Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Laa an der Thaya

Die Wohnhausanlage ist in Massivbauweise ausgeführt und besteht aus vier Stiegenhäusern. Neben dem Kellergeschoß bestehen weiters noch drei Obergeschoße, der Dachboden ist nicht ausgebaut.
Aus den Projektsunterlagen geht hervor, dass die Fundierung auf Streifenfundamenten erfolgte und das Kellermauerwerk aus Betonschalsteinmauerwerk ausgeführt wurde. Das Geschoßmauerwerk weist ein Hohlziegelmauerwerk auf und wurden über sämtlichen Geschoßen Stahlbetonelementdecken verlegt. Das Walmdach ist in zimmermannsmäßiger Holzkonstruktion errichtet und weist eine Betondachsteineindeckung auf. Sämtliche Verblechungsteile sind in verzinkten Eisenblech ausgeführt und weisen die Fassadenflächen ein Wärmedämmverbundsystem auf. Die Fenster sind in Kunststoff gefertigt, mit Isolierglas verglast und durch Sprossen gegliedert. Es bestehen generell Roll-Läden. Die Stiegenanlage besteht aus zweiläufigen Stahlbetonkonstruktionen und ist mit Kunststeinplatten belegt.
Die gegenständliche Wohnung befindet sich in der Stiege 4 im ersten Obergeschoß und ist nach Nord-Ost orientiert. Sie weist lt. Nutzwertgutachten eine Nutzfläche von 61,62 m² auf und bestehen hier folgende Räume mit nachstehender Ausstattung:
Diele: PVC-Belag, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Wohn-
Esszimmer: Parkettboden, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Küche: Fliesenboden, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Schlafzimmer: Parkettboden, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Bad: Der Boden ist gänzlich und die Wände sind bis ca. 2 m gefliest, darüber sind die Wand- und Deckenflächen gefärbelt. An sanitären Ein-richtungsgegenständen besteht eine Dusche und ein Waschtisch.
Weiters befindet sich hier die Erdgastherme für die Warmwasseraufbereitung und die Wohnungsbeheizung.
WC: Der Boden ist gänzlich und die Wände sind bis ca. 1,40 m verfliest, darüber sind die Wand- und Deckenflächen gefärbelt.
Die Loggia weist einen Fliesenbelag auf, die Innentüren bestehen aus Füllungstürblättern und sind in Holzstöcken angeschlagen.
Das Kellerabteil weist ein Betonpflaster auf und sind die Wand- und Deckenflächen gefärbelt, dieses Kellerabteil weist ein Fenster auf.
Ebenfalls zur Wohnung gehört ein überdachter PKW-Stellplatz, dieser ist mit einer zimmermannsmäßigen Holzkonstruktion überdacht und weist eine Trapezblecheindeckung auf, der Fußboden ist betoniert.
Bezüglich der Außenanlagen wird festgehalten, dass der Müllplatz ebenfalls überdacht und eingehaust ist, die Zufahrts- und Parkflächen sind mit Bitukies befestigt und die Gehwegflächen mit Betonverbundsteinen ausgelegt. Die restliche Gartenfläche ist mit Sträuchern bepflanzt und mit Gras bewachsen.
Für die Wohnung sind noch Fördermittel offen, weshalb sie nicht vermietet werden darf. Ungeachtet dessen hat die Verpflichtete die Wohnung um € 320,- vermietet. Dieses Mietverhältnis wurde bei der Bewertung NICHT berücksichtigt.

Gericht: BG Mistelbach
Aktenzeichen: 150 23 E 36/15h
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Letzte Änderung: 04.02.2016
Versteigerungstermin: am 24.3.2016 um 09:30 Uhr
Versteigerungsort: ehemaliges Bezirksgericht in 2136 Laa a.d.Thaya, Stadtplatz 22, 1. Stock, Zimmer 6, Verhandlungssaal
Ort und Zeit der Einsichtnahme: Die sich auf die Liegenschaft beziehenden Urkunden, Schätzungsprotokolle usw. können bei diesem Gericht eingesehen werden. Hier sind auch Ablichtungen des gesamten Schätzungsgutachtens gegen Kostenersatz erhältlich. Eine Kurzfassung des Schätzgutachtens ist aus der Ediktsdatei zu ersehen.
Sonstiges: Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Bei dieser Versteigerung wird nicht von den gesetzlichen Versteigerungsbedingungen abgewichen.

Die verpflichtete Partei hat nicht bis spätestens 14 Tage nach Bekanntgabe des Schätzwertes dem Exekutionsgericht mitgeteilt, dass sie auf die Steuerbefreiung des § 6 Abs 1 Z 9 lit a UStG 1994 verzichtet (§ 170 Z 10 EO).

Grundbuch: 13024 Laa an der Thaya
EZ: 5487
Grundstücksnr.: 3778/16 (62/2979-tel Anteil)
BLNr: 25
Liegenschaftsadresse: Feldstraße 3, Stiftungsgasse 4, Alfred Schmeidlgasse 5,7,9 und 11
PLZ/Ort: 2136 Laa an der Thaya

Grundstücksgröße: 4.578 m²
Objektgröße: 61,82 m²

Schätzwert:
73.000,00 EUR
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:
kein Zubehör
Vadium:
7.300,00 EUR
Geringstes Gebot:
36.500,00 EUR

Sonstige Hinweise: Gemäß § 147 EO ist das Vadium ausschließlich in Form von Sparbüchern mitzubringen.
Bieter haben sich durch Vorlage eines Staatsbürgerschaftsnachweises und Reisepasses auszuweisen.

Jetzt Newsletter Anmelden !