Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Thujenhecke

Dieses Grundstück mit den darauf befindlichen Gebäuden liegt am Ortsrand von St. Margarethen in einem aufgelockert bebauten Gebiet. Die Aufschließung und Erreichung erfolgt über die nordseitig vorbeiführende Prof.-Rainer-Straße. Die Lage des Grundstückes ist eben, die Figuration in etwa rhomboidförmig.
INFRASTRUKTUR:
Autobushaltestellen, Gaststätten und Einkaufsmöglichkeiten sind in St. Margarethen, durchaus im Nahbereich gelegen und zu Fuß erreichbar. Die größeren öffentlichen Anschlussstellen sowie infrastrukturellen Gegebenheiten befinden sich in der Landeshauptstadt Eisenstadt.
GEBÄUDEBESCHREIBUNG:
WOHNGEBÄUDE:
Dieses wurde wie dem genehmigten Baubescheid zu entnehmen 1978  errichtet und erfolgte die Benützungsfreigabe 1988. Ein weiterer Baubescheid liegt von 2000 vor, für einen Zubau ohne Benützungsbewilligungsbescheid. Weiters wird festgehalten, dass für den Dachgeschossausbau im Bereich des Altbaus keine Bau- und Benützungsfreigabe uns bekannt ist.
Das Gebäude ist dreigeschossig, bestehend aus Keller-, Erd- und Dachgeschoss hergestellt. An Räumlichkeiten sind im Dachgeschoss vorhanden: Vorraum, ehemaliges Chefbüro, Terrasse, Büro, Toilette, 2 Zimmer und Waschraum. Im Erdgeschoss befinden sich 3 Zimmer, Wohnzimmer, Küche, 2 WC`s, Badezimmer, 2 Vorräume, Wohnen / Kochen, Ein- und Durchfahrt, Vorplatz und Terrasse. Das Kellergeschoss beinhaltet: Garage, 2 Kellerräume Vorraum und WC.
NEBENGEBÄUDE:
Ein genaues Erbauungsdatum dieses Gebäudes ist nicht bekannt. Pläne und Bescheide liegen keine vor.
Es ist eingeschossig, in Massivbauweise hergestellt und befindet sich an der südostseitigen Grundstücksgrenze.
Über dem Nebengebäude befindet sich ein Flachdach mit Blecheindeckung. Die Fassadenflächen sind zweiseitig verputzt, die Stirnseite Richtung Wohnhaus mit Nut- und Federbretter verschalt. Eingebaut sind drei Kunststofffenster sowie ein Metallkipptor. Zur Nordseite besteht eine Brandschutztüre. Innenliegend ist das Mauerwerk zum Nachbargrundstück sowie die Mauer zum Garten unverputzt und das Betonsteinmauerwerk ersichtlich. Die Untersicht des Pultdachstuhles ist mit Nut- und Federbretter verschalt.
Lt. Angabe bestehen eine Wasser- und Stromzuleitung, welche jedoch unvollständig sind.
Der Zustand ist als mäßig zu bezeichnen.
AUSSENANLAGEN:
Im Anschluss an das Wohnhaus besteht eine Gartenfläche, welche stark verwachsen und ungepflegt ist.
Zweiseitig vorhanden eine Maschenzauneinfriedung, an der rechten Seite eine Thujenhecke – mit einer geschätzten Höhe von ca. 4,0 m, rückwärtig eine Maschenzau-einfriedung mit lebendem Laubzaun.
Die Gartenfläche ist mit einigen Bäumen und Sträuchern bepflanzt.
Vor der Garage Richtung Garten besteht eine Ausfahrtsrampe mit Verbundsteinen, welche verwachsen ist mit Rigol im Bereich des Garagentors.
Der Verpflichtete gibt an, dass sich im Bereich der Thujenhecke sowie auch im Garten eine Bewässerungsanlage befindet.
Die Auffahrt zum Haus ist mit Verbundsteinen ausgelegt und befindet sich im Bereich des Tores eine Sprechanlage.
Die Vorgartenfläche ist begrünt und besteht ein Waschbetontraufenpflaster. Straßenseitig ist das Grundstück mit einem Sockel- und Pfeilermauerwerk in Sichtausführung aus Beton eingefriedet und besteht ein Metallzaun.

BG Eisenstadt

PLZ/Ort:
7062 St. Margarethen


Jetzt Newsletter Anmelden !