Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Aktueller ZVI: 30

Datenbasis 22.07.21
Zeitraum: seit Februar 2021
Anzahl Immobilien im Index: 30
Erklärung zum Index

Blogverzeichnis Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Doppelwohnhaus in Kärnten

Beschreibung (WE):Anteil B-LNr 136 (165/10000) an der EZ 372 GB 76307 Griffnerthal (Liegenschaft mit Gstk.136/2 und .303 KG 76307 Griffnerthal), und zwar Anteil verbunden mit Wohnungseigentum an der Wohnung Nr. 4 im 1. OG im Haus Griffen Nr. 101 bzw nunmehr Rudner Straße 28 (Wohnung Nr. 4 (67,66 m²) mit Balkonloggia (6,44 m²))
(Beschreibung des Sachverständigen:

Der Wohnblock Rudner Straße 28 (vormals Griffen Nr. 101) ist als Doppelwohnhaus einer Wohnanlage, die aus neun Wohnblöcken mit insgesamt 71 Wohnungen und einer Garagenanlage besteht, direkt an der Lippitzbacher Bundesstraße B 80a am südlichen Ortsrand von Griffen situiert. Unser Wohnblock 101 befindet sich auf der Bauarea 303.
Das dreigeschossige Gebäude weist eine planmäßige Länge von ca. 21,10 m und eine Breite von 10,9 m auf. Das Haus ist mit einem flachen Satteldach eingedeckt und gänzlich unterkellert. Pro Geschoss sind jeweils drei Wohnungen untergebracht, sodass im gesamten Wohnblock neun Wohnungen vorhanden sind. Die jeweils äußeren Wohnungen an der Süd- und Nordseite haben an der Seite eine Balkonloggia, die mittlere Wohnung ist etwas kleiner und besitzt keinen Balkon.

Das Stiegenhaus ist vom Keller bis zum 2.OG offen ausgebildet. Ein Aufzug ist nicht vorhanden, auch keine zentrale Feuerungsanlage. Es wurde 2011/12 im Keller des Wohnhauses bereits ein Fernwärmeanschluss für die Installation vorgesehen. Ausgeführt bzw. angeschlossen ist dieser aber noch nicht. Auch wurde 2011 eine energetische Sanierung des Hauses vorgenommen, es sind neue Fenster eingebaut worden. Zudem wurde das Gebäude an der Außenhülle gedämmt und auch neu eingedeckt.
Die Wohnung Top W 4 befindet sich im 1.OG an der Südseite des Wohnblocks. Die Wohnung besitzt einen innenliegenden Vorraum, eine Küche und ein Elternschlafzimmer, welches nach Osten hin orientiert ist. Weiters verfügt sie über ein Badezimmer, ebenfalls mit Fenster nach Osten, ein innenliegendes WC, einen Abstellraum mit gemeinsamem Zugang, ein großes Wohnzimmer mit Ausgang auf die Balkonloggia und Durchgang zum Kinderzimmer, ebenfalls mit Fenster Richtung Balkon nach Westen.
Die Wohnung hat samt der Balkonloggia eine planliche Nutzfläche von 74,10 m² und wird zentral mit einer Etagenheitzung und über Warmwasserradiatoren beheizt. Es ist in der Küche ein Windhager Öl-Etagenheizkessel, welcher vom Keller aus über einen Öltank versorgt wird, installiert.

Im Keller ist ein ca. 10 m² großer Kellerabstellraum als Zubehör der Wohnung Top W 4 zugeordnet. Dieser Raum befindet sich an der Ostseite des Gebäudes und besitzt ein Fenster ins Freie. Es handelt sich dabei um den Raum Nr. 9. Bei der Besichtigung war dieser nicht zugänglich.)

 

Grundstücksgröße: 9.068 m²

Objektgröße: 67,66 m²


Schätzwert: 90.000,00 EUR

Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:Als Zubehör ist festgesetzt (Wert des Zubehörs im Gesamt-Schätzwert mitenthalten):
– das der Wohnung zugeordnete Kellerabteil (ca. 10 m²)
– der Anteil am allgemeinen Liegenschaftszubehör
– als Wohnungszubehör (Wert ca. EUR 3.000,– (Wert im Schätzwert mitenthalten)): Etagenheizung mit Radiatoren und Warmwasserboiler und (im Kellerabteil) Öltank
(Beschreibung dazu des Sachverständigen:
Als Wohnungseigentumszubehör wurde eine Öl-Etagenheizung Windhager Kessel, Baujahr 1988, Type 140, Nennheizleistung 12.000 kcal/h, mit 800 l Öltank im Keller (laut Angabe der Verpflichteten) und ein Warmwasserboiler Type Regent im Badezimmer aufgenommen.)

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: nicht festgestellt

Vadium: 9.000,00 EUR

Geringstes Gebot: 45.000,00 EUR


Sonstige Hinweise:Es handelt sich um die Versteigerung einer Eigentumswohnung (Liegenschaftsanteil verbunden mit Wohnungseigentum an der Wohnung Nr. 4).
Es gelten die gesetzlichen Versteigerungsbedingungen.
Ohne Anrechnung auf das Meistbot sind zu übernehmen die auf der Gesamtliegenschaft lastenden Dienstbarkeiten C-LNr 3a und 4a (betreffend Kabel / Leitung Trafostation
für die Kelag) und Dienstbarkeit C-LNr 6a (Geh- und Fahrrecht zugunsten Grundstücke 136/1 und 507/2 (Eigentümer A. P.)) und weiters gemäß dem § 11 Abs 3 WEG die durch das Wohnungseigentum gegebenen Beschränkungen.
Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Als Vadium ist nur ein (inländisches) Sparbuch geeignet.
Ein Verzicht auf die Steuerbefreiung gemäß § 6 Abs 1 Z 9 lit a. UStG liegt nicht vor (das bedeutet, dass keine Umsatzsteuer anfällt).
Sonstige Hinweise betreffend dieses Objekt / diesen Liegenschaftsanteil / diese Wohnung:
Nach der Aktenlage wird aktuell die Wohnung von der Verpflichteten selbst benützt.
Es bestehen offensichtliche Betriebskostenrückstande (im Grundbuch sind Klagen der Wohnungseigentümergemeinschaft angemerkt und betreibt die Wohnungseigentümergemeinschaft nun ebenfalls aktuell die Zwangsversteigerung).
Aus dem SV-Gutachten ergibt sich übrigens, dass entlang der Nordseite der Wohnanlage eine Wasserleitung der WVA Griffen (Wasserversorgungsanlagen Griffen) verläuft. Dazu wird vom Gericht nur bemerkt, dass dies hier bloß als zu erwähnen erachtet wird und dies als vom Ersteher unverändert zu übernehmen sein werdend erachtet wird (denn das betrifft die gesamte Liegenschaft und betrifft vor allem auch offenbar die Wasserversorgung des Objektes selbst).
Bemerkt wird, dass betreffend das Gebäude ein (enthalten im SV-Gutachten) Energieausweis aus 2011 vorliegt.
Betreffend Zubehör/Gebäude: Das angeführte Wohnungszubehör ergibt sich aus dem Gutachten des Sachverständigen SV Ing. Liesnig; demnach die wohnungsbezügliche Heizungsanlage vorliegt, und betreffend den Öltank hat der SV dem Gericht mitgeteilt, dass solcher im (bei der Besichtigung nicht zugängig gewesenen) wohnungsbezüglichen Kellerabteil befindlich ist.
Ergänzender Hinweis: Der Sachverständige Ing. Karl Liesnig hat im Gutachten weiters ausgeführt: Es ist bereits ein Fernwärmeanschluss mit einer zentralen Heizungs-verteileranlage im Keller des Wohnblocks Rudner Straße 28 vorgesehen.

Gericht:BG Völkermarkt
Aktenzeichen:761 3 E 1386/19v
wegen:Zwangsversteigerung von Wohnungseigentum
Letzte Änderung:16.12.2020
Versteigerungstermin:am 26.2.2021 um 09:00 Uhr
Versteigerungsort:Saal 12, 1. Stock, Bezirksgericht Völkermarkt
Telefonkontakt:04232 2239 DW 32 bzw DW 13
Besichtigungszeit:Gerichtlicher Besichtigungstermin
mit Gerichtsvollzieher an Ort und Stelle
bei der Liegenschaft / Wohnung:
11.2.2021, 09:00 Uhr.
Interessenten haben einen amtlichen Lichtbildausweis mitzubringen.
Nach der Exekutionsordnung haben grundsätzlich die verpflichtete Partei und auch Dritte auch ansonsten die Besichtigung der Liegenschaft bzw der Wohnung zu gestatten.
Ort und Zeit der Einsichtnahme:Die sich auf die Liegenschaft beziehenden Urkunden, Schätzungsprotokolle usw. können beim Bezirksgericht Völkermarkt während der Amtsstunden (grundsätzlich während der Parteienverkehrszeiten vormittags) eingesehen werden. Ablichtungen des gesamten Schätzungsgutachtens sind gegen Kostenersatz erhältlich. Das Langgutachten (ohne Anhänge) und das Kurzgutachten finden Sie aber ohnehin hier in diesem Internet-Edikt.

Grundbuch:76307 Griffnerthal
EZ:372
Grundstücksnr.:.303 und 136/2
BLNr:136 (165/10000)
Liegenschaftsadresse:Rudner Straße 28 /1.OG Top W 4
PLZ/Ort:9112  Griffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn + drei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt Newsletter Anmelden !