Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich

Haus im Bezirk Mistelbach

Das Wohngebäude ist in Massivbauweise ausgeführt und weist straßenseitig eine Teilunterkellerung auf. Das Mauerwerk besteht aus kleinformatigen und gebrannten Mauerziegeln und wurde über dem Kellergeschoß eine gewölbte Ziegeldecke zwischen Stahlprofilschienen eingebaut. Über dem Erdgeschoß besteht eine Holztramdecke mit Putzträger und Deckenverputz.
Das sattelförmige Dach ist mit einer gebrannten Ziegeleindeckung eingedeckt und wurde aufgrund des Gebäudevorsprunges eine Abwalmung hergestellt.
Die Verblechung ist in braunem Alublech gefertigt. Straßenseitig wurde der Fassadenverputz abgeschlagen, es besteht lediglich ein Sockelverputz in grober und feiner Ausführung mit einem Anstrich. Die Fenster bestehen aus Kunststoffelementen mit Isolierverglasung und wurden straßenseitig Rollläden montiert. Die Kellerfenster bestehen aus Eisenkonstruktionen und sind einfach verglast. Der Zugang – die Zufahrt erfolgt durch die Durchfahrt über ein zweiflügeliges Holztor.
Die Beheizung erfolgt derzeit mit einem Festbrennstoffkessel über eine Warmwasser-pumpenheizung, die Wärmeabgabe über Stahlblechradiatoren (es ist nicht auszuschließen, dass überdies eine Fußbodenheizung installiert wurde). Weiters geht aus der Niederschrift hervor, dass eine Beheizung über die Fernwärme erfolgen soll.
Die Innentüren bestehen aus Holztürblättern und sind in Holzstöcken angeschlagen.
Das Erdgeschoß weist eine lichte Raumhöhe von ca. 2,63 m auf und bestehen hier folgende Räume mit nachstehender Ausstattung:
Einfahrt
(Höhe 3,92 m): Ziegelpflaster, die Wände sind teilweise verputzt und als Decke besteht eine offene Holztramdecke.
Gang: Betonstufen- und Fliesenbelag, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Bad: Holzboden, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt. An sanitären Einrichtungsgegenständen besteht eine Dusche und ein Doppelwaschtisch.
Zimmer: Holzboden, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Diele: Betonpflaster, die Wand- und Deckenflächen sind verputzt.
WC: Fliesenbelag, die Wände sind mit Gipskartonplatten verkleidet.
Essküche: Holzboden, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Windfang: Holzboden, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt. Die Ausgangstüre in den Hof ist eine Kunststofftüre.
Das Kellergeschoß weist eine lichte Raumhöhe von ca. 2,10 m auf und bestehen hier zwei Kellerräume. Als Fußboden besteht ein Betonpflaster und sind die Wände und die ziegelgewölbte Decke verputzt. Hier befindet sich die Fernwärmeübernahmestation sowie die Wasseruhr und eine Wasserenthärtungsanlage.
Der Wirtschaftstrakt befindet sich direkt im Anschluss an das Wohngebäude und ist ebenfalls in Massivbauweise ausgeführt. Auch hier bestehen die Außenwände aus kleinformatigen und gebrannten Mauerziegeln und als Decken bestehen gewölbte Ziegeldecken zwischen Stahlprofilschienen. Die Dachflächen sind mit einer gebrannten Ziegeleindeckung eingedeckt, eine Verblechung ist nur teilweise vorhanden. Als Fußboden besteht ein Beton- und Ziegelpflaster, zum Hof besteht ein gedeckter Zugang welcher Mauerpfeiler als Tragkonstruktion aufweist. Im angrenzenden Wirtschaftsraum zum Wohngebäude befindet sich der Festbrennstoffkessel.
Im rückwärtigen Bereich befindet sich das Scheunengebäude, dieses ist ebenfalls in Massivbauweise ausgeführt und weist als Fußboden einen Erdboden auf. Die Um-fassungswände sind aus Mischmauerwerk (Lehmziegel und gebrannte Ziegel) ausgeführt und fassadenseitig unverputzt. Raumseitig besteht teilweise ein Verputz und zum Hof ein zweiflügeliges Holztor (dieses ist auch gegenüber angeordnet). Das Krüppelwalmdach ist ebenfalls mit einer gebrannten Taschenziegeleindeckung eingedeckt, Verblechungen sind hier nicht vorhanden. Es besteht lediglich zum Hof ein Verputz, ansonsten ist die rückwärtige Giebelmauer senkrecht mit Holz verkleidet.
Dahinter befindet sich ein Kellervorkappl mit einer Holztüre, eine allfällig vorhandene Kellerröhre konnte jedoch nicht betreten werden, da die Türe nicht öffenbar war.
Bezüglich der Außenanlagen wird festgehalten, dass der Innenhof teilweise befestigt ist und zur rückwärtigen Verkehrsfläche der Garten einen Grasbewuchs aufweist. Zur Verkehrsfläche besteht ein massives Sockelmauerwerk (teilweise Stützfunktion) mit einem aufgesetzten Maschenzaun zwischen Eisenstehern.

Grundstücksgröße: 1.633 m²

Objektgröße: 400,00 m²


Schätzwert: 62.750,00 EUR

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Vadium: 6.275,00 EUR

Geringstes Gebot: 62.700,00 EUR


Sonstige Hinweise:Gemäß § 147 EO ist das Vadium ausschließlich in Form von Sparbüchern mitzubringen.
Bieter haben sich durch Vorlage eines Staatsbürgerschaftsnachweises und Reisepasses auszuweisen.

Rückstände bei der Gemeinde Maktgemeinde Staatz per 22.9.2017 € 948,71

Gericht: BG Mistelbach
Aktenzeichen: 150 23 E 15/17y
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Letzte Änderung: 04.01.2018
Versteigerungstermin: am 16.2.2018 um 09:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Mistelbach, 2130 Mistelbach, Museumgasse 1, Verhandlungssaal 1, Erdgeschoss
Ort und Zeit der Einsichtnahme: Die sich auf die Liegenschaft beziehenden Urkunden, Schätzungsprotokolle usw. können bei diesem Gericht eingesehen werden. Hier sind auch Ablichtungen des gesamten Schätzungsgutachtens gegen Kostenersatz erhältlich. Eine Kurzfassung des Schätzgutachtens ist aus der Ediktsdatei zu ersehen.
Sonstiges: Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Bei dieser Versteigerung wird derart von den gesetzlichen Versteigerungsbedingungen abgewichen, dass der Versteigerung gemäß § 146 Abs 1 Z 5 EO über Antrag der betreibenden Partei ein Betrag von € 62.700,- (Schätzwert € 62.750,-) als geringstes Gebot zugrunde gelegt wird.

Die verpflichtete Partei hat nicht bis spätestens 14 Tage nach Bekanntgabe des Schätzwertes dem Exekutionsgericht mitgeteilt, ob sie auf die Steuerbefreiung des § 6 Abs 1 Z 9 lit a UStG 1994 verzichtet (§ 170 Z 10 EO).

Grundbuch: 13052 Wultendorf
EZ: 25
Grundstücksnr.: 50 + 51
BLNr: 3
Liegenschaftsadresse: Wultendorf 25
PLZ/Ort: 2134 Wultendorf


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt Newsletter Anmelden !