Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich

Einbauküche

Die Liegenschaft ist mit einem Wohnhaus in Massivbauweise bebaut. Der südliche Teil des Objektes wurde ab 2010 gebaut. Der nördliche Teil wurde ab dem Jahr 2012 angebaut und ist als Rohbau vorhanden. Bestand und Zubau weisen ein Kellergeschoss, Erdgeschoss und Dachgeschoss auf, wobei der erste Bauabschnitt voll ausgebaut ist. Das Kellergeschoss, welches ebenfalls zum Teil zu Wohnzwecken dient, liegt auf Grund des Gefälles an der Ostseite frei. Das gegenständliche Objekt weist ein Satteldach auf und ist mit einer Ziegeleindeckung versehen. Beim Anbau wurden Gaupen ausgeführt.
Bestand: Die Wandoberflächen und Deckenuntersichten wurden, sofern nicht mit keramischen Platten belegt oder mit Holzverkleidungen/Holzpaneelen versehen, verputzt, bzw. gespachtelt und gestrichen. Im den WCs, den Badezimmer und in Teilbereichen der Küche, wurden an den Wänden keramische Platten verlegt. Der Fußboden weist verschiedene Arten von Belägen auf. Diese reichen von keramischen Platten und PVC über Kork- bis hin zu Laminatbelägen.
Die Innentüren wurden als Vollbautüren ausgeführt, die an Holzzargen angeschlagen sind. Die Fenster sind als isolierverglaste Kunststofffenster ausgeführt. Teilweise wurden als Sonnenschutz außenseitig Rollos angebracht.
Die zur Nutzung erforderlichen Sanitärgegenstände sind vorhanden. Im Erdgeschoss wurde ein Behinderten-WC hergestellt.
Beheizung und Warmwasseraufbereitung erfolgen über eine Warmwasserzentralheizung die mit Öl befeuert wird. Im Tankraum ist ein Öltank mit 2.000 l untergebracht.
Zubau: Der Zubau weist einen Rohbau-Zustand auf.

Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:
Im Eigentum der Verpflichteten befindet sich eine Einbauküche. Die Küche besteht aus Systemmöbeln mit Maßelementen und umfasst Küchenunter- und Oberschränke, Küchengeräte
(E-Herd 4 Platten, Geschirrspüler, Backrohr, Kühlschrank, Mikrowelle), Abwäsche mit Armaturen.


Sonstige Hinweise:
Bei der Objektgröße von 150 m² handelt es sich um die Fläche des Bestandes ohne Zubau.
In Bezug auf die Dokumentation wird auf das Langgutachten hingewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt Newsletter Anmelden !