Versteigerungs Katalog und Abverkauf aus Österreich

8230 Hartberg

Die Grundstücke, welche in natura eine wirtschaftliche Einheit darstellen, liegen außerhalb des Stadtgebiets von Hartberg, in Richtung Grafendorf, ostseitig von der gelegen. Die Lage der Grundstücke ist eben, die Figuration der zusammenhängenden Grundstücke dreiecksförmig.
Infrastruktur:
Öffentliche Haltestellen, Gaststätten und Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Gebrauch sind im Nahbereich, in einer Entfernung von  km, vorhanden.
Nutzung:
Das Gebäude war zum Zeitpunkt der Befundaufnahme bewohnt.
Gebäudebeschreibung:
Wohngebäude:
Wie den beiliegenden Einreichunterlagen zu entnehmen, wurde das Objekt mit Bescheid im Jahr 2004 hergestellt. Das Haus ist dreigeschossig in Massivbauweise ausgeführt (Keller-, Erd- und Dachgeschoss), wobei der Dachgeschossausbau zum Teil in Leichtbauweise besteht, die Grundrissform ist in etwa T-förmig. Anzumerken ist, dass es sich um ein Doppelhaus handelt. Das zu bewertende Objekt hat die Bezeichnung Top A im Einreichplan.
An Räumlichkeiten sind im Dachgeschoss vorhanden 3 Zimmer, Schrankraum, WC, Badezimmer und Vorraum.
Im Erdgeschoss Küche mit Wohn- und Esszimmer, Speis, WC, Zimmer, Vorraum und Terrasse, sowie im Kellergeschoss Nebenräumlichkeiten wie Heizraum, Tankraum, Waschküche und Vorraum.
Die Aufschließung und Erreichung von Grund und Gebäude erfolgt, wie bereits vor festgehalten, über die Baumschulgasse aus, welche westseitig am Grundstück vorbeiführt. Der Zugang erfolgt straßenseitig über eine Vorlegestufe im Bereich des Vordachs. Die Geschosse untereinander, EG / DG, sind durch eine zweiläufige Massivstiege miteinander verbunden. Der Spitzboden ist vom Dachgeschoss aus über eine ausziehbare Treppe erreichbar. Die Verbindung KG / EG ist einerseits durch eine außen liegende einläufige Massivstiege gegeben bzw. über eine zweiläufige Stiege vom Vorraum Erdgeschoss.
Carport mit Stüberl und Abstellbereichen:
Ein genaues Baujahr von diesem Carport mit Stüberl und Abstellräumen ist nicht bekannt. Vermutlich dürfte es zum gleichen Zeitpunkt errichtet worden sein wie das Wohngebäude. Es ist zur Gänze eingeschossig hergestellt, besitzt etwa rechteckige Grundrissform und ist in Holzriegelbauweise errichtet, wobei ein Teilbereich (Abstellraum) offen ist.
An Räumen sind vorhanden ein Abstellraum (offen), ein PKW-Einstellraum, Abstellraum sowie Stüberl. An das Carport angeschlossen ein Holzlagerteil, sowie eine Terrasse. Die Aufschließung und Erreichung von Grund und Gebäude erfolgt gleichartig wie beim Wohngebäude. Zugänge sind von der Straßenseite, als auch von der Gartenseite aus möglich.
Außenanlagen:
Im Bereich des Haupteingangs, wie bereits festgehalten, ein Vordach aus einer Holzkon-struktion, zur Westseite beim Zugang offen, zur Nordseite vorhanden ein fix verglastes Kunststofffenster. Die gesamte Vorplatzfläche ist verfliest mit einer verfliesten Ausgleichsstufe zum angeschlossenen Verbundsteinplattenzugang. Weiters vorhanden eine Verbundsteinstufe mit einem Verbundsteinzugang zum Wohnhaus. Die Verbundsteine sind mit Rasensteinen zum Traufenpflaster, welches aus Rundkies besteht, abgeschlossen bzw. mit Bitukies bzw. zum Bitukies der Carportzufahrt.
Die Zufahrt zum Haus ist asphaltiert und handelt es sich hier um eine Sackgasse. Ebenfalls asphaltiert ist die Vorplatzfläche beim Carport und das Carport selbst. An der Vorderseite hat das Carport ein Rigol mit einem Bodenablauf.
Im Anschluss an die Terrasse zur Westseite vorhanden eine Grünzone mit div. Bäumen und Sträuchern bepflanzt, sowie die Ziersteinmauer Richtung Carportzufahrt. Ebenso vorhanden eine Abgrenzung (Weg – Straße) über einen Zaun (Ziersteinpfeiler mit Metallfeldern). Zur Südseite besteht eine Steinschlichtungsmauer bzw. eine lebende Hecke. Die gesamten Außenanlagen befinden sich in einem sehr gepflegten und guten Zustand.


BG Hartberg

Bezirksgericht Hartberg, Zi.Nr.10,Part.


Jetzt Newsletter Anmelden !