Menü Schließen

Geschäftslokal Wien

Dienststelle:

BG Innere Stadt Wien (001)

Aktenzeichen:

74 E 57/20s

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

07.02.2022


Die Liegenschaft(en) Grundbuch

01006 Landstraße EZ 468
Grundstücksnr. 1165/1; BLNr. 48

samt dem im Schätzungsprotokoll verzeichneten Zubehör wird/werden dem Meistbietenden auf Grund der Versteigerungsbedingungen um das Meistbot von 201.000,00 EUR zugeschlagen.

Der Zuschlag kann nicht durch ein Überbot unwirksam gemacht werden.

 

 

Das gegenständliche Geschäftslokal in Wien befindet sich in einem mehrstöckigen Gebäude, welches um 1900 errichtet und aufgrund von Kriegsschäden wiederaufgebaut wurde.
Der Erhaltungszustand des Gebäudes ist als dem Alter entsprechend zu bezeichnen. Das Geschäftslokal selbst ist komplett sanierungsbedürtig.
Der Ist Zustand stimmt mit den Plänen, aber nicht mit dem Nutzwertgutachten überein.

Grundstücksgröße: 379 m²
Objektgröße: 34,73 m²

Schätzwert: 61.000,00 EUR
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör
Vadium: 6.100,00 EUR
Geringstes Gebot: 61.000,00 EUR

Sonstige Hinweise:

Es wird empfohlen in das Langgutachten Einsicht zu nehmen. (Änderung der Versteigerungsbedingungen gem. § 146 Abs. 2 EO).


Dienststelle:

BG Innere Stadt Wien (001)

Aktenzeichen:

74 E 57/20s

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

09.11.2021

Versteigerungstermin:

am 04.02.2022 um 09:15 Uhr

Versteigerungsort:

Justizpalast, 1011 Wien, Schmerlingplatz 11, 2.Stock, Zimmer Nr. 2056

Telefonkontakt:

01-51528-308978

Besichtigungszeit:

1030 Wien, Fasangasse 15/Gerlgasse 8
1.2.2022, 15 Uhr 30

Ort und Zeit der Einsichtnahme:

1030 Wien, Marxergasse 1a, 4. OG, Zi.Nr. 434
Mo, Mi, Do, Fr von 8 Uhr 30 bis 12 Uhr 30
Di von 8 Uhr 00 bis 13 Uhr 00

Sonstiges:

Gemäß § 179 EO ist das Vadium ausschließlich in Form von Sparbüchern mitzubringen.
Ohne Anrechnung auf das Meistbot sind zu übernehmen: Allenfalls in der Verteilungsmasse Deckung findende und durch ein Vorzugspfandrecht nach § 27 WEG 2002 besicherte Forderungen.
Als Nachweis für die Staatsbürgerschaft des Bieters/der Bieterin sind ein gültiger Staatsbürgerschaftsnachweis, Reisepass und Personalausweis geeignet (nicht: Führerschein, Berufsausweise etc.).
Zur Hintanhaltung der Corona-Ansteckungsgefahr wurde vom Gericht kein Besichtigungstermin festgesetzt. Auf die Bestimmung des § 176 Abs 2 EO wird verwiesen. Bietinteressenten können sich schon vorab das für die Versteigerung erforderliche Formular von der Homepage des Bezirksgericht Innere Stadt Wien ausdrucken und ausgefüllt mitbringen:
https://www.justiz.gv.at/bg-innere-stadt-wien/bezirksgericht-innere-stadt-wien/zwangsversteigerungen-von-liegenschaften-waehrend-der-covid-19-massnahmen~8f1.de.html.


Grundbuch:

01006 Landstraße

EZ:

468

Grundstücksnr.:

1165/1

BLNr:

48

Liegenschaftsadresse:

Fasangasse 15

PLZ/Ort:

1030 Wien


Veröffentlicht unter bis 100.000 Euro, Gewerbliche Liegenschaft, Österreich, Versteigerte Immobilien, Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

13 + 12 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Versteigerungs Katalog aus Österreich