Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Aktueller ZVI: 30

Datenbasis 22.07.21
Zeitraum: seit Februar 2021
Anzahl Immobilien im Index: 30
Erklärung zum Index

Blogverzeichnis Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

3002 Purkersdorf

Zuschlag ohne Überbot – stark san.bed.Geb,tw.baufällig
Dienststelle:BG Purkersdorf (019)
Aktenzeichen:5 E 3/21x
wegen:Zwangsversteigerung eines Liegenschaftsanteils
Bekannt gemacht am:09.05.2022
Die Liegenschaft(en) Grundbuch

01906 Purkersdorf EZ 1981
Grundstücksnr. 304/17 und 304/75; BLNr. 1
samt dem im Schätzungsprotokoll verzeichneten Zubehör wird/werden dem Meistbietenden auf Grund der Versteigerungsbedingungen um das Meistbot von 610.000,00 EUR zugeschlagen.

Der Zuschlag kann nicht durch ein Überbot unwirksam gemacht werden.

 

 

Die Liegenschaft bestehend aus den Gst.Nr. 304/17 und 304/75 ist eine Mittelparzelle im Gesamtausmaß laut Grundbuchsangaben von 966m². Die Grundstücke befinden sich noch nicht im Grenzkataster.
Hinsichtlich des Grundstücks Nr. 304/75 gibt es eine Abtretungsverpflichtung gemäß Bescheid vom 23.2.1972. Die Grundfläche für das Grundstück Nr. 304/75 beträgt laut Grundstücksdatenbank 20m² und entspricht gemäß Bauamtsangaben der Gehsteigfläche vor der Wohnliegenschaft. Diese Fläche hätte im Zuge der diversen Bauverfahren ins öffentliche Gut abgetreten werden sollen. Der laut obigem Bescheid bestehenden Abtretungsverpflichtung wird bei einem künftigen Bauverfahren nachzukommen sein.
Bei der Bewertung wurde daher von einer Grundfläche im Ausmaß von 946m² für Gst. Nr. 304/17 ausgegangen.
Die Liegenschaft insgesamt ist annähernd in Form eines Rechteckes konfiguriert. Die Liegenschaft ist in Hanglage – einerseits von Norden nach Süden abfallend, andererseits von Westen nach Osten leicht abfallend – gelegen. Sie ist mit der nördlichen Grundgrenze an das öffentliche Gut (Robert Hohenwarter-Gasse) angebunden. An der südlichen Grundgrenze verläuft ein Gewässer und ist der südlich an die Liegenschaft angrenzende Bereich ein bewaldeter und stark ansteigender Gegenhang, der – je nach jahreszeit- und tageszeitbedingtem Sonnenstand – für deutliche Beschattung sorgt.
Auf dem Grundstück in der Robert Hohenwarter-Gasse 19 ist ein Einfamilienhaus errichtet. Dieses besteht aus Kellergeschoss und Erdgeschoss und einem – laut Baubewilligungsstand nicht für Wohnzwecke – ausgebautem Dachgeschoss. Es ist in Massivbauweise errichtet.
Die Erschließung des Grundstücks erfolgt über die nördlich gelegene öffentliche Straße (Robert Hohenwarter-Gasse). Zum Befundaufnahmezeitpunkt befand sich das Gebäude in einem sehr schlechten und stark vernachlässigten Bauzustand.

Grundstücksgröße: 966 m²
Objektgröße: 350,60 m²

Schätzwert: 588.000,00 EUR

Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:

Zum Bewertungsstichtag war das Wohngebäude mit Sanitäreinrichtungsgegenständen sowie Küchenmöbeln samt Einbaugeräten ausgestattet. Siehe die diesbezügliche Fotodokumentation im Anhang des Gutachtens.
Die vorhandene Ausstattung in den Sanitärräumen und der Küche ist alters- und zustandsbedingt wertlos und werden diese als Zubehör nicht gesondert bewertet.

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 0,00 EUR
Vadium: 58.800,00 EUR
Geringstes Gebot: 499.800,00 EUR

Sonstige Hinweise:

Es wird von den gesetzlichen Vorschriften über die Versteigerungsbedingungen gemäß § 146 Abs 1 Z 1 EO derart abgegangen, dass das geringste Gebot für den zu versteigernden 1/1-Anteil an der Liegenschaft EZ 1981, GB 01906 Purkersdorf, B-LNr. 1 mit einem Betrag von EUR 499.800,- (= 85% des Schätzwertes) festgesetzt wird.
Dem Sachverständigengutachten vom 16.11.2021 zufolge beruht dieser Schätzwert auf der Annahme der Bestandsfreiheit, der Kontaminationsfreiheit sowie der Annahme der Lastenfreiheit (mit Ausnahme der sub A2-LNR 1 eingetragenen Abtretungsverpflichtung).
Hinsichtlich des Grundstücks Nr. 304/75 gibt es eine Abtretungsverpflichtung gemäß Bescheid vom 23.02.1972. Die Grundfläche des Grundstücks Nr. 304/75 beträgt 20m² und entspricht der Gehsteigfläche vor der Wohnliegenschaft. Diese Fläche hätte im Zuge diverser Bauverfahren ins öffentliche Gut abgetreten werden sollen. Die Abtretungsverpflichtung wurde im Gutachten insoweit berücksichtigt, als die Fläche des Grundstücks Nr. 304/75 nicht in die Wertermittlung einbezogen wurde.
Abgabenrückstände bestehen laut Auskunft der Gemeinde per Oktober 2021 in der Höhe von insgesamt EUR 14.277,44. Diese sind im Schätzwert berücksichtigt.
Das mitzuversteigernde Zubehör (Sanitäreinrichtung und Küche) wurde mit EUR 0,- bewertet.
Auf dem Grundstück ist ein Wohngebäude bestehend aus Kellergeschoss, Erdgeschoss und Dachgeschoss in Massivbauweise errichtet. Das Dachgeschoss ist laut Bewilligungsstand nicht für Wohnzwecke ausgebaut. Die Erschließung des Grundstücks erfolgt über die nördlich gelegene öffentliche Robert Hohenwarter-Gasse.
Zum Zeitpunkt der Befundaufnahme befand sich das Gebäude in einem sehr schlechten und stark vernachlässigten Zustand. Die Haustechnik ist teils veraltet und das Gebäude von massiven Wasserschäden betroffen. Überdies ist das Wohngebäude mit einer Vielzahl an Fahrnissen angeräumt, die über das gewöhnliche Ausmaß hinausgehen und den Zutritt zu einzelnen Bereichen erheblich erschweren. Aufgrund der Bauschäden ist es wahrscheinlich, dass potentielle Interessenten das Gebäude als wirtschaftlich abbruchreif einstufen werden, jedoch kann auch eine Gebäudesanierung noch in Betracht gezogen werden.
Das Gebäude war zum Zeitpunkt der Befundaufnahme augenscheinlich unbewohnt und wurde laut Auskunft der Verpflichteten zuletzt vor circa zwei Jahren bewohnt und ist seither leerstehend, ohne dass Miet-, Pacht- oder sonstige Nutzungsverträge bestehen würden. Die Bewertung versteht sich somit unter der Annahme der Bestandfreiheit.
Gemäß der Befundaufnahme durch die Sachverständige sind – soweit durch bloßen Augenschein feststellbar – keine Grenzüberbauten gegeben.
Der bekannt gegebene Schätzwert enthält keine Umsatzsteuer.
Auf das Langgutachten wird ausdrücklich verwiesen.
Liegenschaftskäufe sind grundsätzlich von der Umsatzsteuer befreit. Die verpflichtete Partei hat nicht bekanntgegeben, ob sie auf die Steuerbefreiung gemäß § 6 Abs 1 Z 9 lit a UStG 1994 verzichtet.


Dienststelle:

BG Purkersdorf (019)

Aktenzeichen:

5 E 3/21x

wegen:

Zwangsversteigerung eines Liegenschaftsanteils

Bekannt gemacht am:

17.03.2022

Versteigerungstermin:

am 09.05.2022 um 09:00 Uhr

Versteigerungsort:

Bezirksgericht Purkersdorf, 3002 Purkersdorf, Hauptplatz 6, 1. Stock, Verhandlungssaal

Besichtigungszeit:

06.05.2022 von 16:00-17:00

Sonstiges:

Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Das Vadium beträgt EUR 58.800,– und kann nur in Form von Sparurkunden (Sparbüchern) erlegt werden. Bargeld, Scheck oder ähnliches sind nicht zulässig.
Ein amtlicher Lichtbildausweis und ein Staatsbürgerschaftsnachweis, gegebenenfalls ein Firmenbuchauszug bzw. eine beglaubigte Spezialvollmacht sind mitzubringen.
Bitte beachten Sie auch den oben in der Mitte anzuklickenden Anhang zum Edikt sowie die unten angeführten „sonstigen Hinweise“.


Grundbuch:

01906 Purkersdorf

EZ:

1981

Grundstücksnr.:

304/17 und 304/75

BLNr:

1

Liegenschaftsadresse:

Robert Hohenwarter-Gasse 19

PLZ/Ort:

3002 Purkersdorf


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × eins =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt Newsletter Anmelden !