Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich
Immobilien Suche
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Haus in Bregenz

Die gegenständliche Liegenschaft liegt in Langen bei Bregenz, in der Parzelle Gschwend. Es handelt sich um eine schöne, ruhige, ländliche Lage an einer Sackgasse. Das Gebäude umfaßt ein Untergeschoss mit Garage und Nebenräumen, eine Einliegerwohnung im Erdgeschoss und eine Hauptwohnung im Erd- und Obergeschoss. Das Gebäude ist in Massivbauweise errichtet. Fenster Kunststofffenster, isolierverglast. Heizung Luftwärmepumpe, zusätzlich Festbrennstofffeuerung. Bodenbeläge Fliesen, Feinsteinzeug, Laminat, Wände Decken verputzt, gemalt. Das Gebäude weist verschiedene Mängel/Schäden auf. Fertigstellungsarbeiten sind erforderlich.

Grundstücksgröße:863 m²

Objektgröße:220,50 m²


Schätzwert:515.000,00 EUR

Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:Erdgeschoss-Einlieger:
Küche: Küchenblock mit Ober- und Unterschränken. Geräte: Backofen, Cerankochfeld, Dunstesse, Kühlschrank, Geschirrspüler.
Bad: Waschtisch
Erdgeschoss-Hauptwohnung:
Vorraum: Chromstahlgarderobe mit Glasplatte und Hängeteil
Küche: Einbauküche mit Kücheninsel. Geräte: Backofen, Cerankochfeld, Dunsthaube, Nirosta-Spüle, Geschirrspüler, Dampfgarer, eingebaute Kafeemaschine
Kellerraum: Wandregale
Bad: Unterschrank 3 teiligWert des mitzuversteigernden Zubehörs:8.450,00 EUR

Vadium:51.500,00 EUR

Geringstes Gebot:386.250,00 EUR


Sonstige Hinweise:TZ 1 a 2531/2001:
Geh- und Fahrrecht auf Gst 237/4 in EZ 73 für Gst 237/7.
Ein Energieausweis gemäß Energieausweis-Vorlage-Gesetz wird nicht übergeben.
Verweis auf vollinhaltliches Gutachten.
Allgemeine Aufforderung an die Pfandgläubiger
Diejenigen Gläubiger, für die auf dieser Liegenschaft pfandrechtlich sichergestellte Forderungen haften, mit Ausnahme der Simultanpfandgläubiger und der Gläubiger mit bedingten Forderungen, werden aufgefordert, vor dem Versteigerungstermin die Erklärung abzugeben, ob sie mit der Übernahme der Schuld durch den Ersteher unter gleichzeitiger Befreiung des bisherigen Schuldners einverstanden sind.
Wird keine Erklärung abgegeben, so wird die Forderung durch Barzahlung berichtigt. Der Gläubiger kann sich aber noch in der Verteilungstagsatzung mit der Übernahme der Schuld in Anrechnung auf das Meistbot durch den Ersteher und der Befreiung des früheren Schuldners einverstanden erklären.
Aufforderung an die öffentlichen Organe bezüglich der Steuern und sonstigen öffentlichen Abgaben
Die öffentlichen Organe, die zur Vorschreibung und Eintreibung der von der Liegenschaft zu entrichtenden Steuern, Zuschläge, Gebühren und sonstigen öffentlichen Abgaben berufen sich, werden aufgefordert, in Ansehung aller dieser öffentlichen Abgaben, die auf der oben bezeichneten Liegenschaft pfandrechtlich sichergestellt sind, die Erklärung abzugeben, ob der Übernahme der Schuld durch den Ersteher unter gleichzeitiger Befreiung des bisherigen Schuldners zugestimmt wird.
Wird keine Erklärung abgegeben, wird die Forderung durch Barzahlung berichtigt. Der Gläubiger kann sich aber noch in der Tagsatzung mit der Übernahme der Schuld in Anrechnung auf das Meistbot durch den Ersteher und der Befreiung des bisherigen Schuldners einverstanden erklären.
Die bis zum Versteigerungstermin rückständigen, von der Liegenschaft zu entrichtenden Steuern, Zuschläge, Gebühren und sonstigen öffentlichen Abgaben samt Zinsen und anderen Nebengebühren, die noch nicht pfandrechtlich sichergestellt sind, müssen spätestens im Versteigerungstermin vor Beginn der Versteigerung angemeldet werden, widrigens diese Ansprüche erst nach voller Befriedigung des betreibenden Gläubigers aus der Versteigerung berichtigt werden würden.

Gericht: BG Bregenz
Aktenzeichen: 911 11 E 398/11p
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Letzte Änderung: 30.01.2017
Versteigerungstermin: am 02.03.2017 um 10:30 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Bregenz, Bergmannstraße 1, 6900 Bregenz, Saal B30, 1.Stock (Neubau)
Telefonkontakt: 05 76014 3450 00
Besichtigungszeit: Die Besichtigung findet am Mittwoch, den 01.03.2017 um 10:00 Uhr an Ort und Stelle statt.
Ort und Zeit der Einsichtnahme: Zimmer B17
von 08:00 – 12:00 Uhr
Sonstiges: Der Ersteher hat gemäß § 150 EO ohne Anrechnung auf das Meistbot die Dienstbarkeit des
Geh- und Fahrrechtes auf GST 237/4 in EZ 73 für GST 237/7, die außerbücherliche
Dienstbarkeit der Wasserleitung zu Gunsten der Metzgerei E. und der Bäckerei
W. sowie allenfalls wirksam begründete Bestandrechte zu übernehmen.
Das Vadium kann nur in Form von inländischen Sparurkunden erlegt werden.

Grundbuch: 91115 Langen
EZ: 525
Grundstücksnr.: 237/7
BLNr: 4
Liegenschaftsadresse: Gschwend 313
PLZ/Ort: 6932 Langen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt Newsletter Anmelden !