Menü Schließen

Neue Versteigerung Online !

Auf dem Grundstück in der Wiener Straße 35 ist ein Einfamilienhaus und ein Garagengebäude errichtet. Das Einfamilienhaus ist nicht unterkellert und besteht aus einem Erdgeschoss und einem 1. Obergeschoss und ist in Holzriegelbauweise errichtet. Das Nebengebäude (Garage) ist eingeschossig in Massivbauweise hergestellt.
Folgender Reparaturbedarf ist – soweit dies per bloßem Augenschein feststellbar – beim Wohngebäude per Bewertungsstichtag ersichtlich gewesen.
• geringfügige Putzschäden an der Außenfassade, insbesondere im Bereich der Attika und der Überdachung des Balkons im OG
• Wand- Deckenbeläge sanierungsbedürftig
• Bodenbeläge an einigen Stellen reparaturbedürftig
• Holzstiege teilweise schadhaft und instandsetzungsbedürftig
• deutliche Feuchteschäden im Deckenbereich im Zimmer das unterhalb des im OG befindlichen Badezimmers liegt (nach einem Wasserschaden durch eine undichte Badewanne – wurde laut Angaben des Bewohners saniert)
• haustechnische Anlagen sowie Sanitärraumausstattung angeblich funktionstüchtig – Angaben des Bewohners
Die Garage mit Abstellraum ist in Massivbauweise (Betonfundamente, Betonwände, Betondecke mit Flachdachkonstruktion) errichtet. Sie wurde an die linke seitliche Grundgrenze angebaut und weist folgende augenscheinlich feststellbare Baumängel auf:
• geringfügige Putzschäden an der Außenfassade
• Wand- Deckenbeläge sanierungsbedürftig
• Feuchteschäden an Außenwand – problematische Dachentwässerung des Nachbargebäudes

Grundstücksgröße: 750 m²
Objektgröße: 275,33 m²

Schätzwert: 662.000,00 EUR

Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:

WC-Raum im EG: Hänge-WC, Handwaschtisch, Wände/Boden mit keramischem Fliesenbelag;
Bad im EG: Wand/Böden verfliest, Doppel-Waschtisch, Eck-Badewanne (Whirlpool), Dusche zweiseitig verglast zweiseitig gemauert und verfliest, Hänge-WC;
WC-Raum OG: Hänge-WC, Handwaschbecken;
Badezimmer im OG: Dusche, Badewanne, Doppel-Waschtisch mit Verbau;
Die vorhandenen Einbauten in den Sanitärräumen und der Küche sind etwa 10 Jahre alt und wurden als Zubehör gesondert bewertet.

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 10.000,00 EUR
Vadium: 66.200,00 EUR
Geringstes Gebot: 410.000,00 EUR

Sonstige Hinweise:

Die Wertermittlung versteht sich unter den Prämissen
• der Kontaminationsfreiheit
• der Bestandfreiheit sowie
• der Lastenfreiheit.
Im obigen Schätzwert/Verkehrswert ist der Wert des Zubehörs enthalten, der durch die Abgabenbehörden mitgeteilte Abgabenrückstand in Höhe von € 2.284,26 ist jedoch nicht berücksichtigt.
Dieses Gutachten basiert auf den erhaltenen Unterlagen, erteilten Informationen und den getroffenen Annahmen.
Der vorstehende Verkehrswert wurde unter der Voraussetzung ermittelt, dass mir alle für die Bewertung maßgeblichen Umstände wahrheitsgemäß offengelegt wurden. Sollten nachträglich Umstände bekannt werden, von denen ich im Rahmen der gegenständlichen Gutachtertätigkeit keine Kenntnis erlangt habe, behalte ich mir vor, das gegenständliche Gutachten zu widerrufen bzw. abzuändern.
Auf den Inhalt des Langgutachtens wird ausdrücklich verwiesen.


Lageplan:

Lageplan (68 KB)

Grundriss(e):

Grundriss OG (98 KB)
Grundriss EG (134 KB)

Foto(s):

Foto (77 KB)

Dienststelle:

BG Baden (040)

Aktenzeichen:

5 E 19/21m

wegen:

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Bekannt gemacht am:

11.08.2022

Versteigerungstermin:

am 06.10.2022 um 08:30 Uhr

Versteigerungsort:

Bezirksgericht Baden, Conrad v.Hötzendorf Pl. 6, 2500 Baden, im Innenhof

Sonstiges:

Gemäß § 147 EO kann das Vadium ausschließlich in Form von Sparbüchern erlegt werden.


Grundbuch:

04106 Pottendorf

EZ:

1465

Grundstücksnr.:

35

BLNr:

3

Liegenschaftsadresse:

Wiener Straße 35

PLZ/Ort:

2486 Pottendorf


Veröffentlicht unter Einfamilienhaus, mehr als 500.000 Euro, Niederösterreich, Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Versteigerungs Katalog aus Österreich