Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Haus mit Wohnung Steiermark

Die Grundstücke .93/1 und 862/3 mit den darauf befindlichen Gebäuden bilden in der Natur eine wirtschaftliche Einheit und liegen außerhalb des Ortsgebietes von Dienersdorf/ Steiermark , ostseitig davon gelegen bzw. nordostseitig von Kaindorf bei Hartberg befindlich, direkt an der Wechselbundesstraße B 54. Aufgeschlossen ist die Liegenschaft über die nordwestseitig vorbeiführende Wechselbundesstraße, den westseitig anschließenden Kopfingdorfweg sowie die nordostseitig vorbeiführende Hofstraße, sodass diese Liegenschaft dreiseitig erschlossen ist. Die Lage der Grundstücke ist leicht geneigt, die Figuration der beiden Grundstücke ist unregelmäßig.
INFRASTRUKTUR:
Eine Bushaltestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe. Sämtliche infrastrukturellen Gegebenheiten, wie Gaststätten, Einkaufsmöglichkeiten, Banken, Schulen befinden sich in Kaindorf, ca. 1,0 km entfernt. Die größeren öffentlichen Anschlussstellen sowie infrastrukturellen Gegebenheiten sind in Hartberg vorhanden.
GEBÄUDEBESCHREIBUNG
GASTSTÄTTENGEBÄUDE MIT WOHNUNGEN UND NEBENRÄUMEN:
Ein genaues Erbauungsdatum des Objektes ist nicht bekannt. Pläne und Bescheide liegen diesbezüglich nicht vor. Vom Verpflichteten wird angegeben, dass das Objekt im straßenseitigen Bereich 1965 aufgestockt wurde. Lt. vorliegendem Bescheid erfolgte im Jahr 1971 der Zubau eines Saales. Das Gebäude ist großteils eingeschossig, in Massivbauweise, mit Teilunterkellerung und teilweise errichteten Obergeschoss hergestellt.
Im OBERGESCHOSS vorhanden eine Wohnung mit vier Zimmern, Badezimmer, WC, Abstellraum sowie Vorraum mit Küchenbereich.
Im ERDGESCHOSS sind an Nebenräumen vorhanden: 3 Lagerräume, Zwischenflur, Gang, Kühlraum, Heizraum, Tankraum, überdachter Innenhof und ehemaliger Schweinestall.
Im Gaststättenbereich befinden sich Damen-WC, 3 Abstellräume, Herren-WC, Lagerraum, Waschraum, 3 Zwischenflure, Küche, Kühlraum, Waschbereich, Vorraum im Bereich der WC`s, Saal, Extrazimmer, Windfang und Gastraum.
Weiters im Erdgeschoss vorhanden eine Wohnung, bestehend aus 2 Zimmern, Wasch-raum, WC und Vorraum.
Im KELLER vorhanden 2 Kellerräume.
Die Aufschließung und Erreichung von Grund und Gebäude erfolgt über die nordwestseitig vorbeiführende Wechselbundesstraße sowie nordostseitig anschließende Hochstraße.
Der Zugang zum Objekt ist über Vorlegestufen gegeben. Die Geschosse untereinander sind durch Stiegen miteinander verbunden.
WIRTSCHAFTSGEBÄUDE:
Ein genaues Erbauungsdatum ist nicht bekannt. Pläne und Bescheide liegen keine vor. Dieses wurde soweit bekannt vor dem 2. Weltkrieg errichtet.
Als Fundierung vorhanden – vermutlich – nur ein erweiterter Natursteinmauerwerksvorsatz. Die aufgehende Konstruktion besteht aus NF-Pfeilern mit Holzriegelwandausfachungen bzw. ist das Objekt in NF-Ziegeln hergestellt. Vorhanden eine einfache Holztramdecke. Über dem Gebäude ein Satteldach, mit Ziegeleindeckung. Regenrinnen bestehen ausschließlich hofseitig und laufen die Dachwässer frei aus.
Im Inneren des Gebäudes vorhanden Naturboden, ersichtlich die NF-Ziegelwände sowie NF-Pfeiler, unverputzt, mit Holzriegelwandausfachungen. Zugang vom Innenhof über ein Holzschiebetor sowie Zufahrt von der Hochstraße über ein doppelflügeliges Metallschiebetor. Die Fassadenflächen sind verputzt. Lt. Angabe ist Stromanschluss eingeleitet.
Dieses Objekt befindet sich in einem schlechten Zustand. Es weist Zeit- und Abnützungsschäden sowie einen Instandhaltungsrückstau auf.
GARAGENGEBÄUDE:
Dieses wurde soweit bekannt in den 1970iger Jahren errichtet. Pläne und Bescheide liegen keine vor.
Vorhanden sind Betonfundamente. Die Wände sind in Ziegeln errichtet bzw. stellt eine Wand eine Holzriegelkonstruktion dar. Eine Decke besteht – lt. Angabe nicht – und ist die Untersicht des Brettelbinderdachstuhles mit Holzschwadlingen beplankt. Über dem Gebäude vorhanden ein Brettelbinderdachstuhl, als Satteldach ausgeführt, mit Welleterniteindeckung. Regenrinnen und Ablaufrohre sind vorhanden und werden die Dachwässer frei im Gelände abgeleitet. Im Inneren vorhanden Betonboden, Wände einseitig verputzt, ansonsten unverputzt, Untersicht des Dachstuhles mit Schwadlingen beplankt, Belichtungen über Fixverglasungen sowie zwei Holzfenster. Zufahrt über zwei Metallkipptore. Zugang über eine Metalltüre. Die Fassadenflächen sind verputzt. An Anschlüssen ist – lt. Angabe – ausschließlich der Stromanschluss eingeleitet.
Dieses Objekt befindet sich in einem sehr mäßigen Zustand. Ersichtlich sind Zeit- und Abnützungsschäden sowie ein Instandhaltungsrückstau.
HÜHNERSTALL, DÜNGERSTÄTTE UND PERGOLA:
Diese wurden ausschließlich fotografisch dokumentiert, da sie keinen Verkehrswert – Marktwert darstellen.
AUSSENANLAGEN:
Die Vorplatz- und Parkplatzflächen im Bereich des Gebäudes sind asphaltiert. Südwest-seitig anschließend besteht eine geschotterte Parkplatzfläche. Dem Gaststättengebäude ist zur Bundesstraße eine Terrassenfläche vorgelagert, welche Fliesen- bzw. Ziegelpflasterbelag besitzt.
Die Innenhofflächen sind großteils betoniert. Zur Hochstraße besteht ein Metallschiebetor. Im Bereich des Garagengebäudes ist eine asphaltierte Abstellfläche vorhanden.
Anschließend an den Hühnerstall vorhanden ein Flüssiggastank, lt. Angabe im Eigentum der Fa. Primagas, mit einem Fassungsvermögen von 2.120 kg, Baujahr – 1971.
Der Bereich des Hühnerstalles besitzt eine Maschenzauneinfriedung.
Die gesamten nicht bebauten und befestigten Flächen südwestseitig sind begrünt, wobei an der südwestseitigen Grundgrenze ein Maschenzaun besteht. Im Bereich der Gartenflächen vorhanden vereinzelt Obstbäume.
Im Anschluss an die geschotterte Parkplatzfläche südwestseitig davon befindlich ein Brunnen, dessen Tiefe nicht bekannt ist. Lt. Angabe ist dieser wasserführend und wird ausschließlich für Gebrauchszwecke verwendet.

Grundstücksgröße:
4.866 m²

Objektgröße:
744,28 m²


Schätzwert:

263.220,00 EUR

Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:
Lagerraum 770,–
Waschraum 110,–
Küche 6.070,–
Saal 1.310,–
Gastraum 6.970,–

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:

15.230,00 EUR

Vadium:

30.690,10 EUR

Geringstes Gebot:

185.000,00 EUR


Sonstige Hinweise:
Geringstes Gebot in Abänderung der gesetzlichen Versteigerungsbedingungen.
Die Liegenschaft EZ 443 KG 64102 Dienersdorf wird nur als Ganzes ausgeboten.
Ohne Anrechnung auf das Meistbot zu übernehmen sind:
CLNr. 1 Reallast monatl. Versorgungsrechte von S 6.000,– gemäß Pkt. IV 1.) Übergabsvertrag 1993-06-15 für M. S. ,(dieses Recht wurde vom Sachverständigen mit EUR 30.659,– bewertet)
In Anrechnung auf das Meistbot zu übernehmen sind:
CLNr. 2 Ausgedingte gemäß Pkt.IV 3.) Übergabsvertrag 1993-06-15 für M. S.,(Dieses Recht wurde vom Sachverständigen mit EUR 6.984,– bewertet)
C-LNr. 3 Wohnungsrecht für M. S. ,(dieses Recht wurde vom Sachverständigen mit EUR 10.476,– bewertet)
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der ebenfalls Berechtigte J. S. verstorben ist.
Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Das Vadium ist in Form eines Sparbuches zu erlegen.


Gericht:
BG Fürstenfeld Steiermark

Aktenzeichen:
622 21 E 16/15s

wegen:
Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Letzte Änderung:
12.10.2015

Versteigerungstermin:
am 19.11.2015 um 10:30 Uhr

Versteigerungsort:
Bezirksgericht Fürstenfeld, Schillerstraße 9, 8280 Fürstenfeld, Verhandlungsaal 002, EG

Telefonkontakt:
03382-52443-23

Ort und Zeit der Einsichtnahme:
Bezirksgericht Fürstenfeld, Schillerstraße 9, 8280 Fürstenfeld, Zi.Nr.215, 2.St.
von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr


Grundbuch:
64102 Dienersdorf /Steiermark

EZ:
443

Grundstücksnr.:
.93/1 und 862/3

BLNr:
1

Liegenschaftsadresse:
Dienersdorf 124

PLZ/Ort:
8224 Dienersdorf


Jetzt Newsletter Anmelden !