Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Elk-Fertigteilhaus Nähe St. Pölten

Auf der gegenständlichen Liegenschaft wurde in offener Bebauungsweise ein Fertigteilhaus errichtet. Es ist zur Gänze unterkellert und zweigeschossig erstellt. Beim gegenständlichen Wohnhaus handelt es sich um ein sog. „Elk-Fertigteilhaus“.
Die Baubewilligung wurde 2012 erteilt.
Die Fundamentierung des Gebäudes erfolgte auf einer Bodenplatte. Die Umfassungswände und die tragenden Wände im Kellergeschoss (KG) sind aus Stahlbetonfertigteilen errichtet. Die Decke über KG ist eine Stahlbetonplatten-decke. Sämtliche Wände im Erd- und Obergeschoss (EG, OG) sind in Holzriegelbauweise erstellt.
Bedeckt wird das Gebäude durch einen hölzernen Walmdachstuhl, der mit Betondachsteinen eingedeckt ist. Die Niederschlagswässer werden über Hängerinnen und in frei vor der Fassade geführten Abfallrohren abgeleitet. Die Fassadenflächen sind mit einer Vollwärmeschutzfassade versehen, wobei der Verputz insbesondere im Bereich unterhalb der Fenster bereits auffällige Zeitschäden aufweist. Die Fenster sind Kunststofffenster mit Isolierverglasung.
Die Beheizung des Gebäudes erfolgt durch eine Luft-Luft-Wärmepumpe.
Nutzflächen:
KG rd. 73 m²
EG rd. 72 m²
OG rd. 70 m²

Grundstücksgröße:748 m²


Schätzwert: 86.300,00 EUR

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Vadium:8.630,00 EUR

Geringstes Gebot: 86.300,00 EUR


Sonstige Hinweise:Gegenstand der Versteigerung ist der Hälfteanteil an einem Einfamilienhaus!
Eine detaillierte Beschreibung ist dem Gutachten zu entnehmen.
Mit Beschluss vom 24.3.2016 wurde das geringste Gebot mit Euro 86.300,00 festgelegt.
Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Der Ersteher erwirbt im Zwangsversteigerungsverfahren – sofern nichts anderes angekündigt wird – grundsätzlich lastenfrei. Ausgenommen davon sind stets Lasten aus (Abgaben)bescheiden mit dinglicher Wirkung, weil solche Lasten auf den Ersteher übergehen.

Gericht: BG St. Pölten
Aktenzeichen: 192 10 E 3/15h
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Letzte Änderung: 29.03.2016
Versteigerungstermin: am 22.06.2016 um 09:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht St. Pölten, Schießstattring 6, 3100 St. Pölten, Saal E55, Erdgeschoss
Telefonkontakt: 02742/809
Besichtigungszeit: Die verpflichtete Partei hat die Besichtigung der Liegenschaft zu gestatten und für deren Zugänglichkeit zu sorgen (§ 176 Abs 1 EO). Die Festlegung eines Besichtigungstermins durch das Gericht erfolgt nur über rechtzeitigen schriftlichen Antrag gemäß § 176 Abs 2 EO.
Ort und Zeit der Einsichtnahme: Das Originalgutachten kann täglich zwischen 8:00 und 12:00 Uhr bei der Servicestelle des Gerichts eingesehen werden.
Sonstiges: Eine Mitteilung gemäß § 6 Abs 1 Z 9 lit a UStG 1994 i.d.g.F. hat die verpflichtete Partei nicht abgegeben.
Als VADIUM werden NUR Sparbücher angenommen (§ 147 EO).
Jeder Bieter hat sich durch einen gültigen Lichtbildausweis und Nachweis der österreichischen Staatsangehörigkeit auszuweisen (Führerschein allein ist NICHT ausreichend !). Ausländischen Staatsangehörigen wird der Zuschlag nur vorbehaltlich der nachzureichenden Genehmigung durch die Ausländer-Grundverkehrsbehörde erteilt.
Wenn Sie als Vertreter für eine andere Person mitbieten wollen, ist die Vorlage einer beglaubigten SpezialVOLLMACHT erforderlich; gegebenenfalls ist auch ein aktueller FIRMENBUCHAUSZUG mitzubringen.
Nicht fachkundigen Personen wird empfohlen, vorher eine Versteigerung zu besuchen.

Grundbuch: 19131 Hilpersdorf
EZ: 322
Grundstücksnr.: 457/3
BLNr: 1
Liegenschaftsadresse: Hilpersdorf 62
PLZ/Ort: 3133 Traismauer


Jetzt Newsletter Anmelden !