Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich

Salzkammergut Haus

Die Liegenschaft befindet sich ca. 1,0 km südlich vom eigentlichen Zentrum von Bad Goisern, ca. 800 m westlich der Salzkammergut Straße B 145 bzw. ca. 2,6 km nördlich vom Hallstätterseeufer. Bezogen auf das gesamte Gemeindegebiet kann die betroffene Lage somit als „mittlere Zone“ von Bad Goisern beschrieben werden.
Beim von der Beurteilung betroffenen Hauptgebäude handelt es sich um ein reines Wohnobjekt, welches im nördlichen Bereich des betroffenen annähernd rechteckigen Areales situiert wurde. Die Zufahrt erfolgt im Bereich des nordwestlichen Grundstückseckes.
Das Garagengebäude wurde südlich des Wohngebäudes, in der südlichen Zone des Grundstückes errichtet.
Das betroffene Grundstück wird im Südwesten von einer Verkehrsfläche (Ösenweg, Gst. Nr. 1039) begrenzt. Es schließt im Nordwesten an die bebauten Grundstücke Nr. 708/4 und Nr. 708/8 und im Südosten an das Grundstück Nr. 708/6 an. Im Nordosten grenzt das unbebaute Grundstück Nr. 708/1 an.
Die allgemeine Lage der Liegenschaft kann als „südlich des eigentlichen Ortszentrums von Bad Goisern gelegen“ bezeichnet werden. Der betroffene Bereich liegt ca. 40 Höhen-meter über dem Niveau (lt. DORIS-Abfrage) des Ortszentrums von Bad Goisern im Salzkammergut . Gute Wohnqualität in ruhiger Lage und die Nahversorgung sind gewährleistet.
Der betroffene Umgebungsbereich ist durch Grün- und Waldflächen geprägt, welche primär der land- und forstwirtschaftlichen Nutzung dienen. Die Umgebungsbebauung besteht aus Ein- bzw. Mehrfamilienwohnhäusern, welcher primär in offener Bauweise bestehen. Es sind auch landwirtschaftliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude anzutreffen.

Grundstücksgröße: 1.964 m²

Objektgröße: 259,00 m²


Schätzwert: 636.000,00 EUR

Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:Sauna im KG

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 4.000,00 EUR

Vadium: 64.000,00 EUR

Geringstes Gebot: 445.200,00 EUR


Sonstige Hinweise:Beim LAS wurde festgestellt, dass die tatsächlichen Ausführungen zum Teil nicht mit den bewilligten planlichen Darstellungen übereinstimmen. Im Dachgeschoss wurde ein offener Spitzbodenbereich eingebaut, in dem ein Kinderzimmer eingerichtet wurde. Im Erdgeschoss wurde der ursprünglich rückspringende Teil im Nordosten beim Wohnungseingang geschlossen und dadurch ein Dielenbereich mit ca. 6,0 m² erweitert. Die Garage im südwestlichen Erdgeschossbereich wurde zum Wohnraum (Schrankraum) umfunktioniert. Im Kellergeschoss wurde der ursprünglich rückspringende Teil im Nordosten geschlossen und dadurch die Kellerfläche erweitert. Entgegen der im Plan dargestellten Verwendung wurden 3 Räume (Fläche ca. 50 m²) zusammengelegt und als Wellnessbereich einge-richtet. Obendrein dürfte das Keller- und Erdgeschoss breiter als ursprünglich eingereicht errichtet worden sein, in der Folge werden die Abmessungen der jüngsten Einreichung (Aufstockung DG) für die Kubatur- und Flächenberechnungen herangezogen.
Da es sich hierbei auf Grund der beschriebenen Verwendungszweckänderungen um zumindest „anzeigepflichtige“ Baumaßnahmen handelt, werden diese Belange in der nachstehenden Beurteilung berücksichtigt. Die nachträgliche Erwirkung eines baube-hördlichen Konsenses erscheint aus der fachlichen Sicht (außer Spitzbodenausbau) aller Wahrscheinlichkeit nach möglich zu sein.

Gericht:BG Bad Ischl
Aktenzeichen:420 6 E 5/17x
wegen:Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Letzte Änderung:14.08.2017
Versteigerungstermin:am 25.10.2017 um 08:20 Uhr
Versteigerungsort:Verhandlungssaal I, Stockwerk B
Sonstiges:Es wird darauf hingewiesen, dass das Vadium nur in Form von Sparurkunden erlegt werden kann.

Grundbuch:42018 Ramsau
EZ:637
Grundstücksnr.:708/5
BLNr:1+2
Liegenschaftsadresse:Gschwandt 151
PLZ/Ort:4822 Bad Goisern


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt Newsletter Anmelden !