Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Haus in 8144 Haselsdorf-Tobelbad

Die Bewertungsliegenschaft ist in der nördlichen Grundstückshälfte als abfallend zu bezeichnen, die südliche Grundstückshälfte ist terrassenförmig angelegt und ist als eben zu bezeichnen. Die Liegenschaft ist mit einem Wohnhaus und einer Doppelgarage bebaut.
Das Gebäude wurde im nördlichen Teil des Grundstückes errichtet. Die Zu-fahrt zum Grundstück, Gebäude und Doppel-Garage erfolgen über eine asphaltierte Zufahrtsstraße (EZ 758) von der Karl-Hohl-Straße nach Süden abzweigend. Der Zugang zum Wohnhaus erfolgt über einen mit Stainzer Platten gepflasterten Weg und Vorplatz. Der Eingangsbereich, der südlich des Wohnhauses und östlich der Garage gelegene Vorplatz und die Terrasse im Erdgeschoss sind ebenso mit Stainzer Platten befestigt. Diese Flächen bilden gleichzeitig das Traufenpflaster. Alle weiteren Freiflächen wer-den als Garten und Wiesenfläche genutzt.
Das Wohnhaus wurde ca. 1978 in Massivbauweise errichtet, umfasste bis 1996 ein Kellergeschoss und ein Erdgeschoss. Im Jahre 1996 wurde das Wohnhaus durch ein ausgebautes Dachgeschoss erweitert und generalsaniert. Es wurde ein Vollwärmeschutz angebracht und die Kellerdecke gedämmt. Das Kellergeschoss ist über den Vorplatz in Kellergeschossniveau und über eine Treppe von der Terrasse in Erdgeschossniveau erreichbar.
Das Gebäude ist mit einem ca. 25° geneigtem Satteldach mit Bramaceindeckung versehen. Die Fassade ist mit einem Vollwärmeschutz versehen.
Der Hauseingang ist auf der westlichen Seite des Gebäudes situiert.
Zur Raumeinteilung ist anzumerken, dass diese den beiliegenden Grund-rissplänen (EG, DG) entspricht, wobei für das Kellergeschoss dieselbe Nettonutzfläche verrechnet wird wie für das Erdgeschoss (abzgl. der Nettonutzfläche des Windfanges und der Stube).
Die Beheizung erfolgt über eine Warmwasserzentralheizung mit Gasfeuerung, die Wärmeabgabe erfolgt im Erdgeschoss über eine Fußbodenhei-zung und im Dachgeschoss über Plattenradiatoren. Im Dachgeschoss ist zusätzliche eine Klimaanlage installiert.
In den Räumen des Wohnhauses wurden Holz- und Steinböden sowie Fliesen verlegt. Die Böden und Wände des Badezimmers und WC-s sind mit keramischen Fliesen belegt. Alle anderen Wand- und Deckenflächen sind verputzt und gemalt, wobei im Essbereich und in der Küche Holztramdecken montiert wurden. Die Türen sind als weiß lackierte Vollbau- bzw. Holztüren, welche an Holzzargen angeschlagen sind, ausgeführt. Die Fenster sind als Holzfenster mit Isolierverglasung ausgeführt. Die Dachflächenfenster sind als Kunststofffenster ausgeführt.
Südwestseitig im Erdgeschoss ist dem Objekt eine Terrasse vorgelagert.
Die Beheizung des Wohnhauses erfolgt über Warmwasserzentralheizung. Der Zustand und die Funktionstüchtigkeit der Heizung konnte nicht über-prüft werden.

Grundstücksgröße: 1.135 m²

Objektgröße: 214,00 m²


Schätzwert: 551.600,00 EUR

Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:Im Eigentum der Verpflichteten stehen eine Küche mit Ober- und Unter-schränken, sowie ein Ceranfeld, Backrohr, Mikrowelle, Spüle, Geschirrspü-ler und Kühlschrank.

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 600,00 EUR

Vadium: 55.160,00 EUR

Geringstes Gebot: 330.960,00 EUR


Sonstige Hinweise:Versteigert werden auch EZZ 792, 758 und 763 (getrennte Versteigerung)
Das Geringste Gebot wurde in Abänderung der gesetzlichen Versteigerungsbedingunen festgesetzt!
Ohne Anrechnung auf das Meistbot sind zu übernehmen:nichts
Es wird empfohlen, in das beim Bezirksgericht Graz-Ost erliegende Langgutachten samt Beilagen Einsicht zu nehmen !
Der/Die Verpflichtete hat dem Exekutionsgericht gegenüber keine Mitteilung nach § 6 Abs. 1 Z. 9 lit. a UStG 1994 abgegeben.
Das Vadium kann nur in Form einer Sparurkunde (ausschließlich Sparbuch) erlegt werden.

Gericht: BG Graz-Ost
Aktenzeichen: 631 244 E 148/18y
wegen: Zwangsversteigerung eines Liegenschaftsanteils
Letzte Änderung: 02.10.2019
Versteigerungstermin: am 26.11.2019 um 13:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Graz-Ost, Radetzkystraße 27, 8010 Graz, Saal C/EG
Telefonkontakt: 0316/8074 4206
Sonstiges: Langgutachten im Internet abrufbar.Weitere Auskünfte erteilt auch der Vertreter der betr.Partei.
Es besteht die Möglichkeit, das gegenständliche Objekt zu besichtigen.
Für die Teilnahme am Besichtigungstermin ist keine Anmeldung erforderlich !
Die Besichtigung muss mindestens 3 Wochen vor dem Versteigerungstermin bei Gericht beantragt werden.
Dieses Schreiben muss enthalten,ob von Haus aus ein Schlosser beigezogen werden soll, falls die zu besichtigende Wohnung/Haus etc. am Besichtigungstermin versperrt vorgefunden wird. Wird dementsprechend bei der Besichtigung ein Schlosser beigezogen, auch wenn die Besichtigung ohne Schlosser stattfinden hätte können,so muss die antragstellende Partei die Kosten des Schlosserdienstes trotzdem bezahlen.
Wenn nur eine Besichtigung (ohne Schlosser) beantragt wird, geht der Gerichtsvollzieher , welcher die Besichtigung durchführt, nur vor Ort und besteht bei dem gegenständlichen
Objekt, welches nicht zugänglich ist, dann keine Möglichkeit der Besichtigung.

Grundbuch: 63230 Haselsdorf
EZ: 581,792, 758 , 763
Grundstücksnr.: 936/1
BLNr: 3, 4 (EZ 792 = B-LNr. 1,2, 758 = B-LNr.6,7,13,14,763 = B-LNr.2,3
Liegenschaftsadresse: Karl-Hohl-Straße 53
PLZ/Ort: 8144 Haselsdorf-Tobelbad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt Newsletter Anmelden !