Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich

Einreichunterlagen

Wie den beiliegenden Einreichunterlagen zu entnehmen, wurde das Gebäude im Jahre 1966 hergestellt. Es ist dreigeschossig in Massivbauweise ausgeführt, ausgenommen der Dachgeschoss-ausbau, welcher tw. in Leichtbauweise errichtet wurde. Die Grundrissform ist rechteckig.
An Räumlichkeiten sind im Dachgeschoss vorhanden Kinderzimmer – Büro und Wohnraum.
Im Erdgeschoss befinden sich Wohnzimmer, Küche, Waschraum mit WC und Vorraum,
im Kellergeschoss Nebenräumlichkeiten wie 2 Lagerkeller, Vorkeller und Garage – Einstellraum.
Die Aufschließung und Erreichung von Grund und Gebäude erfolgt von der vorbeiführenden Ortsstraße aus, bzw. einem asphaltierten Zufahrtsweg zum Grundstück mit asphaltier-tem Vorplatz. Der Gebäudezugang ist mit Waschbetonplatten ausgelegt und erfolgt der Zugang über Ausgleichsstufen als Aufgang zu einer Terrasse. Im Zugangsbereich – Haupteingang – ist eine Vorlegestufe vorhanden. Die Verbindung Dachgeschoss – Erdgeschoss – Kellergeschoss erfolgt über eine gewendelte Betonstiege.
Außenanlagen:
Der Zugang bzw. die Zugangsfläche ist mit Bitukiesbelag versehen. Das Grundstück ist, mit Ausnahme der massiven Einfriedung straßenseitig, umlaufend mittels Maschenzaun eingefriedet und im Bereich des Haupteingangs und der Zufahrt befindet sich eine Stützmauer aus Beton mit Holzzaun und ist zur Straße hin ein doppelflügeliges Metalltor ausgerichtet.
Die Vorgartenfläche ist begrünt und mit div. Baum- und Strauchwerk bepflanzt. Im An-schluss an das Wohngebäude zur Südwestseite hin befindet sich ein Obstgarten in ungepflegtem Zustand. Zur Südseite beim Wohngebäude vorhanden ein Traufenpflaster (2 Reihen Waschbeton) mit Ausgleichsstufe zur Westseite. Im Bereich der Westseite ist dieses Traufenpflaster (Waschbetonplattenbelag 3 Reihen) ebenfalls vorhanden. Zur Nord-seite im Anschluss an das Gebäude befindet sich eine Terrasse, gleichfalls in Waschbe-tonplattenbelag, mit einer kleinen Flügelmauer Richtung Garten. In diesem Bereich befinden sich Vorlegstufen, verfliest mit Fußabstreifgitter.
Als Abschluss zur Ostseite hin ein einfaches Geländer aus Metall mit Kunststoffwellplatten beplankt, davor liegend eine Terrasse, in Natursteinen ausgeführt, auf eine Fläche von rund 3,0 x 3,0 m, mit Waschbetonstiegen zum Einfahrts- und Eingangsbereich.
Weiters am Grundstück vorhanden im nordostseitigen Eckbereich eine Holzhütte, welche ausschließlich fotografisch aufgenommen wird, nachdem kein Marktwert – Verkehrswert erzielbar ist. Im Anschluss an den Obstgarten nordwestseitig befindet sich eine Grünzone, relativ unbepflanzt.
Im Bereich der Terrasse vorhanden eine ehemalige alte Senkgrube, welche nicht mehr genutzt wird, nachdem ein öffentlicher Kanalanschluss besteht.

Jetzt Newsletter Anmelden !