Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Niedertemperatur und Zentralheizungsanlage mit Erdwärmepumpe

Zufahrt einen Anschluss an das öffentliche Gut hat. Die restliche Grundstücksfläche weist ein Grundrissausmaß von ca.  m auf. Die Grundstücksfläche ist in zwei weitgehend ebenen Flächen terrassenartig angelegt. Der nördliche Teil weist ein geringfügiges Gefälle von Norden nach Süden auf. Zum Bewertungsstichtag besteht auf dem jeweils im Abstand von ca.  m von der östlichen und der westlichen Grundgrenze und im Abstand von ca. m von der südlichen Grundgrenze ein in offener Bauweise errichtetes Wohnhaus. Das in Massivbauweise errichtete Wohnhaus besteht aus Erdgeschoß und ausbaubarem Dachgeschoß und ist zur Gänze unterkellert. Das Wohnhaus ist in den Hang gebaut, somit liegt das Kellergeschoß an der Nordseite zur Gänze unter Naturniveau und an der Südseite auf Naturniveau. Der Hauseingang erfolgt im Erdgeschoß auf der Westseite über einen Treppenaufgang von der um eine Geschoßhöhe tiefer liegenden Zufahrt; von dieser Zufahrt besteht auch eine Einfahrt in den Abstellraum im Kellergeschoß. Im Erdgeschoß ist eine Wohneinheit mit einer Nutzfläche von ca. m² und im Kellergeschoß eine Wohneinheit mit einer Nutzfläche von ca.  m² eingebaut.

Weiters befinden sich im Kellergeschoß noch 1 Abstellraum, 1 Heizraum und 1 Garagenraum mit einer Gesamtnutzfläche von ca. 65 m². Der ausbaubare und über eine bestehende Treppe erschließbare Dachboden ist zum Bewertungsstichtag nicht ausgebaut. Weiters befindet sich im Dachgeschoß ein Balkon mit einer Nutzfläche von ca. 9 m². Bauweise (gemäß Baubeschreibung bzw. soweit augenscheinlich erkennbar): Fundamente: Stahlbetonstreifenfundamente; Kellermauerwerk: Natursteinmauerwerk; aufgehendes Mauerwerk: Ziegelmauerwerk 38 cm; Trennwände: Ziegelmauerwerk;

Fassaden: Mineralputz (ohne Vollwärmeschutz); Decke über Keller- und Erdgeschoß: Stahlbetondecke; Dachkonstruktion: Krüppelwalmdachstuhl; Holzsparren, Vollschalung, Unterspannbahn, Lattung, Konterlattung; Dacheindeckung: Betondachsteine; Kamine: 2 einzügige Isolierkamine; Treppe KG/EG/DG: zweiläufige Stahlbetontreppe mit Podest mit Kunststoff-belag, Massivholzgeländer; Fenster und Terrassentüren: Holzrahmen mit 2 Scheiben-Isolierverglasung; Hauseingangstür: Massivholztür mit Wärmeisolierverglasung; Innentüren: Umfassungszargen und Füllungstürblätter aus Massivholz; Garagentor: 1 zweiflügeliges Massivholztor; Heizung: Niedertemperatur-Zentralheizungsanlage; Wärmerzeugungssystem: Erdwärmepumpe (im Jahr erneuert); Wärmeentnahmesystem: Erd-kollektoren;

Wärmeabgabesystem: Fußbodenheizung; zusätzlich 1 gemauerter Ofen im Wohnraum und 1 gemauerter Küchenherd in der Küche jeweils für Holz; Warmwassererzeugung: Warmwasserspeicher beheizbar über Luft-Wasser-Wärmepumpe. Das Wohnhaus befindet sich in einem guten Bau- und Erhaltungszustand und weist einen durchschnittlichen Ausstattungsstandard auf. Auf dem Grundstück /3 besteht in der südöstlichen Grundstücksecke eine in Massivbauweise errichtete Doppelgarage im Grundrissausmaß von ca.  m. Im Erdgeschoß der Doppelgarage ist eine Garagenraum mit einer Nutzfläche von ca. m² untergebracht. Im Dachgeschoß ist ein Dachbodenraum untergebracht, der über eine Tür in der westlichen Giebelwand über eine Leiter erschließbar ist. Bauweise (gemäß Baubeschreibung bzw. soweit augenscheinlich erkennbar): Fundamente: Streifenfundamente bewehrt; aufgehendes Mauerwerk: Ziegelmauerwerk verputzt; Naturstein-Sichtmauerwerk (Westseite-EG); Deckenkonstruktion: Stahlbetonrippendecke; Fassaden: Mineralputz (ohne Vollwärmeschutz); Dachkonstruktion: Krüppelwalmdachstuhl; Dacheindeckung: Betondachsteine; Fenster: Holzfenster mit Wärmeisolierverglasung; Garagentore: 2 Deckensektionaltor mit Massivholzverkleidung mit jeweils elektrischem Antrieb. Die Doppelgarage befindet sich in einem guten Bau- und Erhaltungszustand. Vorhandene Außenanlagen: Garagenzufahrt und

Hauszufahrt: mit Schotter befestigt; Hauszugangstreppe: geschwungene Stahlbetontreppe mit seitlichen Naturstein-mauern; Stützwände im Garten: Natursteinmauerwerk; Einfriedung: keine. Die nicht bebauten und unbefestigten Grundstücksflächen sind als Wiesen bzw. Gartenfläche angelegt.

 

Abgelaufen !

Jetzt Newsletter Anmelden !