Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich

Einfamilienwohnhaus

Nach Angaben der Verpflichteten verfügt das Einfamilienwohnhaus über Anschluss an das örtliche Kanal- und Wassernetz, weiters ist ein Anschluss an das Stromnetz sowie an das Ferngasnetz vorhanden.
Das Grundstück ist als allgemeines Wohngebiet mit einer Bebauungsdichte von 0,6 bis 0,7 ausgewiesen. Die Lage innerhalb des Hochwassergefahrengebiets ist im geografischen Informationssystem des Landes Steiermark ersichtlich gemacht.
Laut Abwasserverband bestehen keine Beitragsrückstände für die Abwasserentsorgung, betreffend die Wasserversorgung konnte eine solche Auskunft nicht erlangt werden.
Das Einfamilienhaus ist nicht unterkellert und verfügt über ein Erdgeschoß und ein zu einem geringen Teil ausgebautes Dachgeschoß. An das Wohnhaus ist ein Carport angebaut.
Der Baubescheid des Einfamilienwohnhauses stammt aus dem Jahr 1990, die Benützungsbewilligung aus dem Jahr 1991.
Laut Bauakt wurde die vorgesehene Straßenfluchtlinie, die einen Abstand von 4,50 m zur Grundstücksgrenze vorsah, mit der Ausführung um 30 cm unterschritten.
Die Grundrissteilung im Erdgeschoß weicht teilweise vom Einreichplan ab (wie näher im Langgutachten beschrieben).
Im Dachgeschoß wurde nur ein Zimmer ausgebaut, die Nutzung des teilausgebauten Raums widerspricht dem erteilten Baukonsens.
Am nordwestseitigen Giebel sind Sprünge bzw Risse an der Fassade sichtbar, die außen liegenden Holzteile sind teilweise abgewittert.
Das Haus wird mit einer Warmwasserzentralheizung (Gastherme) beheizt.
Das Erdgeschoß umfasst Vorraum, Küche, Wohnen/Essen, Zwischenflur, Bad, WC und zwei Zimmer. Im Dachgeschoß ist nur ein Raum mit einer Nutzfläche von 11,00 m2 ausgebaut.
Die Ausstattung des Hauses ist eher einfach bis durchschnittlich, der Bau- und Erhaltungszustand ist durchschnittlich bis in geringem Maß instandsetzungsbedürftig.
Das Baualter beträgt zum Bewertungsstichtag 20Jahre, die gewöhnliche Gesamtlebensdauer derartiger Gebäude kann mit 50 Jahren angenommen werden.
Ein Energieausweis iSd EAVG liegt für das Gebäude nicht vor.
Zur Liegenschaft gehört kein Zubehör (die vorhandene Kücheneinrichtung weist keinen Zeitwert mehr auf).
Das Haus wird nach Angaben der Verpflichteten für die Eigennutzung verwendet, der Bewertung wird Bestandfreiheit zugrundegelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt Newsletter Anmelden !