einen Staatsbürgerschaftsnachweis], gegebenenfalls einen Firmenbuchauszug bzw. eine Spezialvollmacht.
Als Sicherheitsleistung kommen nur Sparurkunden in Betracht (§ 147 Abs 1 2. Satz EO). Diese Sicherheitsleistung (=Vadium) hat zumindest 10 % des Schätzwertes zu betragen (siehe unten). Das Sparbuch kann somit auch einen höheren Betrag aufweisen. Dies kann – im Hinblick auf die weitere Zinsbelastung – einen Vorteil darstellen.
Bei dieser Versteigerung sind auch die Bestimmungen des Burgenländischen Grundverkehrsgesetz anzuwenden (Burgenländisches Grundverkehrsgesetz 2007 – Bgld. GVG 2007; LGBl.Nr. 25/2007 in der aktuellen Fassung)


Grundbuch:

31037 Punitz

EZ:

1041

Grundstücksnr.:

662,664 und 665

BLNr:

3

Liegenschaftsadresse:

Punitz 90

PLZ/Ort:

7544 Punitz


Veröffentlicht unter bis 200.000 Euro, Burgenland, Gemischt genutztes Haus, Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

20 + eins =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Versteigerungs Katalog aus Österreich