Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich

Eigentumswohnung Tirol

Die Eigentumswohnung befindet sich im 2. OG eines Mehrfamilienhauses (Baujahr 1993) direkt unter dem Dach und verfügt über zwei Balkone (nach Norden bzw. Süden gerichtet). Ein Tiefgaragenstellplatz sowie ein Kellerabteil sind dem Wohnungseigentum direkt zugeordnet und im ausgewiesenen Verkehrswert enthalten. Die Nutzfläche beträgt gem. Nutzwertbeschluss 89,15 m². Die gesamte Anlage befindet sich in einem ordentlichen, altersgemäßen Zustand. Energetische Sanierungen erfolgten bereits in 2013/2014. Die Wohnung selbst ist in einem mäßigen Erhaltungszustand. Notwendige Arbeiten wurden im Rahmen von Abschlägen (2.250,– EUR) bei der Verkehrswertermittlung berücksichtigt.
Die u. g. Grundstücksgröße bezieht sich auf die gesamte Liegenschaft. Hiervon entfällt auf die Wohnung Top 6 ein Wohnungseigentumsanteil von 99/1846 und somit rechnerisch ca. 159 m².

Grundstücksgröße: 2.965 m²

Objektgröße: 89,15 m²


Schätzwert: 168.000,00 EUR

Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:Einbauküche (ca. 20 Jahre alt) mit Spülmaschine und Ceran-Kochfeld, Speis mit zusätzlichen fest verbauten Regalen, fest verbaute Sitzecke in Küche (Polster).
Der o. g. Schätzwert ist exkl. Zubehör.

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 500,00 EUR

Vadium: 15.317,00 EUR

Geringstes Gebot: 110.000,00 EUR


Sonstige Hinweise:Wichtiger Hinweis: Es bestehen Darlehen, die die Wohnungseigentümergemeinschaft aufgenommen hat und die noch nicht vollständig zurückgeführt sind. Auf jeden Wohnungseigentümer entfallen entsprechend seines WEG-Anteils die noch aushaftenden Verpflichtungen anteilig. Werden die entsprechenden Verpflichtungen durch den neuen Eigentümer übernommen, so ist der o. g. Verkehrswert entsprechend in Höhe der übernommenen Kreditverpflichtung zu reduzieren. Es wird auf die entsprechenden Details hierzu im Langgutachten hingewiesen.

Gericht:BG Kufstein
Aktenzeichen:830 10 E 70/17s
wegen:Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Letzte Änderung:09.01.2018
Versteigerungstermin:am 21.02.2018 um 10:00 Uhr
Versteigerungsort:BG Kufstein, VS 2, Parterre
Telefonkontakt:05 76014 34522
Besichtigungszeit:derzeit nicht vorgesehen
Ort und Zeit der Einsichtnahme:BG Kufstein, Exekutionsabteilung, 1.Stock
Zimmer 206, MO-FR 08.30 bis 12.30 Uhr
Sonstiges:Die Versteigerung findet auf Antrag der beteibenden Partei zu 10E 70/17 s, Eigentümergemeinschaft Feldgasse 1-3 EZ 624 GB 83011 Niederndorf, Feldgasse 1-3, 6342 Niederndorf auf Grund der gesetzlichen Versteigerungsbedingungen statt.
Versteigert wird die Liegenschaft EZ 624 GB 83011 Niederndorf, BLNr. 7, 99/1846tel Anteile, verbunden mit Wohnungseigentum an
Wohneinheit TOP 6 mit Wohnnutzfläche von 89,15m2 ( Wohnzimmer, 2 Schlafzimmer, Küche, Bad, Abstellraum, WC, Flur, siehe Grundriss Seite 59 des Gutachtens), zzgl. 12,84 m² Balkonfläche ( 2 Balkone), zzgl. Kellerabteil 9,56 m², zzgl. TG-Stellplatz Nr.6 mit 12,92 m2,
Liegenschaftsadresse 6342 Niederndorf, Feldgasse 1.
1.Verkehrswert laut Gutachten: EUR 168.000,-
Zubehör laut Gutachten Seite 24 EUR 500,-
Verkehrswert insgesamt EUR 168.500,-
abzüglich zu übernehmende anteilige WEG-Darlehen anteilig laut 2.unten im Gesamtbetrag von EUR 15.329,31= EUR 153.170,69
ergibt:
Die Grundlage der Versteigerung ist daher folgender
Schätzwert gesamt : EUR 153.171,-
darin Zubehör ( (Siehe Gutachten Seite 24) EUR 500,-
Geringstes Gebot laut Beschluss ON 22 : EUR 110.000,-
Vadium (kein Bargeld) : EUR 15.317,-
2.Zu übernehmende anteilige WEG Kredite:
a)zu Darlehensnummer 39016/07707-514472 ( nicht gefördert)- aushaftend per
31.8.2017 insgesamt EUR 54.498,87, davon entfällt auf BLNr 7,TOP 6 EUR 2.922,75
b)zu Darlehensnummer 39016/07707-525056( gefördert)- aushaftend per 31.8.2017 insgesamt EUR 231.338,41, davon entfällt auf BLNr 7,TOP 6 EUR 12.406,56 (siehe Seite12 des Gutachtens)
Zu übernehmen sind ohne Anrechnung auf das Meistbot die in CLNr. 7,8,9,10 einverleibten Dienstbarkeiten und Lasten.
Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Ab dem Tag der Versteigerung sind 4 % Meistbotszinsen zu bezahlen.
——————————————————————————————————————
Rechte an der Liegenschaft, die die Versteigerung unzulässig machen würden, sind bis zur Versteigerungstagsatzung bekanntzugeben.
Die Hypothekargläubiger werden aufgefordert bekanntzugeben, ob sie mit der Übernahme der Schuld durch den Ersteher unter gleichzeitiger Befreiung des bisherigen Schuldners einverstanden sind.
An die öffentlichen Organe, die zur Vorschreibung und Eintreibung der von der Liegenschaft zu entrichtenden Steuern, Zuschläge und sonstige öffentliche Abgaben berufen sind ergeht die Aufforderung, in Ansehung der bereits pfandrechtlich sichergestellten Steuern, Zuschläge, Gebühren und sonstige öffentlichen Abgaben sich nach § 170a Zi. 2 EO über die Art der Berichtigung dieser Ansprüche zu erklären und spätestens im Versteigerungstermin vor Beginn der Versteigerung die bis dahin rückständigen, von der Liegenschaft zu entrichtenden, durch bücherliche Eintragung oder pfandweise Beschreibung noch nicht sichergestellten Steuern, Zuschläge, Gebühren und sonstige öffentlichen Abgaben samt Zinsen und anderen Nebengebühren anzumelden, widrigens diese letzteren Ansprüche, ohne Rücksicht auf das ihnen sonst zustehende Vorrecht, erst nach voller Befriedigung des betreibenden Gläubigers aus der Verteilungsmasse berichtigt werden würden.
Im übrigen wird auf das Versteigerungsedikt sowie das Gutachten des Sachverständigen Dr.DDipl. Sven Bienert Mrics im Internet unter www.edikte.justiz.gv.at verwiesen.

Grundbuch:83011 Niederndorf
EZ:624
Grundstücksnr.:858/4
BLNr:7
Liegenschaftsadresse:Feldgasse 1
PLZ/Ort:6342 Niederndorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Jetzt Newsletter Anmelden !