Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich

Obstbäume Nordseite

Ein genaues Baujahr über die Grundsubstanz ist nicht bekannt. Aufschließungsplan und Lageplan sowie eine Benützungsbewilligung aus dem Jahr 1951 wurden von der Gemeinde übermittelt. Der straßenseitige Wohngebäudetrakt ist zweigeschoßig (EG, DG) überwiegend in Massivbauweise und das Dachgeschoß in Leichtbauweise ausgeführt sowie der angeschlossene Nebengebäudetrakt eingeschoßig massiv mit einer im Erdgeschoß zusammenhängenden L-förmigen Grundrissform hergestellt.
Im Erdgeschoß des Wohngebäudes sind an Räumlichkeiten vorhanden Wohnzimmer, Zimmer, Küche, Speis, WC, Badezimmer, Schlafzimmer und Vorraum. Im Dachgeschoß befinden sich Zimmer, Vorraum, Badezimmer und WC. Im Nebengebäude hergestellt sind ehemalige Küche (Lager), Waschraum, Zimmer, Vorraum, Heizraum und Tankraum.
Die Aufschließung und Erreichung von Grund und Gebäude erfolgt von der vorbeiführenden Straße aus, sodass Zugang und Zufahrt von dieser Straße aus gegeben sind. Der Wohngebäudezugang erfolgt von der Hofseite. Die Verbindung Erdgeschoß / Dachgeschoß im Wohngebäude erfolgt über eine einfache Stiege.
Abstellgebäude:
Im Anschluss an das Nebengebäude vorhanden ein Abstellgebäude – Abstellraum. Als Fundierung hergestellt eine Betonplatte. Die aufgehende Konstruktion besteht aus Holzriegelwände, wobei ein Hälftebereich zum Nebengebäude die Rückwand mit Holz verschalt. Die restlichen zwei Bereiche sind offen hergestellt. Der allseitig geschlossene Teil besitzt eine Holzglastür mit Stock. Dieser Bereich dient zur Holzlagerung. Eine Decke besteht nicht. Hergestellt ist ein Pultdach mit Welleternitdeckung. Dachrinnen sind keine montiert. Im Lagerraum vorhanden Verbundsteinplattenboden, im offenen Einstellbereich Betonboden. Öffentliche Anschlüsse sind keine eingeleitet. Der Bau- und Erhaltungszustand ist als brauchbar zu bezeichnen.
Außenanlagen:
Zufahrt und Zugang zum Haus sind asphaltiert. Die nicht bebauten und befestigten Grund-stücksflächen sind begrünt und sind einige Obstbäume entlang der Nordseite angepflanzt. Der Vorgarten ist gleichfalls begrünt mit einem befestigten Traufenpflaster. Die Einfriedung besteht aus Sockel- und Pfeilermauerwerk mit Metallzaun, ohne Tor. Zum Nachbargrundstück hin hergestellt ein Maschenzaun. Zur Nordseite entlang der Grundstücksgrenze besteht ein lebender Zaun mit dahinter liegenden Maschenzaun.

Jetzt Newsletter Anmelden !