Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Wohnung in 1070 Wien

Das bewertungsgegenständliche Wohnungseigentumsobjekt befindet sich im 1.Stock eines viergeschoßigen Gebäudes mit nachträglich ausgebautem Dachgeschoß, das ursprünglich in den Jahren um 1887 errichtet wurde. Teilweise Wiederaufbau nach Kriegsschäden; gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, straßenseitig erhöhte Lärmimmissionen durch Straßen- und Straßenbahn- sowie Ubahnlärm; Haus in gutem Erhaltungszustand
Der Zugang zum Gebäude erfolgt über die Burggasse. Die Liegenschaft befand sich am Tag der Befundaufnahme in einem für das Baujahr guten Erhaltungszustand. Die allgemeinen Flächen im Eingangs- und Gangbereich sowie der Hofbereich werden augenscheinlich laufend instand gehalten.
Das Objekt ist im 1. Stock situiert und wird vom allgemeinen Gang über eine doppelflügelige
Holzeingangstür erreicht. Innerhalb des Objektes sind ebenfalls Holztüren vorzufinden.
55/2661 Anteile (BLNR 35) damit untrennbar verbunden WE an Wohnung 10/11 im 1. Stock; Gesamtnutzfläche ca. 70 m²; Top 10 und Top 11 wurden entgegen Konsensplan zusammengelegt und Raumeinteilung verändert;
Die Wohnung ist straßenseitig in Richtung Wimbergergasse ausgerichtet und besteht aus einem Vorraum, zwei Zimmern, einem Badezimmer, einem WC und einer Küche. Zustand gut;
Ein Querlüften ist aufgrund der Konfiguration der Wohnung nicht möglich. Das Objekt verfügt über Strom-, Wasser-, Gas- und Kanalanschluss. Die Beheizung erfolgt mittels einer im Badezimmer situierten Gastherme.
Eine Überprüfung der technischen Einrichtungen wurde im Rahmen der Befundaufnahme nicht
durchgeführt.
Die Wohnung ist seit 15.09.2015 auf fünf Jahre befristet vermietet, mitvermietet ist ein Kellerabteil; Gesamteinnahme inkl Miete für Küchenausstattung, BK und USt dzt. 820,– EUR; Indexanpassung vereinbart; Kaution von 3.280,– erlegt
lt. Hausverwaltung beträgt die Reparaturrücklage per 30.06.2015 8.000,– EUR, in der letzten Eigentümerversammlung vom 01.07.2015 wurde die Beseitigung der Mängel an der Elektroanlage sowie die Sanierung des schadhaften Hauskanals/der Ablaufstränge besprochen.

Grundstücksgröße:748 m²

Objektgröße:70,06 m²


Schätzwert:

191.000,00 EUR

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:

kein Zubehör

Vadium:

19.100,00 EUR

Geringstes Gebot:

95.500,00 EUR

Sonstige Hinweise:Es wird empfohlen in das Langgutachten Einsicht zu nehmen.

Gericht: BG Josefstadt
Aktenzeichen: 028 22 E 38/15m
wegen: Zwangsversteigerung von Wohnungseigentum
Letzte Änderung: 16.02.2016
Versteigerungstermin: am 20.04.2016 um 10:30 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Josefstadt, 1080 Wien, Florianigasse 8, Erdgeschoss, Saal A
Telefonkontakt: +43 1 40 177 9724
Ort und Zeit der Einsichtnahme: In die Versteigerungsunterlagen können Sie Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr im 2. Stock, Zimmer 204, Einsicht nehmen.
Zwecks Kopienanfertigung wenden Sie sich bitte gleich an die Einlaufstelle im Erdgeschoss.
Sonstiges: VERBOTENE ABREDEN/Geldübergabe vor Versteigerung:
Vereinbarungen, wonach jemand verspricht, bei der Versteigerung als Mitbieter nicht zu erscheinen oder nur bis zu einem bestimmten Preis oder nur nach gegebenen Maßstab oder gar nicht mitzubieten, sind ungültig.
Die für die Erfüllung dieses Versprechens zugesicherten Beträge, Geschenke oder andere Vorteile können nicht eingeklagt werden. Was dafür wirklich gezahlt oder übergeben worden ist, kann zurückgefordert werden.
Immer wieder treten Personen vor der Versteigerung an Interessenten heran und verlangen von den Kauflustigen Beträge dafür, dass sie den Preis bei der Versteigerung nicht hinauftreiben. Dabei handelt es sich um ungültige Abreden. Die von Ihnen allenfalls zugesicherten Beträge können nicht rechtsgültig von Ihnen verlangt werden. Sie BRAUCHEN NICHTS ZAHLEN. Wenn Sie etwas zahlen, können Sie es ZURÜCKVERLANGEN. Das STRAFBARE VERHALTEN kann das Gericht nur mit Ihrer Hilfe beseitigen. Falls Sie jemand vor der Versteigerung in diesem Sinn anspricht, wenden Sie sich bitte – möglichst vor der Versteigerung – an den/die Exekutionsrichter(in).
Als Sicherheitsleistung kommen nur Sparbücher eines österreichischen oder eines im Wege der Dienstleistungsfreiheit tätigen Kreditinstituts aus dem EWR in Betracht. Bieter haben sich durch Vorlage eines Reisepasses und Staatsbürgerschaftsnachweises auszuweisen.
Führerschein oder Personalausweis sind nicht ausreichend!

Grundbuch: 01010 Neubau
EZ: 1548
Grundstücksnr.: 1948
BLNr: 35
Liegenschaftsadresse: Burggasse 121 (ident Wimbergergasse 17)
PLZ/Ort: 1070 Wien


Jetzt Newsletter Anmelden !