Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Pflege von Fenster und Türen aus Holz

Um wirklich lange Freude an den eigenen Haustüren und Fenstern aus Holz zu haben, bedarf es der richtigen Pflege. Dies dient vor allem der Vermeidung von witterungsbedingten Verfärbungen oder Ausbleichungen der natürlichen Substanz. Im Folgenden sind einige Hinweise zusammengestellt, um möglichst lange die Schönheit der Haustüren und Holzfenster zu erhalten. Zusammenfassend kann man im Vorfeld aber schon sagen, dass es unverzichtbar ist in regelmäßigen Abständen, höchstens einem Jahr, die Oberflächen zu begutachten.

Pflege der Haustür

Als zentrales Element eines jeden Wohnhauses, ist die richtige Pflege der Haustüren im Eingangsbereich eine wichtige Voraussetzung um den Wert und auch die Schönheit des Hauses allgemein auszudrücken. Gerade wenn sich die Holztür auf der Sonnenseite des Hauses befindet, sollte diese mit einer fachgerechten Grundierung versehen sein. Dies dient nicht nur dem Schutz vor der Sonneneinwirkung, sondern verhindert beispielsweise auch Schädlingsbefall oder Schrumpfungen des Holzes. Wichtig hierbei ist, dass die Haustüren in regelmäßigen Abständen schonend gereinigt werden. Dabei zu beachten ist allerdings, dass es sich keinesfalls um ein aggressives Reinigungsmittel oder gar ein Scheuermittel handelt. Von Zeit zu Zeit sollte zudem je nach verarbeiteter Holzart der Haustüren ein geeignetes Öl oder Wachs aufgetragen werden. So behält die Haustür für viele Jahre ihren Glanz und kann den witterungsabhängigen Widrigkeiten bestehen.

Allgemeine Pflege von Holzoberflächen

Die Säuberung der Holzfenster und Haustüren sollte, wie angesprochen, ausschließlich mit leicht feuchten undHolzfenster weichen Lappen erfolgen. Dabei sollte man es vermeiden etwa Scheuerschwämme oder sogar Stahlwolle zu verwenden. Gut eignet sich zudem ein nichtaggressiver handelsüblicher Allzweckreiniger. Ebenso sollte man bei der alltäglichen Reinigung nicht kräftig reiben. Hilfreich für Oberflächen der Haustüren oder Holzfenster ist es, nach erfolgter Reinigung, ein spezielles Pflegemilch aufzubringen. Hierdurch wird insbesondere die Grundierung wieder erneuert bzw. gestärkt.
Schnell entstandene Schäden der Oberflächenstruktur in Form von Rissen oder ähnlichem lassen sich schnell mit der originalen Farbe ausbessern. Hier sollte man sich über das richtige Farbmittel aber beim Hersteller im Vorfeld informieren. Insbesondere auf Möbelpolituren sollte man verzichten, da sie zu einer unansehnlichen Oberfläche führen können. 

Besonderheit der Holzfenster

Wichtig ist es darauf zu achten, dass die Beschläge des Holzfensters immer sicher und einwandfrei funktionieren. Sollte dies nicht der Fall sein, könnte es Auswirkungen auf das Holz haben. Hierbei müssen bewegliche Teile genügend geölt oder gefettet sein, sowie die Beschläge auf Verschleiß geprüft werden. Ebenso sollte im Innenbereich regelmäßig gelüftet werden, um eine etwaige Einwirkung der Feuchtigkeit zu verhindern. 

Wenn alles nichts hilft

Dennoch wird man gezwungen sein im Laufe der Jahre die Oberfläche der Haustüren oder Holzfenster zu erneuern. Hierfür muss einfach die vorhandene alte Beschichtung mit entsprechendem Schleifpapier angeschliffen werden. Im Anschluss ein bis in der Regel maximal zwei Mal mit dem richtigen Farbe beschichtet werden.

Bildquelle:Thomas Max Müller/pixelio.de
rs/21e/03/13

Jetzt Newsletter Anmelden !