Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Teichfolie Verlegen und reparieren

Jeder Biotop ist eine schöne Bereicherung für den Garten. Damit sich Pflanzen und Fische wohlfüllen ist die Wahl der richtigen Teichfolie ein wichtiges Kriterium. Im Handel werden mehrere Folienarten angeboten. Hier eine Übersicht:

 

PVC-Folie

Ist die am häufigsten verwendete Folie. Sie ist preislich die günstigste Variante und besteht aus sehr weichen Material. Besonders bei warmer Umgebungstemperatur lässt sie sich einfach verarbeiten ohne dass besondere Hilfsmittel notwendig sind. Weiterer Vorteil sind die größere Farbauswahl. Aufpassen muss man bei Billig Importen aus Asien die oft Chlor, Weichmacher oder sogar Schwermetallen enthalten können. Zur Reparatur genügt ein dauerelastischer Kleber aus dem Baumarkt und etwas handwerkliches Geschick. Weitere Tipps zum verlegen einer Teichfolie findet man hier

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/92/Jonathan_h7.jpg

 

PE-Teichfolie

Ist die Umweltfreundlichere Alternative zur PVC-Folie da das Material recyclebar ist. Die Folien sind um 30% leichter als PVC und weisen eine besser UV Beständigkeit auf. Damit ist das Material auch für flache Gewässer und kleine Bächen geeignet. Im Handel sind Materialstärken bis 2mm erhältlich. Nachteilig sind die höheren Materialkosten und die geringere Flexibilität. Für die Verlegung wird Heißluft benötigt was die Arbeiten etwas komplizierter macht. Für eine Reparatur besorgt sich am besten ein komplettes Klebe Set im Fachhandel. Das besteht aus Schweißband sowie Reiniger und einer genauen Reparatur Anleitung.

 

EPDM-Teichfolie

Ist die teuerste aber auch die beste Folie. Der synthetischen Kautschuk kann 300% überdehnt werden. Die Folie hält sowohl hohe 40 Grad als auch Temperaturen unter 0 aus. Sie weist eine sehr gute UV und Ozonbeständigkeit auf und hält bis zu 40 Jahren. Allerdings kann es nach der Verlegung zu Faltenbildung kommen. Verwendet wird die Teichfolie oft bei großen Natur und Schwimmteichen. Die Reparatur ist allerdings schwer durchzuführen. Es muss zuerst die Stelle gefunden werden, was oft schwierig ist, um sie durch Vulkanisation wieder zu flicken. Bei großen defekten kann ein Komplett Austausch notwendig werden. Trotzdem ist das Material erste Wahl für einen langlebigen Teich.

 

Fazit: Trotz des höheren Preises ist die EPDM-Teichfolie die bessere Wahl damit man lange Freude an der Natur im eigenen Garten hat. Bei kleineren Teichen genügt auch eine PVC oder PE Folie da man vielleicht später das Biotop umgestalten will und somit eine neue Folie gebraucht. Gute Tipps findet in der Zeitschrift “Gartenteich” vom Dähne Verlag.

 

Bildquelle: Wikipedia

rs0713

Jetzt Newsletter Anmelden !