Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Edikte Laa an der Thaya

Das Presshaus mit dem Einstellraum ist in Massivbauweise ausgeführt und besteht das Mauerwerk aus kleinformatigen gebrannten Mauerziegeln, welche beidseitig verputzt sind. Das Presshaus weist zum Dachboden eine gewölbte Ziegeldecke zwischen Stahlprofilschienen auf, beim Einstellraum ist keine Decke vorhanden. Das sattelförmige Dach ist mit gebrannten Dachziegeln eingedeckt, die Hängerinne ist in verzinkter Ausführung errichtet und weist kein Regenfallrohr auf. Die Fassadenfläche zur Kellergasse besteht aus einem groben Verputz, das Tor und die Türen sowie die Fenster sind in Holz gefertigt.

Das Presshaus weist eine lichte Raumhöhe von ca. 3 m auf (ebenso der Einstellraum), im Presshaus besteht ein Betonpflaster und sind die Wand- und Deckenflächen verputzt. Beim Einstellraum ist ebenfalls ein Betonpflaster vorhanden, auch hier sind die Wandflächen teilweise verputzt.
Im Anschluss an den Pressraum besteht eine ziegelgewölbte Kellerröhre, der Kellerhals hat eine Länge von ca. 6 m und die Kellerröhre eine Länge von etwa 8 m. Die Höhe des ziegelgewölbten Kellers beträgt ca. 2 m und die Breite etwa 2,70 m. Als Fußboden besteht ein Erdboden.
Links neben dem Presshaus wurde ein Einstellraum in Massivbauweise zugebaut, dieser ist konsenslos errichtet und wird in diesem Zusammenhang auf den § 19 Abs. 4 des NÖ Raumordnungsgesetzes 1976 verwiesen. Als Fußboden besteht ein Erdboden, die Wände sind raumseitig unverputzt und das Pultdach ist mit Welleternit eingedeckt. Straßenseitig besteht ein Holztor, darüber ist im Giebelbereich eine Welleternitverkleidung vorhanden.
Die Dacheindeckung ist teilweise kaputt, der Fassaden- und Innenwandverputz weist Verputzschäden auf.

 

Edikte leider abgelaufen !

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt Newsletter Anmelden !