Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Tipps für den Immobilienkauf

Seit vielen Jahrzehnten haben Häuslebauer nicht mehr solch traumhafte Bedingungen am Hypothekenmarkt angefunden, um ihren Immobilientraum zu verwirklichen, wie dies zur Zeit der Fall ist. Die Hypothekenzinsen sind historisch niedrig, die Beschäftigungslage stabil und die Auftragsbücher der meisten Unternehmen gut gefüllt. In kaum einer Zins-Ära zuvor standen die positiven Vorzeichen für den Hausbau so exzellent, wie sich dies momentan zeigt. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass Immobilien in großer Anzahl gekauft, neu gebaut, aber auch renoviert und saniert werden. Was gilt es allerdings beim Immobilienerwerb zu beachten, wie sollte an eine Kauf- / Bau- oder Renovierungsmaßnahme am besten herangegangen werden? Diese Frage stellt sich immer öfter und soll im Folgenden etwas genauer beleuchtet werden.

Beim Immobilienkauf Bausubstanz unbedingt genau prüfen lassen

Handelt es sich um den Kauf einer Gebrauchtimmobilie, so müssen Käufer unbedingt die Bausubstanz des zu kaufenden Objekts überprüfen lassen. Ein Immobilien Check-Up vor dem Kauf ist hierzu sehr empfehlenswert. Dabei wird ein Baugutachter zum hervorragenden Partner, um in dieser Hinsicht Klarheit zu schaffen. Denn versteckte Mängel in der Bausubstanz lassen sich in den meisten Fällen nicht auf Anhieb und auf den ersten Blick ausmachen. Ein Baugutachten von einem professionell aufgestellten, serösen und kompetenten Gutachterbüro, wie beispielsweise http://www.dr-immobilia.de/baugutachter-hamburg-rainer-golunski/ im Großraum Hamburg, wird in diesem Zusammenhang exakt bestimmen und ermitteln können, ob das zu kaufende Objekt auch wirklich mängelfrei ist. Die Kosten für eine Begutachtung belaufen sich dabei in der Regel auf einem sehr moderaten Niveau und relativieren sich ohnehin sofort, wenn bestehende Mängel erkannt und dann nicht in Eigenregie teuer behoben werden müssen.

Finanzierungsplanung durch passenden Bankpartner in die Wege leiten

Allerdings kommt auch der Finanzierungsplanung beim Immobilienerwerb eine maßgebliche Bedeutung zu. Hierbei muss ein professioneller Bankpartner gesucht werden, die Hausbank muss dabei übrigens nicht unbedingt der passende Partner erster Wahl werden. Zahlreiche online Anbieter warten ebenfalls mit hervorragenden Finanzierungsangeboten auf und dies nicht nur in Bezug auf die Hypothekenzinsen. Allerdings gerade der extrem niedrigen Zinsen wegen sollte die Zinsfestschreibung sehr langfristig festgezurrt werden, so lässt sich auf lange Sicht große Planungssicherheit schaffen.

KFW bei der Finanzierung mit ins Boot nehmen

Auch öffentliche Mittel können ein probates Mittel sein, um die Finanzierung von Immobilien zusätzlich noch unterstützend zu begleiten. Hier lassen sich besonders günstige Angebote bei der KFW – Mittelstandsbank anfinden. Speziell auch energieeffiziente Maßnahmen, die beim Hausbau- bei der Sanierung oder Renovierung von Immobilien angestrebt werden, lassen sich auf diese Weise äußerst günstig finanzieren. Es bleibt daher festzuhalten, dass beim Immobilienkauf oder Neubau zahlreiche Vorkehrungen und Veranlassungen zu treffen sind.

Jetzt Newsletter Anmelden !