Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich

Wald Bezirk St. Pölten

Nördlich des Ortszentrums von Göblasbruck und westlich des Mühlbaches gelegen;
unförmiges Grundstück;
als Wald bzw. Garten genutzte Grundstücke; im nordöstlichen Teil der Wiese befindet sich ein Landschaftsteich mit einer Fläche von ca. 1.300 m²; Wald ungleichförmig bestockt; tlw. etwas lückig; überwiegend Laubholzbestockung; stark ungleichaltrig, von 30 bis ca. 100 Jahren
Wegerschließung: die Zufahrt bis zur Brücke beim Mühlbach befindet sich im öffentlichen Gut, Zufahrt über Brücke über Mühlbach (GstNr. 1239 KG Göblasbruck) grundbücherlich sichergestellt; überfahrt über Fremdgrund bei Mühlbach (GstNr. 1177/40) erforderlich, dahingehend keine Rechtsunsicherheiten bekannt

Grundstücksgröße: 8.548 m²


Schätzwert: 19.600,00 EUR

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Vadium: 1.960,00 EUR

Geringstes Gebot: 9.800,00 EUR


Sonstige Hinweise:Eine detaillierte Beschreibung ist dem Langgutachten zu entnehmen.
Unter dem geringsten Gebot findet ein Verkauf nicht statt.
Ohne Anrechnung auf das Meistbot zu übernehmen: keine Lasten
Der Ersteher erwirbt im Zwangsversteigerungsverfahren – sofern nichts anderes angekündigt wird – grundsätzlich lastenfrei. Ausgenommen davon sind stets Lasten aus (Abgaben)bescheiden mit dinglicher Wirkung, weil solche Lasten auf den Ersteher übergehen.
Die Liegenschaft unterliegt dem Niederösterreichischen Grundverkehrsgesetz (§§ 29 ff NÖ GVG 2007). ALS BIETER DÜRFEN NUR PERSONEN ZUGELASSEN WERDEN, DIE INNERHALB VON VIER WOCHEN NACH BEKANNTMACHUNG DIESES TERMINS BEI DER GRUNDVERKEHRSBEHÖRDE ANSUCHEN UND DEM EXEKUTIONSGERICHT
– EINE RECHTSKRÄFTIGE ENTSCHEIDUNG GEMÄß § 31 Abs 2 NÖ GVG 2007 ODER
– EINE MITTEILUNG NACH ABS 3 LETZTER SATZ NÖ GVG 2007 VORLEGEN
(§ 31 ABS 1 NÖ GVG 2007)

Gericht:BG St. Pölten
Aktenzeichen:192 11 E 19/15v
wegen:Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Letzte Änderung:18.08.2017
Versteigerungstermin:am 15.03.2018 um 10:30 Uhr
Versteigerungsort:Bezirksgericht St. Pölten, Schießstattring 6, 3100 St. Pölten, Saal E55, Erdgeschoss
Telefonkontakt:02742/809-617
Besichtigungszeit:Die verpflichtete Partei hat die Besichtigung der Liegenschaft zu gestatten und für deren Zugänglichkeit zu sorgen (§ 176 Abs 1 EO). Die Festlegung eines Besichtigungstermins durch das Gericht erfolgt nur über rechtzeitigen schriftlichen Antrag gemäß § 176 Abs 2 EO.
Ort und Zeit der Einsichtnahme:Das Originalgutachten kann von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 15:30 Uhr bei der Servicestelle des Bezirks- und Landesgerichts St. Pölten eingesehen werden.
Sonstiges:Als VADIUM werden NUR Sparbücher angenommen (§ 147 EO).
ALS BIETER DÜRFEN NUR PERSONEN ZUGELASSEN WERDEN, DIE INNERHALB VON VIER WOCHEN NACH BEKANNTMACHUNG DIESES TERMINS BEI DER GRUNDVERKEHRSBEHÖRDE ANSUCHEN UND DEM EXEKUTIONSGERICHT
EINE RECHTSKRÄFTIGE ENTSCHEIDUNG NACH § 31 ABS 2 ODER
EINE MITTEILUNG NACH ABS 3 LETZTER SATZ VORLEGEN
(§ 31 ABS 1 NÖ GVG 2007)

Grundbuch:19456 Göblasbruck
EZ:863
Grundstücksnr.:603/1, 1189/1
BLNr:1
PLZ/Ort:3150 Göblasbruck


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt Newsletter Anmelden !