Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Presshaus im Weinviertel

Die Liegenschaft befindet sich direkt in der Kellergasse und grenzt im Süden an die befestigte Gemeindestraße, die Frontbreite liegt hier bei ca. 5,4 m. Die mittlere Grundstückstiefe beträgt ca. 11 m. Das Grundstück weist eine nahezu rechteckige Figuration auf. Im Norden grenzt ein Ackergrundstück an. Im Osten und im Westen grenzen mit Presshäusern bebaute Grundstücke an.
Das Presshaus verfügt über einen Stromanschluss und einen Wasseranschluss und ist in Massivbauweise aus gebrannten Hohlblocksteinen hergestellt. Es weist ein sattelförmiges Dach auf. Die Fassadenflächen sind unverputzt. Dachrinnen sind keine vorhanden. Zum Dachboden besteht eine offene Holztramdecke. Als Fußboden besteht ein Betonpflaster. Die zweiflügelige Tür und das Kellerfenster sind in Holz gefertigt. Straßenseitig und rückseitig ist die Giebelwand senkrecht mit Holzbrettern verkleidet.
In die Kellerröhre führt eine Betonstufenanlage. Der Kellerhals ist teilweise mit Ziegeln ausgewölbt und hat eine Länge von ca. 7 m, anschließend befindet sich eine erdgewölbte Kellerröhre mit einer Länge von ca. 23 m. Als Fußboden besteht ein Erdboden. Die mittlere Breite der Kellerröhre liegt bei ca. 2,6 m und die Höhe bis zum Gewölbestich bei ca. 2,4 m.
Das Sichtmauerwerk weist teilweise Ausbrüche auf. Die technische Ausführung des Mauerwerkes erfolgte nicht den Regelnder Technik entsprechend.

Grundstücksgröße:
58 m²


Schätzwert:

5.800,00 EUR

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:

kein Zubehör

Vadium:

580,00 EUR

Geringstes Gebot:

5.800,00 EUR


Sonstige Hinweise:
Gemäß § 147 EO ist das Vadium ausschließlich in Form von Sparbüchern mitzubringen.
Bieter haben sich durch Vorlage eines Staatsbürgerschaftsnachweises und Reisepasses auszuweisen.


Gericht:
BG Mistelbach

Aktenzeichen:
150 23 E 27/14h

wegen:
Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Letzte Änderung:
12.01.2016

Versteigerungstermin:
am 24.3.2016 um 08:30 Uhr

Versteigerungsort:
ehemaliges Bezirksgericht in 2136 Laa a.d.Thaya, Stadtplatz 22, 1. Stock, Zimmer 6, Verhandlungssaal

Ort und Zeit der Einsichtnahme:
Die sich auf die Liegenschaften beziehenden Urkunden, Schätzungsprotokolle usw. können bei diesem Gericht eingesehen werden. Hier sind auch Ablichtungen des gesamten Schätzungsgutachtens gegen Kostenersatz erhältlich. Eine Kurzfassung der Schätzgutachten ist aus der Ediktsdatei zu ersehen.

Sonstiges:
Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Bei dieser Versteigerung wird dadurch von den gesetzlichen Versteigerungsbedingungen abgewichen, dass der Versteigerung über Antrag der betreibenden Partei gemäß § 146 Abs 1 Z 5 EO jeweils der Schätzwert als geringstes Gebot zugrunde gelegt wird.

Die verpflichtete Partei hat nicht bis spätestens 14 Tage nach Bekanntgabe des Schätzwertes dem Exekutionsgericht mitgeteilt, dass sie auf die Steuerbefreiung des § 6 Abs 1 Z 9 lit a UStG 1994 verzichtet (§ 170 Z 10 EO).


Grundbuch:
13007 Diepolz

EZ:
235

Grundstücksnr.:
712

BLNr:
1

Liegenschaftsadresse:
Diepolz

PLZ/Ort:
2034 Diepolz (Weinviertel)


Jetzt Newsletter Anmelden !