Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Am Meer Wohnen

Für viele Menschen ist das Meer ein Synonym für Freiheit, Ruhe und Erholung – genau deshalb denken immer mehr darüber nach, nicht nur ihre Ferien dort zu verbringen, sondern vielleicht den Rest ihres Lebens. Genauso wie auch das Leben in einer großen Stadt einige Vor- und Nachteile mit sich bringt, hat auch das Wohnen am Meer sowohl Vorzüge als auch einige Schattenseiten. Eine schöne Webseite zum Thema finden sie unter www.ammeerwohnen.com.

Wohnen am Meer – Erholung inmitten der Natur

 

Wer am Meer lebt, hat den Strand praktisch vor der Tür. Das ganze Jahr über ergeben sich daraus unzählige Vorteile: Der Strand lässt sich gesundheit-am-meer.desowohl für beruhigende Spaziergänge als auch für sportliche Aktivitäten nutzen. Unter anderem zählen Segeln, Tauchen, Beachvolleyball und Surfen dazu – je nach Region und Lage. Vor allem im Sommer ist das Leben am Meer sehr angenehm: Man fühlt sich wie im Urlaub und muss nicht in den Süden reisen, um das Rauschen der Wärme und den Sand unter den Füßen genießen zu können. Der Erholungsfaktor ist also bereits im eigenen Wohnort vorhanden, was ganzjährig einen besseren Stressabbau mit sich bringt.
Das Klima ist im Sommer besonders für Küstenbewohner ein Plus: Am Meer herrscht immer eine leichte Brise. Tagsüber wehen Winde auf das Land – sogenannte Seewinde – nachts dagegen weht eher Wind vom Land auf das Meer hinaus, diesen nennt man Landwind.
Natürlich hat das Klima an der Küste auch einige Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen. Einige Menschen zieht es gerade wegen der gesunden Luft, dem sogenannten Reizklima, an das Meer. Weiterhin lassen sich leichte Mangelerscheinungen, wie an Jod, durch einen Umzug an die Küste beseitigen. Die Luft ist salzig, pur, rein und fühlt sich immer an wie während einer Kur oder einem Urlaub.

 

 

Mögliche Nachteile über das Wohnen am Meer

 

Wie alles im Leben hat auch das Leben am Meer einige Schattenseiten, die man vor einem Umzug bedenken sollte. Verlagert man seinen Wohnsitz an die Küste, so muss man damit rechnen, dass der neue Wohnort gerade im Sommer von vielen Urlaubern überlaufen sein kann – dieser Trubel ist gerade für Menschen, die die Ruhe schätzen, nicht unbedingt angenehm.
Auch das wechselhafte Klima sollte bedacht werden. Sicherlich entschädigt die herrliche Landschaft für den einen oder anderen windigen Tag, jedoch ist auch die Niederschlagsmenge am Meer höher – und nicht zuletzt gibt es immer die Gefahr von Überschwemmungen. Insbesondere unmittelbar am Strand kann es sein, dass der Wasserstand einmal so hoch ansteigt, dass auch das eigene Haus davon betroffen ist. Wen diese Risiken jedoch nicht stören, der wird das Leben am Meer in vollen Zügen genießen!

 

Für weitere Weitere Information hier Klicken

Bildquelle: twinlili /pixelio.de

tdtb0314

Jetzt Newsletter Anmelden !