Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Wohnung 1020 Wien

Das bewertungsgegenständliche Wohnungseigentumsobjekt befindet sich im 4. Stock eines siebengeschoßigen Wohnhauses mit Kellergeschoß sowie einem ausgebauten Dachgeschoß, das nach einem Kriegsschaden in den Jahren um 1954 neu errichtet wurde. Das Objekt liegt im 4. Stock und wird vom allgemeinen Gang über eine einflügelige Holztür betreten. Innerhalb des Objektes sind ebenfalls Holztüren, teilweise mit Glaseinsatz vorzufinden. Die Fenster der Wohnung sind straßenseitig ausgerichtet. Ein Querlüften ist aufgrund der Konfiguration der Wohnung nicht möglich. Die Fläche gliedert sich in einen Vorraum, ein WC, ein
Badezimmer, einen Abstellraum, eine Wohnküche und ein Zimmer, welches über die Wohnküche zugänglich ist. Das Objekt verfügt über Strom-, Wasser-, Gas- und Kanalanschluss. Die Beheizung erfolgt mittels eines in der Wohnküche situierten Kachelofens und E-Radiatoren in der Wohnküche und im Zimmer. Die anderen Räume sind nicht beheizt. Der Gesamterhaltungszustand des Objektes ist als durchschnittlich zu bezeichnen. Eine Überprüfung der technischen Einrichtungen wurde im Rahmen der Befundaufnahme nicht durchgeführt. Der Wohnung steht ein Kellerabteil zur Verfügung, die Kellerabteile sind jedoch nicht explizit den Wohnungen zugeordnet.

Grundstücksgröße: 397 m²

Objektgröße: 47,29 m²


Schätzwert: 19.000,00 EUR

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Vadium: 1.900,00 EUR

Geringstes Gebot: 9.500,00 EUR


Sonstige Hinweise:Es wird empfohlen in das Langgutachten Einsicht zu nehmen.
Die Wohnung ist zu Wohnzwecken unter dem marktüblichen Mietzinsniveau auf unbestimmte Zeit vermietet. Bei der Mieterin handelt es sich um die Mutter der Verpflichteten. Die Verpflichtete lebt mit der Mieterin in einem gemeinsamen Haushalt.
Sofern es durch eine Versteigerung zu einem Eigentümerwechsel kommt, bleibt der bestehende Mietvertrag aufrecht und die Verpflichtete hat nach dem Ableben der Mutter augrund des gemeinsamen Haushalts, ein Eintrittsrecht in den bestehenden Mietvertrag. Das Mietvertragsrisiko beim bewertungsgegenständlichen Objekt ist somit als hoch anzusehen.
Der im Mietvertrag vereinbarte, nicht indexangepasste Mietzins in der Höhe von € 100,–
beinhaltet gem. Mietvertrag den Hauptmietzins, den Anteil an den Betriebskosten und
öffentlichen Abgaben und dem Entgelt für mitvermietete Einrichtungsgegenstände. Die
Betriebskosten belaufen sich gemäß den von der Hausverwaltung zur Verfügung gestellten
Wohnbeitragsvorschreibung 1/2016 auf € 86,02 (=€ 1,82/m2 Wnfl.).
Daraus ist ersichtlich, dass die Wohnung unter den gegebenen vertraglichen Gegebenheiten keinen nennenswerten Ertrag ermöglicht. An dieser Stelle sei noch darauf hingewiesen, dass eine Anhebungsmöglichkeit des Mietzinses nach §45 MRG sowie gemäß § 46 MRG (sofern die Verpflichtete aufgrund des gemeinsamen Haushaltes mit der mietenden Mutter nach deren Ableben die Möglichkeit des Einrittes in die Bestandrechte hätte) eine Anhebung des Mietzinses nicht geben ist.
Von einem präsumtiven Erwerber ist zusätzlich die Rücklage zu entrichten. Diese beträgt per Vorschreibung vom 1/2016 insgesamt € 36,86/Monat (= € 0,78/m2/Monat).
Laut Auskunft der Hausverwaltung beträgt die Rücklage per 31.12.2015 € 92.087,07. Die
Abbrechung für 2016 liegt laut telefonischer Auskunft bei der Hausverwaltung noch nicht vor.

Gericht: BG Leopoldstadt
Aktenzeichen: 082 25 E 33/09y
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Letzte Änderung: 19.05.2017
Versteigerungstermin: am 30.06.2017 um 10:00 Uhr
Versteigerungsort: BG Leopoldstadt, 1020 Wien, Taborstraße 90-92, EG, Saal A
Telefonkontakt: 01/24 527
Besichtigungszeit: Ein Besichtigungstermin erfolgt auf Antrag, spätestens 2 Wochen vor dem Versteigerungstermin, bei diesem Gericht.
Ort und Zeit der Einsichtnahme: In das GUTACHTEN kann täglich von 8.30 – 12.00 Uhr bei diesem Gericht, Zimmer Nr. 112,
1. Stock eingesehen werden.
Sonstiges: Zulassung zum Bieten nur, wenn bei österreichischen Bürgern und EU Bürgern die Staatsbürgerschaft nachgewiesen oder von sonstigen Ausländern die Genehmigung der MA 35 – Referat 1.1 (Ausländergrunderwerb Tel. 4000-35261) vorgelegt bzw bei Gesellschaften die Erklärung Deviseninländer abgegeben wird.

Das Vadium ist in Form eines Sparbuches zur Versteigerung mitzubringen.
Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.

Über weitere (nicht-bücherliche) Verpflichtungen gegenüber der Eigentümergemeinschaft der Liegenschaft, z.B. aufgrund von Beschlüssen der Eigentümergemeinschaft, kann keine Auskunft erteilt werden. Allfällige Anfragen sind direkt an die Hausverwaltung zu richten.

Grundbuch: 01657 Leopoldstadt
EZ: 1854
Grundstücksnr.: 1785/15
BLNr: 13
Liegenschaftsadresse: Schüttelstraße 101
PLZ/Ort: 1020 Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt Newsletter Anmelden !