Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Eigentumswohnung in 1120 Wien

Mehrgeschossiges Wohnhaus bestehend aus Keller, Erdgeschoss, vier Obergeschossen und Dachboden mit der Anschrift Schallergasse 45, 1120 Wien.
Die Kellerabteile befinden sich im gemeinsamen Eigentum der Miteigentümer, wobei die einzelnen Kellerabteile den jeweiligen Wohnungen zugeordnet sind. Das Gebäude wurde 1903 in Massivbauweise entsprechend den damaligen Bauvorschriften errichtet.
Bis auf kleinere laufende Instandhaltungsmaßnahmen sind derzeit keine Arbeiten im Haus geplant. Die Reparaturrücklage wies zum 31.12.2015 ein Minus in Höhe von etwa EUR 312,00 auf.
37/874 Anteile untrennbar verbunden mit Wohnungseigentum an Wohnung 5/6.
Die Wohnung ist im Ergeschoss gelegen und straßenseitig auf die Schallergasse ausgerichtet.
Vom Wohnungseingang gelangt man in den Vorraum,in dem eine Küchenzeile untergebracht ist. Hinter diesem Vorraum mit Küche liegt ein weiterer kleiner Vorraum, von dem aus man das straßenseitige Wohnzimmer und die planmäßige Küche betritt, welche derzeit jedoch als Schlafkabinett genutzt wird. Weiters gelangt man von diesem Vorraum aus auch in das Bad mit WC, von diesem Bad aus wiederum durch eine nachträglich eingebaute Türe in den Lichthof.
Laut Nutzwertfeststellung vom 24.01.2002 beträgt die Wohnnutzfläche der Wohnung 44,88 m².
Beachtlich für die Bewertung des Objektes war die mit den Liegenschaftsanteilen zu übernehmende Rückzahlungsverpflichtung eines Darlehens, welches die Wohnungseigentümergemeinschaft für im Jahr 2012 durchgeführte Sanierungsarbeiten aufgenommen hat. Zur Tilgung dieses Darlehens werden allen Miteigentümern von der Hausverwaltung monatlich entsprechende Beträge vorgeschrieben. Zum Bewertungsstichtag haftete das Darlehen für die Liegenschaft noch mit EUR 37.683,33 aus. Für die Bewertung wurde für den gegenständlichen 37/874 Anteil ein aliquoter, aufgerundeter Betrag in Höhe von EUR 1.600,00 berücksichtigt. Da das Darlehen von der WEG (Wohnungseigentümergemeinschaft) aufgenommen wurde, ist es für einzelne Eigentümer nicht vorzeitig rückzahlbar und muss vom Ersteher der gegenständlichen Liegenschaftsanteile anteilsmäßig übernommen werden.
Die monatlichen Vorschreibungen für Betriebskosten betragen EUR 177,27 inkl. USt.
Die Wohnung wurde von der Familie des Verpflichteten selbst genutzt, weshalb die Bewertung unter der Annahme der Bestandsfreiheit erfolgte.
Gemäß § 27 Abs 3 WEG ist die durch ein Vorzugspfandrecht gesicherte Forderung vom Ersteher ohne Anrechnung auf das Meistbot zu übernehmen, wenn sie in der Verteilungsmasse keine Deckung findet.
Die Vereinbarung über die Aufteilung der Aufwendungen CLNr 17a ist zu übernehmen.

Grundstücksgröße: 353 m²

Objektgröße: 44,88 m²


Schätzwert: 61.400,00 EUR

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Vadium: 6.140,00 EUR

Geringstes Gebot: 30.700,00 EUR


Sonstige Hinweise:Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Laut Auskunft der Immobilienverwaltung Pusta & Partner Hausverwaltung GmbH erfolgte die Finanzierung einer bereits 2012 durchgeführten umfassenden Sanierung mittels Kreditaufnahme durch die Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dieses Darlehen wurde jedoch nicht im Grundbuch eingetragen. Für die Tilgung dieses Sanierungsdarlehens werden allen Miteigentümern von der Hausverwaltung laufend mit den sonstigen monatlichen Vorschreibungen die entsprechenden Beträge zur Darlehenstilgung vorgeschrieben.
Die Rückzahlung begann am 10.01.2013 und läuft insgesamt 10 Jahre. Dieses Darlehen muss vom Ersteher der gegenständlichen Liegenschaftsanteile (W 5/6) anteilsmäßig übernommen werden.
Da das Darlehen von der WEG (Wohnungseigentümergemeinschaft) aufgenommen wurde, ist es laut Auskunft der Pusta & Partner Hausverwaltung GmbH für einzelne Eigentümer nicht vorzeitig rückzahlbar.
Die Tatsache, der vom Ersteher zu leistenden Darlehensrückzahlung (Eintritt in das Darlehen) wurde in der Bewertung bereits berücksichtigt.
Weitere Details siehe Langgutachten.

Gericht: BG Meidling
Aktenzeichen: 081 10 E 14/16a
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Letzte Änderung: 30.09.2016
Versteigerungstermin: am 18.11.2016 um 10:30 Uhr
Versteigerungsort: 1120 Wien, Schönbrunner Straße 222-228/3/5/Saal E, Eingang Ruckergasse
Telefonkontakt: 01/815 80 20 DW 309722
Besichtigungszeit: Von Amts wegen wird gemäß § 176 Abs 2 EO die Besichtigung des zur Versteigerung gelangenden Objektes auf den 10.11.2016, 17.00 bis 19.00 Uhr, festgesetzt.
Der Verpflichtete sowie Dritte (Mieter und andere Nutzungsberechtigte) haben die Besichtigung der Wohnung jedem Interessierten zu gestatten bzw. zu dulden (§ 176 Abs 1 EO). Wird die Besichtigung verweigert, so kann sie mit Hilfe des Gerichtsvollziehers durch kostenpflichtige zwangsweise Öffnung der Wohnung erfolgen.
Ort und Zeit der Einsichtnahme: 1120 Wien, Schönbrunner Straße 222-228/3/5/Zi 27, Montag – Freitag 8.00 – 12.00 Uhr
Sonstiges:

Grundbuch: 01305 Meidling
EZ: 2273
Grundstücksnr.: .1236
BLNr: 34
Liegenschaftsadresse: Schallergasse 45
PLZ/Ort: 1120 Wien


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt Newsletter Anmelden !